Überwachung von Gewerbebetrieben in Steglitz-Zehlendorf

Worum geht es?

Blick in eine Fertigungshalle
Blick in eine Fertigungshalle
Bild: industrieblick - Fotolia.com

Das Umwelt- und Naturschutzamt überwacht Gewerbebetriebe wie z.B. chemische Reinigungen, Kfz-Werkstätten und Tankstellen in Hinblick auf die Anforderungen des Immissionsschutzes (z.B. Lärm-, Staub-, Licht-, Geruchsbelästigung), für die Lagerung wassergefährdender Stoffe, der ordnungsgemäßen Abfallbeseitigung und für das Einleiten von Abwasser in die öffentliche Kanalisation.

Ziel der umweltrechtlichen Vorschriften ist der Schutz der Bürgerinnen und Bürger und unserer natürlichen Lebensgrundlagen vor schädlichen Einflüssen. Die gesetzlichen Anforderungen will das Umwelt- und Naturschutzamt zeitnah durchsetzen und bei Bürgerhinweisen und -beschwerden schnell reagieren.

Welche Maßnahmen kann das Umwelt- und Naturschutzamt ergreifen?

  • Das Umwelt- und Naturschutzamt überprüft systematisch die im Bezirk ansässigen Gewerbebetriebe in Abhängigkeit von ihrer Umweltrelevanz, überwacht den Eingang der gesetzlich vorgeschriebenen Prüfgutachten und geht Beschwerden von Bürgern und Bürgerinnen nach.
  • Können Missstände nicht einvernehmlich mit den Verantwortlichen behoben werden, ordnet das Umwelt- und Naturschutzamt die erforderlichen Maßnahmen an.
  • Bei fortgesetzter Weigerung der Verantwortlichen kommen Zwangsmaßnahmen und sogar Betriebsuntersagungen in Betracht. Darüber hinaus kann das Umwelt- und Naturschutzamt Bußgelder verhängen.

Ansprechpersonen

Überwachung und Beratung von Gewerbetreibenden und Institutionen (Luftschadstoffe, Lärm, Abfall), Beschwerdenannahme, Rechtsfragen Telefon (Vorwahl 030)
Herr Schlitt
Gruppenleitung
90299-7961
Frau Büchner 90299-7839
Umwelttechnische Beurteilung
und Beratung
Telefon
(Vorwahl 030)
Herr Ermisch 90299-7370
Herr Braun 90299-6415
Frau Schmidt 90299-7934
Herr Simon 90299-5422
Fax 90299-6123