Gewässerüberwachung in Steglitz-Zehlendorf

Worum geht es?

Blick auf See
Blick auf See
Bild: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Das Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf überwacht die stehenden Oberflächengewässer 2. Ordnung des Bezirks (d.h. typische Teiche bis hin zu großen Gewässern wie den Schlachtensee und die Krumme Lanke), die baulichen Anlagen an diesen Gewässern und die Qualität des eingeleiteten Regenwassers.

Ziel ist inbesondere Erhalt und Verbesserung der Gewässer und der Gewässerökologie.

Hierfür stehen dem Umwelt- und Naturschutzamt folgende Maßnahmen zur Verfügung:

  • Überwachung der Nutzung der Gewässer
  • Überwachung der Oberflächengewässer in Hinsicht auf den Uferzustand
  • Überwachung der wasserwirtschaftlichen Funktion
  • Kontrolle der Qualität des Wasser- und Sedimentkörpers
  • Durchführung der Eisaufsicht und der Gewässerschauen

Für den Erhalt und die Pflege des Gewässers sorgt der Gewässereigentümer (z.B. der Fachbereich Grünflächen bei Parkanlagen).

Neben den wasserrrechtlichen Aufgaben bestehen auch Naturschutzaufgaben an den Gewässern.

Ansprechperson

Gewässeraufsicht, Steganlagen Tel. (Vorwahl 030) Besuchsadresse
Frau Rubin 90299 6098 Raum E 10, Kirchstr. 1/3,
14163 Berlin

Weiterführende Informationen

Sauberer Schlachtensee und Krumme Lanke

Weitergehende Informationen zu den beiden Gewässern.

Kleingewässer in Steglitz-Zehlendorf
mit einer Fotogalerie und Wandervorschlägen (Faltblätter zur Ausstellung “Wandern von einem See zum andern”)
Stehende Oberflächengewässer 2. Ordnung
Übersicht mit zahlreichen Zusatzinformationen (Wasserbuch – allgemeiner Teil).
Untersuchung der stehenden Oberflächengewässer 2. Ordnung

Im Jahr 2004 ließ das Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf den Zustand der stehenden Oberflächengewässer 2. Ordnung im Bezirk untersuchen.

Fließgewässer 2. Ordnung im Bezirk

Im Jahr 2008 ließ das Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf eine Voruntersuchung zur Renaturierung durchführen.