Dezentrale Kulturarbeit

Dem Fachbereich Kultur stehen jährlich 28 000,00 Euro für kulturelle Projekte zur Verfügung. Einmal im Jahr werden die Fördermittel ausgeschrieben.
Es können maximal 6 000,00 € beantragt werden.

Gefördert werden
  • Künstlerinnen und Künstler aller Sparten
  • Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für regionalhistorische Projekte
  • Vereine

Maßgeblich für eine Bewilligung ist die Qualität des Projektes.

Da Projekten, die gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen erarbeitet werden, ein eigenes Förderprogramm zur Verfügung steht, können diese leider nicht berücksichtigt werden. Informationen finden Sie unter Projektfond Kulturelle Bildung – Fördersäule 3.

In der Zeit vom 01.10. bis 01.12. des aktuellen Kalenderjahres können Sie sich jeweils für das folgende Kalenderjahr bewerben. Über die Anträge wird voraussichtlich im Februar entschieden.
Anträge, die außerhalb des Bewerbungszeitraums eingehen, finden bei der Jury-Entscheidung keine Berücksichtigung.
Für eine fristgerechte Antragstellung ist der Eingang beim Bezirksamt entscheidend.

Antragsunterlagen
  • Antrag auf Gewährung einer Zuwendung
  • Finanzierungsplan
  • Projektbeschreibung/Konzept (ungefähr 1 DIN A4-Seite)
  • Erklärungen (statistischer Erhebungsbogen, Transparenzdatenbank, Leistungsgewährungsverordnung)
  • Referenzen:
    • Künstlerische Lebensläufe (bei regionalhistorischen Projekten: Angabe des Studienabschlusses sowie beruflicher Werdegang)
    • Demo-CD für Musikprojekte, Demo-DVD für Theaterprojekte (1 Exemplar), Links von Videoportalen
    • evtl. eine kurze bildhafte Darstellung bisheriger Projekte (ungefähr eine DIN A4-Seite)
weitere beachtenswerte Hinweise
  • Projekte sollten grundsätzlich in der Zeit vom 01.03. bis 31.12. des Folgejahres durchgeführt werden
  • Mindestförderung 1 000,00 €
  • Der Antrag ist im Original einzureichen.
  • Die Unterlagen sind weder zu heften noch in irgendeiner anderen Art und Weise zu verbinden!
Linkliste

Übersicht bisher geförderter Projekte

Dezentrale Kulturarbeit Haushaltsjahr 2020

PDF-Dokument (131.3 kB)