Coronavirus COVID-19

|+++ In allen Dienstgebäuden des Bezirksamtes gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.+++|

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

Jugendausbildungszentrum (JAZ)

JAZ-Gelände Luftaufnahme
Bild: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Über uns

Das JAZ ist eine berlinweite Einrichtung des Bezirksamtes im Jugendamt und bietet jungen Menschen zwischen 16 und 21 Jahren (in Einzelfällen auch darüber hinaus), mit erhöhtem Unterstützungsbedarf, die Möglichkeit sich beruflich zu orientieren, vorzubereiten und eine Ausbildung zu absolvieren – mit oder ohne Schulabschluss.

Unser Angebot

Unsere Aufgabe ist es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch sozialpädagogische Betreuung, Förderung von schulischen Kompetenzen und ggfls. mit psychologischer Unterstützung die Möglichkeit zu geben an eine Ausbildung herangeführt zu werden, oder diese bei uns zu absolvieren und mit einem Gesellenbrief abzuschließen. Wir geben, unter Einbeziehungen aller Beteiligten, Hilfestellungen und fördern die persönliche Entwicklung. Dies geschieht innerhalb einer:
  • Berufsorientierung (Dauer variabel)
  • Berufsvorbereitung (zwischen 3 und 9 Monate)
  • Berufsausbildung (zwischen 3 bis 3,5 Jahre)

Berufsfelder

Auf unserem Gelände in der Lissabonallee 6 befinden sich vier Werkstätten, die folgende Ausbildungsangebot ermöglichen:
  • Maler*in und Lackierer*in: Fachrichtung Instandhaltung und Gestaltung
  • Bauten- und Objektbeschichter*in
  • Raumausstatter*in
  • Sattlerin: Fachrichtung Feintäschnerei
  • Metallbauer*in: Fachrichtung Konstruktionstechnik

JAZ macht Schule (NEU ab August 2021!)

Zusätzlich bieten wir 8 Plätze zur Vorbereitung auf die externen Nichtschulprüfungen zum BBR, eBBR und MSA an.
In Kleingruppen werden junge Menschen auf die prüfungsrelevanten Fächer vorbereitet und individuell in ihren persönlichen und sozialen Kompetenzen ganztägig von Sozialpädagogen/-innen und Lehrer/-innen gefördert.
Durch vielfältige Lernformen (z.B. Projektarbeit, Exkursionen, eLearning) und zielgruppenorientierter Didaktik wird u.a. die Steigerung der Selbstwirksamkeit, Motivation, des Durchhaltevermögens und des Eigenmanagements verbessert.
Ebenfalls besteht die Möglichkeit sich die unterschiedlichen Ausbildungsberufe des JAZ kennenzulernen oder sich in externen Praktika zu erproben.
Die Dauer der Teilnahme orientiert sich am jeweiligen Schulstand und an den Prüfungsterminen.

Für wen ist unser Angebot geeignet

Zu uns kommen junge Menschen die u.a:

  • keinen oder einen schlechten Schulabschluss haben und sich vielleicht länger schon der Schule entzogen haben;
  • Konzentrations- oder Lernschwierigkeiten haben;
  • noch nicht wissen wo sie beruflich hinwollen oder noch nicht in der Lage sind den Anforderungen einer Ausbildung gerecht zu werden;
  • Mobbing-, Gewalt- oder auch Drogenerfahrung haben;
  • deren Familien sich nicht ausreichend kümmern können;
  • aus dem Ausland geflüchtet sind und/oder Sprachbarrieren haben;
  • unter psychischen Problemen leiden;
  • sich in finanziellen oder sozialen Schwierigkeiten befinden.

Zugangsvoraussetzung

Die Zugangsvoraussetzung ist ein anerkannter Hilfebedarf nach § 13 (2) SGB VIII. Festgestellt durch die Fachdienste der Jugendberufshilfe des jeweils zuständigen bezirklichen Jugendamtes (in den Jugendberufsagenturen)

Wichtig

Die Teilnahme an einem Angebot im JAZ ist eine freiwillige Jugendhilfe-Leistung.
Es muss ein Antrag auf diese Leistung beim Jugendamt gestellt werden.
Für Antragsteller/-in entstehen dabei keine Kosten!

Das Angebot entspricht einer vollwertigen Ausbildung im dualen System, d.h. die fachpraktische Ausbildung findet vor Ort im JAZ statt, der Berufsschulunterricht und die verpflichtenden betrieblichen Unterweisungen finden außerhalb statt. Die Gesellenprüfungen werden vor der Handwerkskammer absolviert.

Die Höhe der Ausbildungsvergütung richtet sich nach den bestehenden Vorgaben der Sen BJF

Wir stehen für enge Zusammenarbeit aller Beteiligten:

  • Die Ausbilder/-innen vermitteln die fachpraktischen Inhalte der jeweiligen Berufsfelder in der Werkstatt.
  • Die Sozialpädagogen/-innen unterstützen bei persönlichen Problemen und Konflikten und begleiten bei Behördenangelegenheiten, Anträgen, Vermittlung von weiterführenden Hilfen.
  • Die Lehrer/-innen befähigen zum Lernen lernen, helfen bei der Aufarbeitung von bestehenden Wissenslücken und Sprachdefiziten, bereiten den Berufsschulunterricht nach und bieten Prüfungsvorbereitung.
  • Im Bedarfsfall wird psychologische Beratung angeboten.
  • Grundsätzlich findet ein enger Austausch mit allen Kooperationspartnern, wie Jugendämter, (Berufs-)Schulen, Trägern der freien Jugendhilfe, Kammern und Eltern o. Betreuer/-innen statt.

Kontakt

Jugendausbildungszentrum Berlin
Lissabonallee 6
14129 Berlin
Tel: 030 / 90299-8310
E-Mail: info@jaz-berlin.de

Öffnungszeiten:
Montag – Donnerstag: 07:10 – 15:45 Uhr
Freitag: 07:10 – 14:20 Uhr

Weiterführende Informationen

Name Telefon
Fr. Bochow-Rey 030 90299 8310
Fr. Hodge 030 90299 8220
Hr. Krater 030 90299 8384
Fr. Kerwin 030 90299 8212