Wichtige Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende

Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України/ | русский - Russian Важная информация для военных беженцев из Украины

- vom Land Berlin
- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
- vom Bund

Informationen zum Coronavirus COVID-19

- vom Land Berlin
- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
- vom Bund

Inhaltsspalte

Warnung vor Schockanrufen

Aktuell - Der tragische Verkehrsunfall

Herr B. ist in Gedanken gerade beim Planen seines Urlaubes als das Telefon klingelt. Der 73-Jährige hebt ab und hört eine verzweifelt weinende weibliche Stimme: „Papa mir ist etwas Schreckliches passiert…“ Herr B. ist Vater zweier Töchter und meint seine Tochter Lisa zu erkennen. „Lisa bist du das? Was ist los?“
„Ja Papa! Es ist so furchtbar, ich habe eine Frau totgefahren, bitte hilf mir!“

Bereits an dieser Stelle ist Herr B. in die Falle getappt und hat aufgrund des Schreckens über den tragischen Verkehrsunfall spontan von sich aus den Namen seiner Tochter genannt. In solchen Momenten sind wir nur noch eingeschränkt denk- und handlungsfähig. Herr B. kommt daher gar nicht mehr auf die Idee, dass es sich nicht um Lisa handeln könnte.

Die vermeintliche Lisa übergibt weinend das Telefonat an einen angeblichen Polizeibeamten. Dieser erklärt Herrn B.: „Ihre Tochter muss in Untersuchungshaft, es sei denn Sie können eine Kaution in Höhe von 30.000,- € bezahlen.“

Bei solch einem Anruf handelt es sich immer um Betrug!

So gehen Kriminelle bereits seit Monaten vor – manchmal auch in leicht abgewandelter Form. Gelingt ihnen die Täuschung, ist der Schaden hoch.

Hilfreiche Tipps

Bildvergrößerung: Bild Plakat der Polizei Berlin zur Warnung vor Schockanrufen
Info-Plakat der Polizei Berlin
Bild: Polizei Berlin

Die folgenden Tipps können Ihnen weiterhelfen, um auf solche Situationen vorbereitet zu sein und derartige Betrugsversuche besser zu erkennen:

  • Niemals verlangt die Polizei am Telefon Geld! Seien Sie grundsätzlich misstrauisch, wenn Sie am Telefon um Geld gebeten werden.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen.
  • Fragen Sie bei Familienangehörigen nach.
  • Übergeben Sie niemals Geld an Mittelspersonen oder an Ihnen unbekannte Menschen.
  • Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt.
  • Im Notfall 110 anrufen!

Informationen der Polizei Berlin

Warnung vor Schockanrufen und hilfreiche Tipps

Hier können Sie das Info-Plakat der Polizei Berlin downloaden.

PDF-Dokument (700.5 kB) Dokument: Polizei Berlin

Achtung Schockanrufe - der tragische Verkehrsunfall

Hier können Sie den Artikel der Polizei Berlin downloaden.

PDF-Dokument (557.5 kB) Dokument: Polizei Berlin

Kontakt

Bildvergrößerung: Wortbildmarke Polizei Berlin
Bild: Polizei Berlin

Polizei Berlin
LKA Präv 2 Seniorensicherheit
Columbiadamm 4, 10965 Berlin
Telefon: 4664 979222
E-Mail: seniorensicherheit@polizei.berlin.de
Webseite: berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/senioren/