Drucksache - VIII/0590  

 
 
Betreff: Mehr Sicherheit beim Radfahren auf dem Sterndamm
Status:öffentlichVorgang/Beschluss:0431/23/19
 Ursprungaktuell
Initiator:Einz.-BzV (FDP)BzVV
Verfasser:1. Joachim Schmidt
2. Ralf Henze
 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
   Beitritt:DIE LINKE
Ortsbezüge:2.5. Bezirksregion 04 Johannisthal
 2.7. Bezirksregion 06 Niederschöneweide
Beratungsfolge:
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
15.11.2018 
21. (öffentliche) Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung überwiesen   
Ausschuss für Tiefbau und Ordnungsangelegenheiten Empfehlung
29.11.2018 
21. (öffentliche) Sitzung des Ausschusses für Tiefbau und Ordnungsangelegenheiten vertagt     
18.12.2018 
22. (öffentliche, außerordentliche) Sitzung des Ausschusses für Tiefbau und Ordnungsangelegenheiten ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
31.01.2019 
23. (öffentliche) Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung ohne Änderungen in der BVV beschlossen  (0431/23/19)
Anlagen:
Antrag, 05.11.2018, Einz.-BzV (FDP)
Beschlussempfehlung, 18.12.20189, TiefOrd
Beschluss, 31.01.2019, BzVV

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin beschließt:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, zu prüfen, inwieweit schon vor einem erst in Jahren anstehenden grundlegenden Umbau des Sterndamms zwischen der Kreuzung Groß-Berliner Damm / Südostallee und dem Bahndamm die Sicherheit von hier kurz nach der Kreuzung auf die Straßenfahrbahn geführten Radfahrenden in Richtung Bahnhof Schöneweide auch kurzfristig verbessert werden kann.

Denkbar wäre dabei eine Verlängerung des Radweges durch eine entsprechende Markierung auf dem Gehweg bis zur Lichtsignalanlage Sterndamm Ecke Ecksteinweg.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen (ehemals Kleine)