Wichtige Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende

Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України/ | русский - Russian Важная информация для военных беженцев из Украины

vom Land Berlin | vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf | vom Bund

Informationen zum Coronavirus COVID-19

vom Land Berlin | vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf | vom Bund

Eröffnung des zweiten Modularen Ergänzungsbaus in Holzmodulbauweise (Holz-MEB) im Bezirk Steglitz-Zehlendorf

Pressemitteilung vom 09.09.2022

Außenfassade des Holz-MEB Alt-Lankwitzer Grundschule

Mit einer symbolischen Übergabe wurde an diesem Freitag der neu errichtete Modulare Ergänzungsbau in Holzbauweise (Holz-MEB) an der Alt-Lankwitzer Grundschule eröffnet. Die Feierlichkeiten fanden im Beisein der Bezirksbürgermeisterin, Maren Schellenberg, der Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Sport, Cerstin Richter-Kotowski, dem Leiter des Referats ID in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Mario Bade, der Schulleiterin Angela Efinger und weiteren Gästen statt.

Es handelt sich um den zweiten Ergänzungsbau dieser Art im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Die Errichtung konnte in weniger als einem Jahr realisiert werden. Die Baufeldübergabe erfolgte im Mai 2021. Bereits im März 2022 wurde der Rohbau fertiggestellt. Jetzt, knapp sieben Monate nach Fertigstellung des Rohbaus, konnte das neue Gebäude endlich „offiziell“ eröffnet werden.

Senatorin für Bildung, Astrid-Sabine Busse:

Qualität, Nachhaltigkeit, Schnelligkeit: Mit diesen Attributen können wir die Modularen Ergänzungsbauten aus Holz kurz und prägnant beschreiben. Wir nennen diese Bauten in Kurzform Holz-MEB. Die hauptsächliche Verwendung von Holz, dessen Oberflächen robust und pflegeleicht sind, schaffen ein sehr angenehmes Raumklima. Mit dem bereits eröffneten Holz-MEB der Schule am Königsgraben und dem Holz-MEB für die Grundschule an der Bäke entstehen in Steglitz-Zehlendorf rund 1.000 neue Schulplätze. Im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive sind insgesamt bis zu 30 dieser nachhaltigen modularen Bauten geplant – ein Erfolgsrezept!

Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Sport:

Mit der Eröffnung des Ergänzungsbaus wurde in kürzester Zeit am Standort Alt-Lankwitzer eine helle, offene und moderne Schule auf Höhe der Zeit errichtet, in der beengte Platzverhältnisse der Vergangenheit angehören! Durch die zügige Fertigstellung können nun ca. 570 Kinder von der ersten bis zur sechsten Klasse an der Alt-Lankwitzer Grundschule betreut werden und sich auf das konzentrieren, was wirklich zählt: Lernen und Spaß dabei zu haben!

v.l.n.r.: Amtsleiter des Schul- und Sportamtes Henning von Wittich, Schulleiterin Angela Efinger und Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Sport Cerstin Richter-Kotowski

Im neuen dreigeschossigen Ergänzungsbau finden sich 16 voll digital ausgestattete Klassenräume, acht Teilungsräume, ein Lehrer- und Lehrerinnenzimmer, eine Essenausgabe und eine Mensa für 100 Kinder. Außerdem wurden mit den Sitznischen entsprechend den Ideen des neuen Musterraum- und Funktionsprogrammes zusätzliche Kommunikationsräume für die Schülerinnen und Schüler geschaffen. Die Entwicklung dieses Holz-MEB wurde aufgrund der guten Erfahrungen der vorherigen Berliner Holzmodulschulen im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen umgesetzt. Verantwortlich für die Umsetzung sind das Generalplaner-Team ARGE HOMEB und der Generalunternehmer Kaufmann Bausystem. Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf übernahm den Abriss eines Teilstücks des alten Erweiterungsbaus zur Schaffung von Baufreiheit auf dem Grundstück. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 8,5 Millionen Euro.

Ein weiterer Modularer Ergänzungsbau aus Holz wurde bereits in diesem Jahr in Steglitz-Zehlendorf an der Grundschule am Königsgraben fertiggestellt. Die Holz-MEBs können flexibel als Ergänzung für Grundschulen, Sekundarschulen oder Gymnasien genutzt werden. Der Typenentwurf bietet Platz für bis zu 416 Schülerinnen und Schüler und ist barrierefrei über einen Aufzug erschlossen. Die effiziente Konstruktion der Holz-MEB erlaubt einen sehr schnellen Aufbau des Rohbaus innerhalb von wenigen Wochen. Bodentiefe Fenster, Sanitäranlagen, Haustechnik und Heizkörper werden bereits im Werk installiert, sodass die vorgefertigten Module auf der Baustelle lediglich zusammengefügt werden müssen.

Weitere Informationen zu den Modularen Ergänzungsbauten in Holzbauweise erhalten Sie auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen Link: www.stadtentwicklung.berlin.de/bauen/hochbau/de/modulare_schulergaenzungsbauten.shtml

Eindrücke der Eröffnung des Modularen Ergänzungsbaus

  • Architekt Andreas Krawczyk (rechts) erläutert Bezirksbürgermeisterin Maren Schellenberg (mittig) und weiteren Gästen Einzelheiten des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

    Architekt Andreas Krawczyk (rechts) erläutert Bezirksbürgermeisterin Maren Schellenberg (mittig) und weiteren Gästen Einzelheiten des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Französischraum des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule - 01

    Französischraum des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Französischraum des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule - 02

    Französischraum des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Zwischenraum des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

    Zwischenraum des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Architekt Andreas Krawczyk erklärt die Konstruktionsweise des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

    Architekt Andreas Krawczyk erklärt die Konstruktionsweise des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Treppenhaus des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

    Treppenhaus des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Sitznische des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule - 01

    Sitznische des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Sitznische des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule - 02

    Sitznische des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Schallschutz des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

    Schallschutz des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Außenfassade mit Blick auf den Hof des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

    Außenfassade mit Blick auf den Hof des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Bezirksbürgermeisterin Maren Schellenberg und Bezirksstadträtin Cerstin Richter-Kotowski vor dem HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

    Bezirksbürgermeisterin Maren Schellenberg und Bezirksstadträtin Cerstin Richter-Kotowski vor dem HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Bezirksbürgermeisterin Schellenberg und Bezirksstadträtin Richter-Kotowski erfüllen Autogrammwünsche der Kinder

    Bezirksbürgermeisterin Schellenberg und Bezirksstadträtin Richter-Kotowski erfüllen Autogrammwünsche der Kinder

  • Architekt Andreas Krawczyk und Schulleiterin Angela Efinger der Alt-Lankwitzer Grundschule

    Architekt Andreas Krawczyk und Schulleiterin Angela Efinger der Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Der sogenannte Schulhafen des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule - 01

    Der sogenannte Schulhafen des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule

  • Der sogenannte Schulhafen des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule - 02

    Der sogenannte Schulhafen des HOMEB Alt-Lankwitzer Grundschule