Drucksache - 0696/V  

 
 
Betreff: Ehrenmal Volksaufstand 17. Juni 1953 Lichterfelde-Süd
Status:öffentlichAktenzeichen:458/V
 Ursprungaktuell
Initiator:CDU-FraktionCDU-Fraktion
Verfasser:1. Hippe
2. Kronhagel
 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
21.02.2018 
17. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung Empfehlung
22.03.2018 
13. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Ausschuss für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung Empfehlung
05.04.2018 
20. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung vertagt   
03.05.2018 
21. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Entscheidung
16.05.2018 
20. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz­Zehlendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag vom 14.02.2018
BE UmNatTief vom 22.03.2018
BE HHPV vom 03.05.2018
Beschluss vom 16.05.2018

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, ob die Beseitigung von baulichen Schäden am Ehrenmal für den Volksaufstand des 17. Juni 1953 auf dem Rodelberg in Lichterfelde-Süd nahe der Stadtgrenze, nebst Instandsetzung der Zuwegung – Rampe und Treppen - in die Investitionsplanung eingestellt werden kann.

 

Zum Schutz vor zukünftigen Schmierereien ist das Ehrenmal mit einem Anstrich zu versehen und zu prüfen, ob in der Dunkelheit kostengünstig eine Beleuchtung des Ehrenmals möglich ist, hierbei ist der Einsatz von Bewegungsmeldern und Photovoltaik in die Prüfung mit einzubeziehen.

 

Begründung:

 

Das Ehrenmal befindet sich in einem desolaten baulichen Zustand. Steine fehlen, das Ehrenmal ist großflächig beschmiert, die Rampe weist tiefe Löcher auf; die Treppenstufen haben sich verschoben und stellen eine Unfallgefahr dar. Maßnahmen zur Instandsetzung sind daher notwendig.

 

 

 

Berlin Steglitz-Zehlendorf, den 14. Februar 2018

 

 

Für die Fraktion der CDU

 

 

HippeKronhagel

 

 

Der Antrag wurde am 22.03.2018 in der 13. Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung beraten und bei einer Abstimmung mit 12 Ja-Stimmen und 0 Nein-Stimmen bei 0 Enthaltungen angenommen.

 

Dem federführenden Ausschuss wird die Annahme des Antrags empfohlen.

 

 

Kronhagel

Ausschussvorsitzender

 

 

Der Antrag wurde am 03.05.2018 in der 21. Sitzung des Ausschusses für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung beraten und bei einer Abstimmung mit 12 Ja-Stimmen und 1 Nein-Stimme bei 0 Enthaltungen angenommen.

 

Der Bezirksverordnetenversammlung wird die Annahme des Antrages empfohlen.

 

 

Buchta

Ausschussvorsitzender

 

 

Die BVV hat in ihrer 20. Sitzung am 16.05.2018 beschlossen:  

 

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, ob die Beseitigung von baulichen Schäden am Ehrenmal für den Volksaufstand des 17. Juni 1953 auf dem Rodelberg in Lichterfelde-Süd nahe der Stadtgrenze, nebst Instandsetzung der Zuwegung – Rampe und Treppen - in die Investitionsplanung eingestellt werden kann.

 

Zum Schutz vor zukünftigen Schmierereien ist das Ehrenmal mit einem Anstrich zu versehen und zu prüfen, ob in der Dunkelheit kostengünstig eine Beleuchtung des Ehrenmals möglich ist, hierbei ist der Einsatz von Bewegungsmeldern und Photovoltaik in die Prüfung mit einzubeziehen.

 

 

gner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen