Drucksache - 0225/V (neu)  

 
 
Betreff: Verkehrssichere Kreuzung Martin-Buber-/Kirchstraße
Status:öffentlichAktenzeichen:156/V
 Ursprungaktuell
Initiator:GRÜNE-FraktionGRÜNE- und Linksfraktion
Verfasser:1. Steinhoff/Wojahn, Manzke-Stoltenberg, Bernhöft
2. Bader
 
Drucksache-Art:BeschlussBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
26.04.2017 
8. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung Empfehlung
18.05.2017 
4. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Ausschuss für Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste Empfehlung
07.06.2017 
4. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste vertagt   
05.07.2017 
5. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Entscheidung
19.07.2017 
11. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag vom 13.04.2017
Beitritt Linke vom 25.04.2017
BE UmNatTief vom 18.05.2017
BE OVB vom 05.07.2017
Beschluss vom 19.07.2017

 

 

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, einen Minikreisverkehr an der Kreuzung Martin-Buber- und Kirchstraße und Zebrastreifen und / oder Mittelinseln für eine sichere Zu-Fuß-Querung in den Einmündungen des Kreisverkehrs einzurichten.

 

Begründung:

 

Die bisherige Verkehrsführung ist relativ unübersichtlich, in der Hauptrelation wird schnell abgebogen und unter Umständen die Vorfahrt missachtet. Für zu Fuß Querende ist nicht leicht erkenntlich, welche Richtung ein Fahrzeug einschlagen wird, und abbiegende Fahrzeugführende können wegen unangemessener Geschwindigkeit querende Fußgänger gefährden.

 

 

 

Berlin Steglitz-Zehlendorf, den 13. April 2017

 

 

Für die Fraktion GRÜNEFür die Linksfraktion

 

 

Steinhoff/Wojahn  Manzke-Stoltenberg  BernhöftBader

 

 

Der Antrag wurde am 18.05.2017 in der 4. Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung beraten und wie folgt geändert:

 

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, einen Minikreisverkehr an der Kreuzung Martin-Buber- und Kirchstraße und Mittelinseln für eine sichere Zu-Fuß-Querung in den Einmündungen des Kreisverkehrs einzurichten.

 

Begründung:

Unverändert.

 

Bei einer Abstimmung wurde der Antrag in der geänderten Fassung mit 12 Ja-Stimmen und 1 Nein-Stimme bei 0 Enthaltungen angenommen.

 

Dem federführenden Ausschuss wird die Annahme des Antrags in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Kronhagel

Ausschussvorsitzender

 

 

Der Antrag in der geänderten Fassung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung wurde am 05.07.2017 in der 5. Sitzung des Ausschusses für Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste beraten und wiederum wie folgt geändert:

 

„Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, ob in die Investitionsplanung aufgenommen werden kann, an der Kreuzung Martin-Buber- und Kirchstraße eine sichere Querung für Fußgänger herzustellen.“

 

Begründung:

Unverändert.

 

Außerdem wurde der Betreff geändert vonEinrichtung eines Minikreisverkehrs Martin-Buber- und Kirchstraße in „Verkehrssichere Kreuzung Martin-Buber-/Kirchstraße.“

 

Bei einer Abstimmung wurde der Antrag in der geänderten Fassung mit 11 Ja-Stimmen und 2 Nein-Stimmen bei 0 Enthaltungen angenommen.

 

Der Bezirksverordnetenversammlung wird die Annahme des Antrags in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Kronhagel

Stellv. Ausschussvorsitzender

 

 

Die BVV hat in ihrer 11. Sitzung am 19.07.2017 beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, ob in die Investitionsplanung aufgenommen werden kann, an der Kreuzung Martin-Buber- und Kirchstraße eine sichere Querung für Fußgänger herzustellen.

 

 

gner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen