Drucksache - 1061/V  

 
 
Betreff: Keine Chance für Rassismus und Diskriminierung an Steglitz-Zehlendorfer Schulen – 12 Schulen reichen nicht aus!
Status:öffentlichAktenzeichen:738/V
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD-FraktionSPD-, Links- und GRÜNE-Fraktion
Verfasser:1. Semler, Kellermann
2. Bader
3. Steinhoff/Wojahn
 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
17.10.2018 
23. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf überwiesen   
Ausschuss für Schule, Bildung und Kultur Empfehlung
30.10.2018 
17. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule, Bildung und Kultur vertagt   
27.11.2018 
18. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule, Bildung und Kultur vertagt   
29.01.2019 
19. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule, Bildung und Kultur vertagt   
05.03.2019 
20. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule, Bildung und Kultur mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Entscheidung
20.03.2019 
28. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag vom 09.10.2018
Beitritt Linksfraktion vom 16.10.2018
BE SchuBiKu vom 05.03.2019
Beitritt GRÜNE vom 19.03.2019
Beschluss vom 20.03.2019

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, an allen Schulen im Bezirk das Projekt „Schule ohne Rassismus Schule mit Courage“ zu bewerben und die Schulen bei der Anmeldung und Umsetzung zu unterstützen.

 

Begründung:

 

In Steglitz-Zehlendorf gibt es nur, aber immerhin 12 Schulen, die den Titel „Schule ohne Rassismus Schule mit Courage“ tragen. Es sollte das Bestreben des Bezirkes sein, alle Schulen dahingehend zu sensibilisieren, dass sie sich selbst verpflichten, sich aktiv gegen jegliche Form der Diskriminierung zu wenden. In gesamt Berlin sind es zur Zeit 98 Schulen, die sich dem Projekt angeschlossen haben. Steglitz-Zehlendorf sollte mit gutem Beispiel vorangehen und darauf hinwirken, dass alle Schulen des Bezirkes sich hierfür anmelden. www.schule-ohne-rassismus.org/startseite/

 

 

Der Antrag wurde am 05.03.2019 in der 20. Sitzung des Ausschusses für Schule, Bildung und Kultur beraten und wie folgt geändert:

 

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, allen Schulen im Bezirk noch einmal das Projekt „Schule ohne Rassismus Schule mit Courage“ als Information näher zu bringen und die Schulen gegebenenfalls, wenn dies gewünscht wird, bei der Anmeldung und Umsetzung zu unterstützen.

 

Begründung: unverändert“

 

Bei einer Abstimmung wurde der Antrag in der geänderten Fassung mit 17 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

Der Bezirksverordnetenversammlung wird die Annahme des Antrages in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Specht-Habbel

Ausschussvorsitzende

 

 

In der 58. Sitzung des Ältestenrats ist die GRÜNE-Fraktion dem Antrag beigetreten.

 

 

gner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 

 

Die BVV hat in ihrer 28. Sitzung am 20.03.2019 beschlossen:   

 

Das Bezirksamt wird ersucht, allen Schulen im Bezirk noch einmal das Projekt „Schule ohne Rassismus Schule mit Courage“ als Information näher zu bringen und die Schulen gegebenenfalls, wenn dies gewünscht wird, bei der Anmeldung und Umsetzung zu unterstützen.

 

 

gner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen