Koordinierungsstelle für Beteiligung und Engagement

Das Bild zeigt einen Ausblick auf Neukölln aus dem Rathausturm.

Die Koordinierungsstelle für Beteiligung und Engagement sieht sich als Vermittlerin zwischen Bürger*innen, der organisierten Zivilgesellschaft, der Politik und Verwaltung. Durch eine enge Zusammenarbeit aller Akteur*innen können die Engagement- und Beteiligungsstrukturen nachhaltig verbessert und damit der Bezirk lebenswerter gestaltet werden. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht, wie Sie sich aktiv beteiligen und unseren Bezirk mitgestalten können.

Im Bereich der Arbeit mit Senior*innen gibt es in Neukölln den Seniorenservice im Amt für Soziales. Hier können Sie sich bei Ehrungen, in Freizeitstätten und bei kulturellen Ereignissen einbringen. Weitere Informationen finden Sie auf der Themenseite für Ehrenamtliches Engagement für Senioren.

Informationen zu berlinweiten Engagement- und Beteiligungsprojekten finden Sie auf der Beteiligungsplattform mein.berlin und auf dem Engagementportal bürgeraktiv.

Bürger*innenbeteiligung

Verkehrssituation Skizze

Von den Leitlinien zum Mitmach-Laden: Beteiligung in Neukölln

Im Dezember 2020 hat das Bezirksamt Neukölln die bezirklichen Leitlinien für Bürger*innenbeteiligung verabschiedet. Der Mitmach-Laden bündelt alle Informationen rund um das Thema Beteiligung in Neukölln. Im Mitmach-Laden besteht aus der Beauftragten für Beteiligung im Bezirksamt Neukölln und Mitarbeitenden der Bürgerstiftung Neukölln. Auf der zentralen Webseite des Mitmach-Ladens finden Sie alle Informationen und Hintergründe zu den Leitlinien und alle Neuköllner Vorhaben, bei denen Sie sich aktuell beteiligen können.

Engagement

Titelbild Engagementstrategie

Die Neuköllner Engagementstrategie

Im Dezember 2020 wurde die Berliner Engagementstrategie 2020 – 2025 verabschiedet. Das Bezirksamt Neukölln und das Neuköllner EngagementZentrum entwickeln darauf aufbauend gemeinsam mit der Zivilgesellschaft eine bezirkliche Strategie. Einen Auftakt bildete hierfür die Engagement Konferenz Neukölln im September 2022. Auf der Konferenz wurde eine Bestandsaufnahme der Neuköllner Engagementstrukturen durchgeführt und Bedarfe und Herausforderungen für das Engagement in Neukölln gesammelt. Aus den Ergebnissen der Konferenz sind insgesamt acht Perspektiven für das Engagement in Neukölln entstanden, die in Zukunft bearbeitet werden.
Neuköllner EngagementZentrum LOGO

Neuköllner EngagementZentrum (NEZ)

Das NEZ ist die bezirkliche Freiwilligenagentur und eine Zusammenarbeit des Bezirksamts mit der AWO Berlin Kreisverband Südost e.V. Es bietet für Freiwillige, Vereine und Organisationen Beratungen und Qualifizierungen an und vermittelt Ehrenamtliche in passende Angebote. Zugleich fördert es das soziale Engagement von Unternehmen. Gemeinsam mit dem Bezirksamt hat das NEZ beispielsweise ein Konzept zur Einbindung von Migrantenselbstorganisationen und Menschen mit Zuwanderungsgeschichte erarbeitet. Das Konzept enthält zudem Handlungsempfehlungen für das NEZ und das Bezirksamt.

FEIN 2

Freiwilliges Engagement In Nachbarschaften

Mit dem Programm „Freiwilliges Engagement In Nachbarschaften“ (FEIN) unterstützt das Bezirksamt Vorhaben zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur außerhalb von Quartiersmanagementgebieten. Durch die FEIN-Mittel können Sachmittel in Höhe von bis zu 3.500 € für ehrenamtliche Projekte finanziert werden. Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Vereine und Initiativen.

Engagement Rückschau

Engagement-Rückschau

Die Arbeit im Bereich Engagement im Bezirksamt Neukölln ist vielfältig und richtet sich an unterschiedliche Zielgruppen. An dieser Stelle erhalten Sie daher einen Einblick in Meilensteine der Arbeit des Engagementbeauftragten aus den vergangenen Jahren.