Berufsvorbereitung: Ausbildung in Sicht (AiS)

Berufsvorbereitung-intro
Bild: iStock.com/monkeybusinessimages

Nicht alle Jugendlichen verfügen beim Verlassen der Schule über die notwendige Ausbildungsreife, um eine Berufsausbildung zu beginnen und erfolgreich abschließen zu können. Im Rahmen des Projekts „Ausbildung in Sicht (AiS)“ sollen Jugendliche – insbesondere Migrantinnen und Migranten – zur Ausbildungsreife geführt werden. Dazu sollen schulische Defizite aufgeholt, der nachträgliche Erwerb eines Schulabschlusses ermöglicht sowie die sprachliche Integration verbessert werden.

Teilnehmen können Jugendliche bis maximal 27 Jahre, insbesondere solche mit Migrationshintergrund, die keine aktive Förderung nach Sozialgesetzbuch (SGB) II, SGB III oder SGB VIII erhalten und sich nicht in Maßnahmen der schulischen Berufsvorbereitung befinden.

Der Einstieg erfolgt über eine vorgeschaltete Feststellung der Kompetenzen. Im Anschluss daran stehen den Teilnehmenden vier verschiedenen Maßnahmen zur Verfügung:

  • Ausbildungsreife und Vermittlung
  • Ausbildungsreife und Schulabschluss
  • Sprache, Orientierung, Ausbildungsreife
  • Angebote für junge Geflüchtete

Kontakt und weitere Informationen