Wichtige Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende

Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України/ | русский - Russian Важная информация для военных беженцев из Украины

- vom Land Berlin
- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
- vom Bund

Informationen zum Coronavirus COVID-19

- vom Land Berlin
- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
- vom Bund

Inhaltsspalte

BAD GODESBERG – 60 Jahre Partnerschaft: Bad Godesberg und Steglitz-Zehlendorf feiern zusammen auf der Steglitzer Woche

Delegationsbesuch aus Bad Godesberg im Rathaus Zehlendorf (27. Mai 2022)
Delegationsbesuch aus Bad Godesberg im Rathaus Zehlendorf (27. Mai 2022)
Bild: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

BAD GODESBERG / Mai 2022

In Steglitz-Zehlendorf ist es guter Brauch, die „Steglitzer Woche“ als Bühne für den Empfang hochrangiger Gäste aus den Partnerstädten zu nutzen. An diese Tradition anknüpfend, war es auch 2022 wieder so weit. Nicht nur, dass die beliebte Festwoche nach zweijähriger Corona-Abstinenz wieder an den Start gehen konnte: das 60. Jubiläum der gemeinsamen Städtepartnerschaft mit Bonn-Bad Godesberg sorgte für zusätzliche Feierlaune. Rund um Christi Himmelfahrt, vom 25. bis 27. Mai 2022, hieß Bezirksbürgermeisterin Maren Schellenberg (Bild Mitte) den stellvertretenden Bezirksbürgermeister Michael Wenzel (Bild links), sowie Christian Schäfer, Leiter der Bezirksverwaltungsstelle Bad Godesberg (Bild rechts), herzlich willkommen.

Festplakat Steglitzer Woche 1962
Festplakat Steglitzer Woche 1962
Bild: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin

Ein Blick zurück in die Historie

Fast auf den Tag genau vor zehn Jahren, um Pfingsten herum (24. bis 28. Mai 2012), hatten sich am gleichen Ort Gäste aus Bad Godesberg eingefunden, um das halbe Jahrhundert gebührend zu feiern. Flankiert von ihren beiden Stellvertretern, führte die damalige Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann die rheinische Delegation an. Gastgeber in Steglitz-Zehlendorf war der ehemalige Bezirksbürgermeister Norbert Kopp (Amtszeit 2006-2016).

Bemerkenswert ist die Vorgeschichte der Städtefreundschaft zwischen beiden Bezirken: Unter dem Eindruck des Mauerbaus im August 1961 hatte ein Stadtverordneter des Godesberger Stadtrats die Initiative ergriffen, ein Freundschaftsabkommen mit einem noch zu bestimmenden Westberliner Bezirk abzuschließen. Man war in tiefer Sorge um die Freiheit Westberlins und bemühte sich darum, Brücken zu schlagen und Solidarität zu zeigen.

Im Antragstext für den Godesberger Stadtrat formulierte der Stadtverordnete seine Zielsetzung wie folgt:

Im Rahmen dieses freundschaftlichen Kontaktes sollen Brücken geschlagen werden von Schulen, Vereinen aller Art, Jugendverbänden, aber auch von Familien untereinander, sowie der Austausch von Kindern und Schülern in der Ferienzeit gefördert werden.

Empfang am Vorabend der Steglitzer Woche (Bürgersaal im Rathaus Zehlendorf, 25. Mai 2022)
Empfang am Vorabend der Steglitzer Woche (Bürgersaal im Rathaus Zehlendorf, 25. Mai 2022)
Bild: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Die beiden damaligen Bezirksbürgermeister Heinrich Hopmann (Bad Godesberg) und Peter Bloch (Steglitz; Amtszeit 1959-1965) unterzeichneten das Freundschaftsabkommen im Juni 1962 – auf der Steglitzer Woche. „Rheinpfalz, im Zeichen des Weins und des Frohsinns“ lautete das Motto der Steglitzer Woche 1962. Auf dem Festplakat stößt ein gekrönter Berliner Bär mit einer pfälzischen Weinkönigin auf eine gelungene Festwoche an, beide mit einem Weinglas in der Hand.

Der erste Gegenbesuch einer Steglitzer Delegation ins Rheinland folgte schon im Juli 1962, nur wenige Wochen später. Ein erster kultureller Höhepunkt der jungen Partnerschaft war zweifellos das Gastspiel des Berliner Schiller-Theaters unter der Leitung von Boleslaw Barlog und das Konzert der von Herbert von Karajan geleiteten Berliner Philharmoniker – beides im Jahre 1965.

Grüne Oase: Museumsdorf Düppel
Grüne Oase: Museumsdorf Düppel
Bild: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Zum 60sten: Rahmenprogramm zum Partnerschaftsjubiläum

Am Vorabend der Steglitzer Woche 2022 begrüßte Bezirksbürgermeisterin Maren Schellenberg ihre Bad Godesberger Gäste offiziell beim traditionellen Empfang im Bürgersaal des Rathauses Zehlendorf.

Der Feiertag Christi Himmelfahrt, 26. Mai 2022, stand ganz im Zeichen des Rahmenprogramms, das das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf für seine Gäste aus der Bundesstadt Bonn zusammengestellt hatte:
Ein Stück intakter Natur inmitten der Großstadt, Fauna und Flora hautnah, konnten die Godesberger bei einer Führung auf dem Gelände des Museumsdorfes Düppel erleben.

Goerzwerk - Denkmalgeschützte Fassade
Goerzwerk - Denkmalgeschützte Fassade
Bild: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Wo Tradition auf Innovation trifft: Das Goerzwerk

Am Nachmittag schloss sich eine Besichtigung des Lichterfelder Goerzwerk-Ensembles an. Mit der Wiedereröffnung des Gebäudekomplexes im Jahr 2015 sind Tradition und Innovation eine glückliche Verbindung eingegangen. Viele Startup-Unternehmen haben sich in dem attraktiven Industriedenkmal aus den 1920er Jahren angesiedelt und der historischen Architektur neues Leben eingehaucht. Nachhaltigkeit, flache Hierarchien, gechillte Work-Life-Balance, eine Extraportion Pioniergeist: all das beflügelt die Macherinnen und Macher des Goerzwerk-Projekts. Kaum überraschend, dass das Ensemble mit seinen luftigen Lofts und der Dachterrasse gerne als Filmkulisse für Dreharbeiten oder für große Party-Veranstaltungen angefragt wird. Die vermietbaren Flächen waren so schnell vergriffen wie warme Semmeln. Wer als Neumieter auf die Warteliste will, muss Glück und Geduld haben … „Die grüne Seele im Südwesten Berlins“ – so die zutreffende Eigenzuschreibung auf der Webseite der GOERZWERK GmbH & Co. KG.

Neben Bezirksbürgermeisterin Maren Schellenberg begleiteten BVV-Vorsteher René Rögner-Francke, Gisela Pflug, Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Steglitz-Zehlendorf e.V., sowie Vereinsvorstandsmitglied Heinz-Joachim Elbe, die Bad Godesberger Delegation durch einen ereignis- und spannungsreichen Tag.

Schlusspunkt des Himmelfahrts-Tagespensums war der Festauftakt auf der Steglitzer Woche. Bei der offiziellen Eröffnung auf dem Festgelände am Teltowkanal ging es nicht wie 1962 um Reben-, sondern um Gerstensaft. Dabei übernahm Maren Schellenberg zum ersten Mal seit Amtsantritt den Fassbieranstich: Königsdisziplin einer jeden Rathauschefin, eines jeden Rathauschefs. Die Mission Anstich meisterte sie bravourös und zeigte sich anschließend mit ihren beiden Amtsvorgängern Norbert Kopp und Cerstin Richter-Kotowski (Amtszeit 2016-2021) und erhobenem Krug auf der Bühne.

Am Vormittag des Abreisetages, dem 27. Mai 2021, trafen sich die beiden Gäste aus Bad Godesberg mit der Bezirksbürgermeisterin und einer nach fachlichen Gesichtspunkten zusammengesetzten Abordnung des Bezirksamtes zu politischen Gesprächen im Rathaus Zehlendorf. Im Zentrum dieser Gespräche stand das Thema Personalrekrutierung.

Ausblick

Mit 60 Jahren haben die Partnerschaften zu Bad Godesberg und Hann. Münden nun den Status der „reifen Jugend“ bzw. beginnender Altersweisheit erreicht. Auch wenn Curd Jürgens einst „60 Jahre und kein bisschen weise“ sang: Es ist sehr weise, über Jahrzehnte gewachsene Partnerschaften mit Leben zu erfüllen und wie eine junge Pflanze zu hegen und zu pflegen. Dabei gilt es, alle Generationen und zivilgesellschaftlichen Gruppen einzubinden. Diese Daueraufgabe endet nicht mit dem 60. Geburtstag. Denn schließlich fängt das Leben erst mit 66 Jahren an, wusste ein anderer Jürgens zu berichten.

Neben Bad Godesberg hat 2022 auch die Partnerschaft zum niedersächsischen Hannoversch Münden 60. Geburtstag. Aufgrund von Terminschwierigkeiten mussten die Jubiläumsfeierlichkeiten jedoch vertagt werden. Sie finden voraussichtlich im Herbst dieses Jahres statt.