Inhaltsspalte

Newsletter Amt für Weiterbildung und Kultur 05-2017

Konzerte

Bildvergrößerung: Burundimädchen
Burundimädchen
Bild: Welthungerhilfe / Karin Desmarowitz

Musikschule Béla Bartók

Sonnabend, 13.05.2017, 18.00 Uhr | Eintritt: 20,- / 30,- € + Imbiss
Tickets: ticket@welthungerhilfe-agberlin.de (Restkarten an der Abendkasse)
Historischer Saal in der Schlossanlage Schönhausen, Ossietzkystraße 44/45, 13187 Berlin

3. Pankower Benefizkonzert
Gemeinsam bewegen- Gemeinsam helfen
Ein unterhaltsames Programm mit Angelika Mann und Solisten, Kinderchören, Ensembles der Musikschule Béla Bartók

Eine Kooperation der Welthungerhilfe-Aktionsgruppe Berlin mit dem Bezirksamt Pankow, der Musikschule Béla Bartók und der Bundesakademie für Sicherheitspolitik | Schirmherrschaft: Regierender Bürgermeister von Berlin

Aktionsgruppe Berlin der Deutschen Welthungerhilfe e. V.
Bankinstitut: Bank für Sozialwirtschaft AG Berlin
IBAN: DE81 1002 0500 0003 0477 00, BIC: BFSWDE33BER

Bildvergrößerung: Johannes Brahms, 1853
Johannes Brahms, 1853
Bild: Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck

Mittwoch, 17.05.2017, 19.00 Uhr | Eintritt frei.
Rathaus Pankow

Musikschule im Rathaus
Verstohlen geht der Mond auf
Ein Liederabend mit Werken von Johannes Brahms
Konzert mit Solisten und Ensembles der Fachgruppe Gesang

Bildvergrößerung: Alexandra Mikulska
Alexandra Mikulska
Bild: Harald Hoffmann

Montag, 22.05.2017, 19.00 Uhr | Eintritt: 9,- / 6,- / 3,- €
Rathaus Pankow

96. Rathauskonzert
Kammerkonzert

Mysterium der Romantik
Klavierabend mit Alexandra Mikulska
Es erklingen Werke von Karol Szymanowski und Frederyk Chopin

Kartenvorverkauf: Theaterkasse Pankow, Rathauscenter, Tel.: (030)  4862-0562 und an der Abendkasse

Bildvergrößerung: triosence
triosence
Bild: Amin Oussar

WABE

Freitag, 05.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 18,- / 12,- €

Hidden Beauty (Release-Konzert)
triosence

Bildvergrößerung: 1. Tanz-&-Folk-Festival Berlin
1. Tanz-&-Folk-Festival Berlin

19. Mai – 21. Mai | Festivalpass nur im Vorverkauf unter www.tff-b.de/tickets-1/

1. Tanz-&-Folk-Festival Berlin

TFFB ist das neue Festival für Tanzende, Musizierende und Zuhörende; für Anfangende und Fortschreitende; für Interessierte und alle, die noch gar nicht wissen, dass es sie interessiert. Für Menschen aller Generationen; für Berliner_innen und Gäste.

Bildvergrößerung: YANG
YANG
Bild: Peggy Wavelet

Donnerstag, 25.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €

The Failure of Words (Release-Konzert)
YANG

Bildvergrößerung: Enemy I
Enemy I
Bild: Enemy I

Sonnabend, 27.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 10,- €

Dysphoria (Release-Konzert)
Enemy I, Support: Intrasonic und Edge of Ever*

Bühne

Bildvergrößerung: #CIRCE - Schatz, ich hab die Daten verschenkt!
#CIRCE - Schatz, ich hab die Daten verschenkt!
Bild: Katja Kettner

Theater unterm Dach

Donnerstag, 04.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

#CIRCE. Schatz, ich hab die Daten verschenkt!
Ein Projekt des KunstStoff e.V.

Zum letzen Mal: Freitag, 05.05.2017, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: Die Möwe
Die Möwe
Bild: Dirk Seesemann

Premiere: Donnerstag, 18.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Die Möwe
nach Tschechow

Warum schreiben? Gegen Vergänglichkeit, Vergeblichkeit, um den Motor der Zeitgeschichte zu ölen… für Veränderung. Das Ensemble um Christine Hofer geht dieser Frage in Anton Tschechows „Möwe“ nach.

Weitere Vorstellungen: 19.05. und 20.05.2017, jeweils 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: hardt attacks: Golden Girls GmbH – Aufstand im Altenheim
hardt attacks: Golden Girls GmbH – Aufstand im Altenheim
Bild: Alexander Schulz

Freitag, 26.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

hardt attacks: Golden Girls GmbH – Aufstand im Altenheim

Zum letzen Mal: Sonnabend, 27.05.2017, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: In der Strafkolonie
In der Strafkolonie
Bild: Produktion / Brotfabrik Berlin

BrotfabrikBühne

Premiere: Donnerstag, 04.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 13,50 / 9,- €

In der Strafkolonie
Schauspiel nach Franz Kafka
in Zusammenarbeit mit theaterscoutings berlin

Weitere Vorstellungen: 05./06./07.05.2017, jeweils 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: The last five years
The last five years
Bild: Produktion / Brotfabrik Berlin

Berlin-Premiere: Dienstag, 23.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 15, / 10,- €

The Last Five Years
Kammermusical von Jason Robert Brown

Weitere Vorstellungen: 24./25./26./27.05.2017, jeweils 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: In-Allem-Gold-Supermarkt
In-Allem-Gold-Supermarkt
Bild: Produktion / Brotfabrik Berlin

Architektur des Konsums
Eine Themenreihe der BrotfabrikBühne in Zusammenarbeit mit Theater ohne Probe zu den Themen: Ernährung (15.05.) / Elektronik (16.05.) / Wohnen (17.05.) / Mode (18.05.)

Berlin-Premiere: Freitag, 19.05.2017, 19.00 Uhr | Eintritt: 13,50 / 9,- €

In Allem Gold
Eine performative Exkursion in die Welt der Discounter

12 Zuschauer sind eingeladen das Künstlerduo katze und krieg zu begleiten. Wir verlassen das Theater, bewegen uns durch die Straßen, betreten den Supermarkt. Wie leicht ist es im Sausen der Welt, die einzigartigen Momente unserer Existenz im Hier und Jetzt zu verpassen.

Weitere Vorstellung: Sonnabend, 20.05.2017, 20.00 Uhr

Veranstaltungen

Bildvergrößerung: Brotfabrik, Caligariplatz 1
Brotfabrik, Caligariplatz 1
Bild: Frank Podding

Brotfabrik

Sonntag, 14.05.2017, 12.00 – 18.00 Uhr

Tag der offenen Tür

Am 14. Mai 2017 stehen in der Brotfabrik alle Türen offen: Einen Tag lang präsentieren sich sämtliche Bühnen und Hinterbühnen sowie alle Bereiche – Kneipe, Kino, Galerie, Bühne, Literatur und inklusives Kreativatelier – des Kulturzentrums an der Weißenseer Spitze. Nicht nur der Blick hinter die Kulissen wird möglich sein, auch langjährige Kooperationspartner/innen und treue Begleiter/innen stellen sich vor.

Highlight des Tages ist das frei nach Jackson Pollock inspirierte OPEN AIR ACTION PAINTING auf dem Caligariplatz – eine inklusive Malaktion, zu der das BrotfabrikKreativatelier einlädt.

Bildvergrößerung: Olga Ivinskaia
Olga Ivinskaia
Bild: de.wikipedia.org

Stadtbibliothek Pankow

Donnerstag, 18.05.2017, 19.30 Uhr
Janusz-Korczak-Bibliothek

Vortrag von Juliane Stüfen: Mir ist ein Gott begegnet
Boris Pasternak und Olga Iwinskaja
Über Boris Pasternak, der 1958 den Literaturnobelpreis erhielt, ist viel ge­schrie­ben und berichtet worden. Olga Iwinskaja, die geliebte Frau, die 14 Jahre seine Muse und zudem Inspirationsquelle für den Roman „Dr. Schiwago“ war, findet dagegen nur selten Erwähnung. In dem Vortrag geht es um das tragische Liebesverhältnis zwischen den beiden und um den komplizierten Entstehungsprozess des Romans, der Parallelen zu realen Personen und Ereignissen aufweist.

Eine Veranstaltung gemeinsam mit der Volkshochschule Pankow. Um Voranmeldung wird gebeten – Details unter: www.vhsit.berlin.de

Bildvergrößerung: Klaus Killisch: "rough mix", 2017, Collage
Klaus Killisch: "rough mix", 2017, Collage
Bild: Klaus Killisch

Galerie Pankow

Donnerstag, 18.05.2017, 19.00 Uhr

Klang Farbe 06
Catherine Lorent: Doom Spectrum

Doom – das bedeutet in der Musik exzessive Gitarrenriffs, schräge Ver­zer­run­gen, schleppende Tempi und eine „dunkle“ Atmosphäre. Eben eine solche Ästhetik gibt auch in den Bildern und Installa­tionen der Luxemburger Künstlerin Catherine Lorent… mehr

Lesungen

Bildvergrößerung: Buchcover: Solange du deine Füße auf meinen Tisch legst
Buchcover
Bild: Verlag EICHBORN

Stadtbibliothek Pankow

Mittwoch, 03.05.2017, 18.00 Uhr
Stadtteilbibliothek Buch-Karow, Standort Karow

Hajo Schumacher: Solange du deine Füße auf meinen Tisch legst
Erziehung ist keine Einbahnstraße und irgendwann kommt alles zurück…
Mein schrecklich lustiges Leben als Vater…
Herrlich durchgeknallt und brutal ehrlich skizziert Hajo Schumacher das tägliche Glücksdrama zwischen Dürfen, Können und Müssen…Weihnachtswahn, Allergien, Elternabende… Er ist Vater zweier Söhne: Während die Jungs (22 und 11 Jahre alt) heranwuchsen, hat er jede Erziehungsdebatte miterlebt,…
Anmeldung: (030) 94 80 08 40

Bildvergrößerung: Andreas Ulrich
Andreas Ulrich
Bild: be.bra verlag

Donnerstag, 04.05.2017, 20.00 Uhr
Bettina-von-Arnim-Bibliothek

Donnerstag, 11.05.2017, 20.00 Uhr
Heinrich-Böll-Bibliothek

Andreas Ulrich: Torstraße 94
Von der Agentin über den Konditor bis zum Bankräuber, von der Näherin über das Super-Model bis zum Parteisekretär – das Haus in Berlin-Mitte erzählt dramatische und komische Geschichten, absurde und unglaubliche. Die Menschen, die seit den 1930er Jahren hier lebten, schrieben keine Welt­geschichte, sondern sie mussten irgendwie mit ihr zurecht kommen. Die Geschichten aus der Torstraße 94 erzählen spannend, unterhaltsam und mitunter erschütternd: Im heutigen Bezirk der Hippster, Promis und Touristen lebten auch früher schon schillernde Gestalten, eigenwillige Köpfe und Menschen mit ergreifenden Schicksalen.

Bildvergrößerung: Buchcover: Umsturz im Kopf
Umsturz im Kopf
Bild: tredition

Donnerstag 11.05.2017, 20.00 Uhr
Bibliothek am Wasserturm

HANDVERLESEN
Buchpremiere und Lesung mit Wilfried Bergholz: Umsturz im Kopf – Texte 1983 – 1987
Die Miniaturen, Skizzen und Gedichte aus den Jahren 1983 – 1987 wirken heute, 30 Jahre später, überraschend aktuell und bieten einen interessanten Einblick in das Innenleben von Prenzlauer Berg der 80er Jahre.
Moderation: Adelheid Wedel (Redakteurin der Wochenzeitschrift Sonntag)
Musik: Peter Butschke (Pension Volkmann) mit seinen bekanntesten Liedern aus den 80er Jahren

Kurse

Bildvergrößerung: Hand im Kräuterbeet
Hand im Kräuterbeet
Bild: Stefan Körber – Fotolia.com

Volkshochschule Pankow

Sonnabend, 13.05.2017, 11.00 – 15.30 Uhr
Bildungszentrum am Antonplatz, 13088 Berlin, Bizetstr. 27, Küche (- 1.10) | Preis: 23.40 € / 11,70 €

Grüne Smoothies selber machen – Vitalkost für das ganze Jahr

Die grünen Mixgetränke aus Wildgemüse, Kräutern, Früchten und vielerlei Natur-Aromen sind köstlich und die perfekte Mahlzeit für das ganze Jahr. Sie sind gesund und liefern Vital- und Nährstoffe in ihrer natürlichsten Form. In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie die grünen Mixgetränke mit viel Spaß selbst herstellen können.
Kursnummer Pa3717-F

Bildvergrößerung: Siebdruck auf keramischer Kunst
Siebdruck auf keramischer Kunst
Bild: Anat Moses

Kunstwerkstätten / Jugendtheateretage

Kursbeginn: 08.05.2017 (montags 18.30 – 21.30 Uhr, 8 Termine)
Siebdruck auf keramischer Kunst
Leitung: Anat Moses
Es werden Skulpturen bzw. Gefäße aus Ton geschaffen und anschließend ausgewählte Motive mit Siebdruck-Technik auf Papier gedruckt, welche danach auf die Keramikobjekte projiziert werden.

Ausstellungen

Bildvergrößerung: Titelbild: In den Raum zeichnen
Titelbild: In den Raum zeichnen
Bild: Claudia Busching und Pomona Zipser

Galerie Parterre Berlin

IN DEN RAUM ZEICHNENumreißen, verdichten, spuren

Drei aneinander anschließende Ausstellungen in drei Berliner Galerien über die Linie als konstituierende Struktur und Instrument zur Erschließung von Volu­men und Raum. Den Fokus ausschließlich auf Werke lenkend, die zwischen zeichnerischem Denken und skulpturaler Setzung im Raum agieren. Ein Projekt über Skulptur in Berlin.

Galerie Parterre Berlin

Bis 18.06.2017

umreißen
mit Arbeiten von:
Monika Brandmeier, Jeongmoon Choi, Christoph M. Gais, Norbert Kricke und Bettina Kuntzsch

Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten, Turmstraße 75, 10551 Berlin

20.05. bis 24.06.2017

verdichten

Ausstellungseröffnung: Freitag, 19.05.2017, 19.00 Uhr

Ein Kooperationsprojekt zwischen der Galerie Parterre Berlin, der Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten und dem Haus am Kleistpark – kuratiert von Claudia Busching und Pomona Zipser

Bildvergrößerung: Titelbild: Rosa Rot und Himmel Blau
Titelbild: Rosa Rot und Himmel Blau
Bild: Fachbereich Kunst und Kultur Pankow / Galerie Pankow

Galerie Pankow

10.05. bis 25.06.2017

Rosa Rot und Himmel Blau
17 Positionen zur Malerei

Gruppenausstellung mit Arbeiten von:
Bettina Albrecht, Dorit Bearach, Anja Billing, Christa Böhme, Ulrike Bunge, Regina Conrad, Annedore Dietze, Valérie Favre, Petra Flierl, Volker Henze, Katharina Ismer, Kwang Lee, Irma Markulin, Heike Ruschmeyer, Karin Sakrowski, Ulrike Seyboth, Sati Zech

Ausstellungseröffnung: Dienstag, 09.05.2017, 19.00 Uhr
Begrüßung: Annette Tietz, Galerieleiterin
Musik: Janni Stuzyk (Tuba)

Bildvergrößerung: Landschaft Mensch
Landschaft Mensch
Bild: Brotfabrik

Brotfabrik

BrotfabrikGalerie

Bis 04.06.2017 (täglich 14.00 – 20.00 Uhr geöffnet)

Landschaft Mensch

Gruppenausstellung der Albert-Schweizer-Stiftung
Malerei, Zeichnung, Keramik, Objekte und Skulptur

Bildvergrößerung: KulturWagen der Brotfabrik
KulturWagen der Brotfabrik
Bild: Brotfabrik

Brotfabrik

KulturWagen der Brotfabrik
auf Tour
Antonplatz vom 02.05. bis 25.06.2017
Kollwitzplatz vom 27.06. bis 27.08.2017
Breite Straße/Ossietzkystraße vom 29.08. bis 15.10.2017
(Öffnungszeiten: täglich 13 – 18 Uhr )

Das Leben sei ein Fest!
Fotografien von Harald Hauswald

Bildvergrößerung: Astrid Reimann: Fundbüro der Träume
Astrid Reimann: Fundbüro der Träume
Bild: Astrid Reimann

Stadtbibliothek Pankow

Heinrich-Böll-Bibliothek
Bis 27.06.2017
Petra Winter: Ohne Titel – Malerei

Bibliothek am Wasserturm
Bis 30.06.2017
Astrid Reimann: Fundbüro der Träume – Farbimpressionen und Collagen

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek
Bis 30.05.2017
Sandra Szepa und ihre Söhne Ben und Finn: Familie Szepan stellt aus
Zeichnungen, Karikaturen, Kalligraphie

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek
bis 30.05.2017
Sophie und Ines Schulze: Punkt – Punkt – Komma – Strich
Porträts, Karikaturen, Collagen

Bildvergrößerung: Wechselseitig
Wechselseitig
Bild: Museum Pankow / exhibeo e. V.

Museum Pankow

Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner (Haupthaus, Raum 108)

05.05. bis 27.08.2017

Wechselseitig – Rück- und Zuwanderung in die DDR 1949 bis 1989

Eine Wanderausstellung von exhibeo e.V. – Gesellschaft für politische, kulturelle und historische Forschung und Bildung, realisiert in Kooperation mit der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde – Stiftung Berliner Mauer.

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 04.05.2017
18.30 Uhr
Begrüßung: Bernt Roder (Leiter des Museums Pankow)
Grußworte: Sören Benn (Bezirksbürgermeister) und Dr. Sabine Kuder (Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur)
Einführung und Eröffnung der Ausstellung: Eva Fuchslocher und Dr. Michael Schäbitz (exhibeo)
Ausstellungsbesuch und Empfang
20.00 Uhr
Filmvorführung: »Der Kinder wegen – Flucht ins Vaterland«
von Winfried Junge, DEFA 1963, 16 min
Zeitzeugengespräch: Annette Leo, Christoph Sender und Johannes Wurms

Bildvergrößerung: Abschiedsbrief, aufgefunden 2013 in einem Wandversteck
Abschiedsbrief, aufgefunden 2013 in einem Wandversteck
Bild: Museum Pankow

Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner (Ausstellungshalle)

Bis 10.09.2017

Kein Mensch kennt dieses Versteck. Die Flucht der Unternehmerfamilie Schoening aus der DDR
Im Herbst 2013 wurde in dem Wohnhaus Tschaikowskistraße 46 in Berlin-Nieder­schön­hausen ein überraschender Fund gemacht mehr…

Sonstiges

Bildvergrößerung: Logo: Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin
Logo: Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin
Bild: Verbraucherzentrale

Stadtbibliothek Pankow

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek
Jeden 2. Donnerstag im Monat, Kosten: 5,- €

Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin
Mieter, private Haus- und Wohnungseigentümer sowie Bauherren können sich hier kompetenten und unabhängigen Rat in Energiefragen einholen.
Der Berater wird auf individuellen Fragen eingehen, die Situation analysieren und Maßnahmen vorschlagen. (Nur nach Terminvereinbarung / Beratung, 30 oder 45 Minuten)
Informationen unter: www.verbraucherzentrale-energieberatung.de
Kostenfreie Rufnummer: 0800-809 802 400

Die Energieberatung wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.
Bildvergrößerung: Logo: Volkshochschule Pankow
Logo: Volkshochschule Pankow
Bild: Berliner Volkshochschulen

Volkshochschule Pankow

Die Webseite der Volkshochschule Pankow hat ein neues Gesicht und die Sommerkurs-­Angebote sind ab sofort verfügbar.
Ihre Meinung zur neuen Webseite ist uns sehr willkommen. Gern über das neue Feedback-Formular unter www.berlin.de/vhs/volkshochschulen/pankow/service/anregungen-und-beschwerden

Viel Freude beim Besuch unserer Webseite unter www.vhspankow.de!

Pressemitteilung des Bezirksamtes Pankow von Berlin

Jetzt Mittel für ehrenamtliche Arbeit beantragen – Bewerbungen bis 31. Mai 2017 möglich

Ehrenamtliche Initiativen und Projekte, die bei der Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur des Bezirkes Pankow helfen wollen, können ab sofort finanzielle Unterstützung beim Bezirksamt beantragen. Dem Bezirk stehen hierfür 87.900 EUR aus Mitteln der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen zur Verfügung. Die Verteilung dieser Mittel für die einzelnen Bereiche der öffentlichen Infrastruktur (Grünflächen, Jugendclubs, Schulen etc.) hat das Bezirksamt jetzt beschlossen. Bezirksbürgermeister Sören Benn (Die Linke) ruft die ehrenamtlich engagierten Pankowerinnen und Pankower dazu auf, ihre Ideen und Vorhaben schnellstmöglich einzureichen: „Gefördert werden die Aufwertung und Verbesserung von Schulen, Sportflächen, Kitas, Jugend­clubs, Kultur- und Bildungseinrichtungen, öffentlichen Spielplätzen, Senioren- und Stadtteilzentren, Nachbarschaftstreffs, Selbst­hilfe­kontakt­stellen, öffentlichen Straßen und Plätzen sowie Grünflächen.“ Anträge können bis spätes­tens Mittwoch, dem 14. Juni 2017 im Büro des Bezirksbürgermeisters im Rathaus Pankow, Breite Straße 24A-26, 13187 Berlin oder per Post eingereicht werden. Gefördert werden vorrangig Renovierungen, Reparaturen, Pflanzungen und ähnliche Arbeiten, für die notwendige Sachmittel bereitgestellt werden müssen. Die Mittel müssen unter Angabe von Zweck, Art, Umfang, Zeitrahmen und Kosten beantragt werden. Zur zügigen Bearbeitung sind unbedingt die IBAN und BIC der Mittelempfänger sowie die Telefonnummer, unter der diese tagsüber zu erreichen sind, mitzuteilen. Weitere Informationen im Internet unter www.berlin.de/pankow bei „Aktuelle Hinweise”.

Impressum

Amt für Weiterbildung und Kultur – Pankow

Amtsleiter: Holger Dernbach
Danziger Straße 101, 10405 Berlin
Tel.: (030) 90295-3838
Fax: (030) 90295-3839