Drucksache - 1441/V  

 
 
Betreff: Verkehrssicherheit Königstraße (Wannsee)
Status:öffentlichAktenzeichen:909/V
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD-FraktionSPD- und GRÜNE-Fraktion
Verfasser:1. Buchta
2. Netzel
3. Steinhoff/Wojahn
 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
15.05.2019 
30. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf überwiesen   
Ausschuss für Straßenverkehr und Tiefbau Empfehlung
29.05.2019 
9. außerordentliche öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau vertagt   
05.06.2019 
10. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau vertagt   
07.08.2019 
11. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Ausschuss für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung Empfehlung
19.08.2019 
33. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung      
26.08.2019 
37. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung vertagt   
10.10.2019 
39. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Entscheidung
23.10.2019 
33. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag vom 07.05.2019
BE ST vom 07.08.2019
BE HHA vom 10.10.2019
Beschluss vom 23.10.2019

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, für mehr Verkehrssicherheit auf der Königstraße (Wannsee) bis Conradstraße zu sorgen. Hierbei ist u.a. zu prüfen, ob zwischen den Richtungsfahrbahnen Leitplanken installiert werden können. Weitere Maßnahmen könnten intensivere Geschwindigkeitskontrollen, neu zu ordnende Parkplatzsituationen für die Reisebusse und Beschilderungen des Ausfluggebietes sein.

 

Begründung:

 

Die Königstraße wird intensiv durch Autofahrende, Motorradfahrende, Radfahrende und Straßen querende Menschen genutzt. Der Querschnitt der Straße ist breit, so dass vier Spuren und ein meist breiter Mittelstreifen zu überqueren sind. Die gefahrene Geschwindigkeit ist meist unangepasst hoch. Es kommt immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Die Verkehrsunfälle resultieren aus Missachtung der Verkehrsregeln, wie zu schnelles Fahren, verbotenes Wenden über den durchgezogenen Mittelstreifen, unaufmerksam Radrennfahrende, ortsunkundige Besucher des Ausfluggebietes Wannsee, falsch parkende Touristenbusse und die sich stark ändernden Lichtverhältnisse durch Sonneneinstrahlung sowie Beschaffenheit baulichen Terrains der Straße. Leitplanken würden das illegale Wenden der Autos und das Queren der Menschen verhindern und die Straße optisch verschmälern, so dass ein psychologischer Effekt eintreten kann, die Grundgeschwindigkeit zu senken.

 

 

Der Antrag wurde am 07.08.2019 in der 11. Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau beraten und wie folgt geändert:

 

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, gemeinsam mit den zuständigen Stellen Maßnahmen zu treffen, die kurzfristigr mehr Verkehrssicherheit auf der Königstraße im Ortsteil Wannsee zu sorgen.

 

Begründung:

 

Die Königstraße wird intensiv durch Autofahrende, Motorradfahrende, Radfahrende und Straßen querende Menschen genutzt. Der Querschnitt der Straße ist breit, so dass vier Spuren und ein meist breiter Mittelstreifen zu überqueren sind. Die gefahrene Geschwindigkeit ist meist unangepasst hoch. Es kommt immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Die Verkehrsunfälle resultieren aus Missachtung der Verkehrsregeln, wie zu schnelles Fahren, verbotenes Wenden über den durchgezogenen Mittelstreifen, unaufmerksam Rennradfahrende, ortsunkundige Besucher des Ausfluggebietes Wannsee, falsch parkende Touristenbusse und die sich stark ändernden Lichtverhältnisse durch Sonneneinstrahlung sowie Beschaffenheit baulichen Terrains der Straße. Leitplanken würden das illegale Wenden der Autos und das Queren der Menschen verhindern und die Straße optisch verschmälern, so dass ein psychologischer Effekt eintreten kann, die Grundgeschwindigkeit zu senken.

 

Der Antrag in der geänderten Fassung wurde mit 14 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

Dem federführenden Ausschuss wird die Annahme des Antrags in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Kronhagel

Ausschussvorsitzender

 

 

Der Antrag wurde am 10.10.2019 in der 39. Sitzung des Ausschusses für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung beraten und in der geänderten Fassung vom 07.08.2019 mit 13 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

Der Bezirksverordnetenversammlung wird die Annahme des Antrags in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Buchta

Ausschussvorsitzender

 

 

In der 68. Sitzung des Ältestenrats am 22.10.2019 ist die GRÜNE-Fraktion dem Antrag beigetreten.

 

gner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 

 

Die BVV hat in ihrer 33. Sitzung am 23.10.2019 beschlossen:         

 

Das Bezirksamt wird ersucht, gemeinsam mit den zuständigen Stellen Maßnahmen zu treffen, die kurzfristigr mehr Verkehrssicherheit auf der Königstraße im Ortsteil Wannsee zu sorgen.

 

 

gner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen