Drucksache - 1163/V  

 
 
Betreff: Sicheres Abstellen von Rädern am S-Bahnhof Lichterfelde Ost
Status:öffentlichAktenzeichen:680/V
 Ursprungaktuell
Initiator:GRÜNE-FraktionGRÜNE-Fraktion
Verfasser:1. Steinhoff/Wojahn
2. Manzke-Stoltenberg
 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
14.11.2018 
24. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf überwiesen   
Ausschuss für Straßenverkehr und Tiefbau Empfehlung
28.11.2018 
3. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau vertagt   
02.01.2019 
4. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Entscheidung
16.01.2019 
26. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf vertagt   
20.02.2019 
27. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag vom 07.11.2018
BE ST vom 02.01.2019
Beschluss vom 20.02.2019

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, am S- und R-Bahnhof Lichterfelde Ost 200 Radbügel aufzustellen. Weiter wird dem Bezirksamt empfohlen, die zuständigen Stellen zu bitten z.B. gemeinsam mit dem dortigen Einkaufscenter-Management eine sichere Radabstellanlage/ein Fahrradparkhaus in/an dem vorhandenen Parkhaus zu schaffen.

 

Begründung:

 

Seit der „Bauphase“ am Bahnhof sind alle im Durchgang vorhandenen Radstellplätze entfallen. Es besteht dringender Bedarf. Wegen der vielen Diebstähle von Rädern an Bahnhöfen und der Zunahme von teureren Pedelecs ist an diesem wichtigen Einkaufsstandort und Umsteigepunkt mit hohem Radaufkommen auch die Schaffung von sicheren Radabstellanlagen erforderlich.

 

 

Der Antrag wurde am 02.01.2019 in der 4. Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau beraten und wie folgt geändert:

 

Die BVV möge beschließen:

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, die zuständigen Stellen zu bitten, z.B. gemeinsam mit dem dortigen Einkaufscenter-Management, eine sichere Radabstellanlage/ein Fahrradparkhaus in/an dem vorhandenen Parkhaus zu schaffen und diese zu bitten, auch die Flächen der DB AG zwischen S-Bahn-Trasse und Fernbahn-Trasse für das Abstellen von Fahrrädern zu nutzen.“

 

Begründung:

Unverändert.

 

Außerdem wurde der Betreff geändert von „200 Radbügel und sicheres Abstellen von Rädern am S-Bahnhof Lichterfelde Ost in „Sicheres Abstellen von Rädern am S-Bahnhof Lichterfelde Ost.“

 

Bei einer Abstimmung wurde der Antrag in der geänderten Fassung mit 13 Ja-Stimmen und 0 Nein-Stimmen bei 0 Enthaltungen angenommen.

 

Der Bezirksverordnetenversammlung wird die Annahme des Antrags in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Kronhagel

Ausschussvorsitzender

 

 

Die BVV hat in ihrer 27. Sitzung am 20.02.2019 beschlossen:  

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, die zuständigen Stellen zu bitten, z.B. gemeinsam mit dem dortigen Einkaufscenter-Management, eine sichere Radabstellanlage/ein Fahrradparkhaus in/an dem vorhandenen Parkhaus zu schaffen und diese zu bitten, auch die Flächen der DB AG zwischen S-Bahn-Trasse und Fernbahn-Trasse für das Abstellen von Fahrrädern zu nutzen.

 

 

Bezirksverordnetenvorsteher

gner-Francke

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen