Ausstellungen

Heinrich-Böll-Bibliothek

Janusz-Korczak-Bibliothek

12.02.-01.04.2020

Margit Grüger: Mensch-Fauna-Flora in Harmonie
Collage, Druckgrafik, Malerei

Das turbulente Leben auf Berlins Strassen und Plätzen inspiriert mich immer wieder Bilder und Graphik vom Menschen im Spannungsverhältnis zu anderen Menschen sowie zur Tier-und Pflanzenwelt zu schaffen. Aber, auch das totale Gegenteil von Hektik und Stress, interessiert mich künstlerisch zu verarbeiten: Ruhe, Besinnlichkeit, Harmonie… In Berlin, die Stadt der Kontraste, ist viel Raum für Leben und Leben lassen und zum Träumen. Margit Grüger studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (Diplom Freie Graphik) und war Meisterschülerin an der Akademie der Künste der DDR bei Prof. Werner Stötzer. Seit 1981 ist sie freischaffend in Berlin tätig.

Weitere Infos über Margit Grüger: www.margit-grueger-kunst.de

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek

Jörgen Zuch, Bleistiftzeichnung
Bild: Jörgen Zuch

02.03. – 31.03.2020

Jörgen Zuch: Großformatige Bleistiftzeichnungen

Eine künstlerische Entdeckungsreise vom großen Motiv zum kleinen Detail mit dem Bleistift als Brennglas. Nicht alles erschließt sich auf den ersten Blick.

Bibliothek am Wasserturm

01.04. – 31.03.2020

HISTORY OF FOOD – Unsere Nahrung und ihre globalen Wurzeln

Ausstellungsprojekt von SODI! Solidaritätsdienst International e.V.

Das Haupthema sind die globalen Produktions- und Konsumverhältnisse bei Nahrung und Lebensmitteln, die häufig geschichtslos, unkritisch und nur aus der Perspektive der Europäer dargestellt werden. Dabei sind die alten Ausbeutungsmechanismen noch immer akuell.

Mit begeleitendem Workshop für für Schulklassen der Sek I und II. Termine und Buchung dafür bei anne.ruester@ba-pankow.berlin.de oder 902953121

Link zu: Link zur Ausstellung
Bild: Museum Pankow / Bulgakov-Museum Moskau

Ausstellung vom 11.03. bis 06.09.2020
Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Ausstellungshalle

Moskau ist nicht Berlin
Schicksal eines Romans: Michail Bulgakows »Der Meister und Margarita«

Ein Projekt des Museums Pankow und der Bibliothek am Wasserturm
Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft | In Kooperation mit dem Staatlichen Michail-Bulgakow-Museum (Moskau), dem Internationalen Graduiertenkolleg 1956 (Kulturtransfer und ‚kulturelle Identität‘) und dem Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e. V.

Ausstellungseröffnung: Dienstag, 10.03.2020, 18.30 Uhr

2019 – 2020

Note di Sguardi – Cervia/Bologna/Berlin 2019 -2020
Note di Sguardi ist ein lokal-internationales Foto-Projekt, das rhizomatisch 3 Städte miteinander verbindet: Cervia, eine kleine italienische Stadt an der Adriaküste, Bologna und Berlin. Entstanden sind kleine sichtbare Aufenthaltsstationen im öffentlichen Raum, die zum Innehalten einladen. Über ein Jahr lang werden hier im monatlichen Wechsel insgesamt 36 Plakate von 36 Künstler*innen gezeigt, … Mehr lesen

Stadtteilbibliothek Karow

Stadtteilbibliothek Buch