Drucksache - 0973/XX  

 
 
Betreff: Einhaltung der StVO im Möwenweg
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:CDUBzBm/FinWi
Verfasser:1. Förster, Christopher
2. Beitritt: Fraktionslose Zielisch
Hikel, Martin
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme - SB
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
14.11.2018 
26. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Verkehr, Tiefbau und Ordnung
09.01.2019 
22. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen, Grünflächen und Ordnung mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung
23.01.2019 
29. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Kenntnisnahme
27.11.2019 
41. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin vertagt   
04.12.2019 
42. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin vertagt   
22.01.2020 
43. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin vertagt     

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag
Beitritt: Zielisch
Überweisung SGO
Änderungantrag Zielisch
Ausschuss Beschluss
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme - SB
Vorlage zur Kenntnisnahme - SB vertagt 1
Vorlage zur Kenntnisnahme - SB vertagt 2

Der Ausschuss für Straßen, Grünflächen und Ordnung empfiehlt der Bezirksverordnetenversammlung die Annahme des Antrages in folgender Fassung:

 

Änderung:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, die Einhaltung der StVO im Möwenweg freitags mittags gezielt zu überprüfen und entsprechende Schwerpunktkontrollen durchzuführen.

 

Änderungsantrag Fraktionslose Frau Zielisch:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, die Einhaltung der StVO im Möwenweg *und in der Haberstraße* gezielt zu überprüfen und entsprechende Schwerpunktkontrollen für die Dauer von mindestens sechs Wochen durchzuführen. Ferner ist der Schichtwechsel des Ordnungsamtes, welcher laut Spiegel TV vom 30.10.2018 genau zur Zeit des Mittagsgebets erfolgt, so zu organisieren, dass Kontrollen im Umfeld von Moscheen problemlos möglich sind. Rechtsfreie Räume dürfen nicht länger geduldet werden.

 

Ursprung:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, die Einhaltung der StVO im Möwenweg freitags mittags gezielt zu überprüfen und entsprechende Schwerpunktkontrollen für die Dauer von mindestens 6 Wochen durchzuführen.

 

-Schlussbericht-

 

Aus Anlass des BVV-Beschlusses haben in 2019 seitens des Ordnungsamtes 9 Schwerpunktkontrollen stattgefunden. Im Vorfeld wurde mit dem Imam der Moschee die Situation erörtert, der zusicherte, seine Besucher hinsichtlich der Einhaltung der StVO zu sensibilisieren.

 

Eine Fortführung der verstärkten Kontrolle kann angesichts des vielfältigen gesetzlichen Aufgabenkatalogs - wie z.B. Gewerbeaufsicht sowie Einhaltung der Regelungen nach dem Jugendschutzgesetz, Grünanlagengesetz, Straßenreinigungsgesetz / Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz, Nichtraucherschutzgesetz, Berliner Straßengesetz, Landesimmissionsschutzgesetz usw. - vom Ordnungsamt nicht gewährleistet werden. Dies schließt aber natürlich punktuelle Überwachungsmaßnahmen nicht aus.

 

Das Bezirksamt sieht damit den Beschluss der BVV als erledigt an.

 

Berlin-Neukölln, den 14. Oktober 2019

 

 

Martin Hikel

Bezirksbürgermeister

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen