Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Öffentliche Auftragsvergabe

startseite

Tariftreuepflicht im Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz

Am 1. Mai 2020 ist das in wesentlichen Punkten neu gefasste Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz (BerlAVG) in Kraft getreten. Das Gesetz findet Anwendung auf alle Vergabeverfahren, die nach dem 1. Mai 2020 begonnen wurden.

Im Zuge der Novellierung wurde die Tariftreueverpflichtung bei öffentlichen Aufträgen eingeführt. Nach Inkrafttreten der Ausführungsbestimmungen werden künftig öffentliche Aufträge nur noch an Auftragnehmer vergeben, wenn diese sich verpflichten, ihren Beschäftigten bei der Auftragsausführung mindestens die Entlohnung nach den Regelungen des Tarifvertrags zu gewähren, der im Land Berlin auf das entsprechende Gewerbe anwendbar ist (§ 9 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 BerlAVG).

Tariftreue und Mindestlöhne

Die Tariftreueverpflichtung ergänzt die bisher schon geltende Pflicht, öffentliche Aufträge nur an Auftragnehmer zu vergeben, wenn diese sich verpflichten, ihren Beschäftigten wenigstens das gesetzliche Mindestentgelt nach dem Mindestlohngesetz oder einem für sie geltenden, allgemeinverbindlich erklärten Tarifvertrag zu zahlen. Darüber hinaus gilt weiterhin ein Vergabemindestlohn von derzeit 12,50 Euro brutto. Erst mit Inkrafttreten der Ausführungsvorschriften gilt die Verpflichtung zur Tariftreue. Diese befinden sich noch in der ressortübergreifenden Abstimmung.

Treffen den Auftragnehmer mehr als eine dieser Verpflichtungen, ist für dessen Beschäftigte der Auftragsausführung die jeweils günstigere Regelung maßgeblich. Das heißt: Betragen die tarifvertraglichen Entgelte in Summe mindestens 12,50 Euro, gelten diese Tarifentgelte. Unterschreiten sie 12,50 Euro, ist stattdessen der Vergabemindestlohn zu zahlen.

Bestimmung der anwendbaren Tarifverträge

Die für Arbeit zuständige Senatsverwaltung wird zur Einhaltung der Tariftreuepflicht Ausführungsvorschriften insbesondere über das Verfahren zur Feststellung sowie über die Bekanntgabe der jeweils anwendbaren Tarifverträge bei öffentlichen Aufträgen des Landes Berlin erlassen. Die Ausführungsbestimmungen befinden sich noch in der ressortübergreifenden Abstimmung.

Online-Register

Tarifverträge nach Wirtschaftsbereichen

Auf Grundlage des Datenbestandes des Gemeinsamen Tarifregisters Berlin-Brandenburg ermittelt die für Arbeit zuständige Senatsverwaltung branchenspezifisch die Tarifverträge, die im Rahmen der Tariftreue für öffentliche Aufträge des Landes Berlin Anwendung finden. Die Entgelte finden Sie hier. Tarifverträge nach Wirtschaftsbereichen

Branchenfinder

Branchenfinder

Das Auffinden des jeweils anwendbaren Tarifvertrages im Rahmen der öffentlichen Auftragsvergabe soll künftig durch ein Stichwortverzeichnis erleichtert werden. Der „Branchenfinder“ befindet sich aktuell in der Erprobung. Branchenfinder

Weitere Informationen