Ausstellungen

Zocken Gamen Suchten, Ausstellung

Zocken. Gamen. Suchten.

digitale, interaktive Ausstellung

über die nächsten Monate (Ende offen)

Heinrich-Böll-Bibliothek, Greifswalder Straße 87, 10409 Berlin

Du möchtest noch mehr über Social Media, Gaming und Glücksspiel erfahren? Dein Nutzungsverhalten testen und mit anderen User:innen vergleichen? Mit einem Astronauten chatten und mehr über die Psychotricks auf Social Media erfahren? Viele lustige Quiz und Games ausprobieren? Dann bist du bei unserer interaktiven Stele genau richtig!

In drei fantasievollen Welten erfährst du alles, was du über Social Media, Glücksspiel und Gaming wissen musst. Es warten tolle Spiele, Quiz, Videos und vieles mehr auf dich!

https://www.zocken-gamen-suchten.de/ausstellung/

Phantastische Welt der Pilze, Feen, Geister

Phantastische Welt der Pilze, Feen, Geister

Atelier Klemke

04.07. – 29.11.2024

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, 13088 Berlin

Im dunklen und verborgenen Reich der Pilze leben unsichtbare Wesen, die wir mit unserer Phantasie in unseren Bildern zum Leben erwecken. Sie sind überall auf der Welt zu finden, sind so nah und doch so fern. Zarte Fabelwesen, lustige Trolle oder düstere Wächter in unseren Gedanken tauchen beim Malen auf. Sie fließen wie von selbst zu den Pilzen aufs Papier. Unsere Begeisterung wächst mit den geheimnisvollen Gestalten auf den Leinwänden. Der Goldfaden einer Idee verwebt sich mit dem nächsten zu einer Geschichte, unserem Pilzmärchen. Taucht mit uns ein in die phantastische Welt der Pilze, Feen und Geister.

Wir laden Sie herzlich zur Midissage in die Bibliothek ein, am Donnerstag, 26.09.2024, 16:30 Uhr. Mit musikalischer Umrahmung durch die Musikschule Béla Bartók

Bild aus der Ausstellung der Clavis Schule in der Bibliothek am Wasserturm

Clavis Schule

08.07. – 27.09.2024

Bibliothek am Wasserturm, Prenzlauer Allee 227-228, 10405 Berlin

Die Clavis Schule ist eine Ergänzungsschule im Herzen das Prenzlauer Berg
und stellt ihre Kinder-Zeichnungen (8-12 Jahre) bei uns aus.

Freunde, Bekannte und Verwandte der Schülerinnen und Schüler, sowie alle Interessierten sind herzlich eingeladen, diese Ausstellung zu besuchen.

Solidaritätsstation „Jacob Morenga“. Die Ankunft der ersten Patient*innen im Klinikum Berlin-Buch, Juli 1978

Solidaritätsstation „Jacob Morenga“. Die Ankunft der ersten Patient*innen im Klinikum Berlin-Buch, Juli 1978

Wanderausstellung

Solidaritätsstation „Jacob Morenga“. Namibische Patient*innen im Klinikum Berlin-Buch

27.05. – 24.08.2024
Stadtteilbibliothek Buch, Wiltbergstraße 19-23, 13125 Berlin

Von 1978 bis 1991 wurden über 800 Menschen aus beinahe 40 Ländern in Ost-Berlin im Städtischen Klinikum Berlin-Buch auf der sogenannten „Solidaritäts­station“ medizinisch versorgt. Die Patient*innen standen sozialistisch orien­tierten Un­abhängig­keits­bewegungen oder Organisa­tionen nahe, waren ver­wundete Kämpfer*innen oder politi­sche Aktivist*innen. …mehr

Die Wanderausstellung ist ein Beitrag des Museums Pankow im gesamt­berliner Projekt Kolonialismus begegnen. Dezentrale Perspektive auf die Berliner Stadt­geschichte vom Arbeits­kreis der Berliner Regional­museen (ABR).

Audiothek Postermotiv

Audiotheka

Stadtteilbibliothek Buch, Wiltbergstraße 19-23, 13125 Berlin

Die Klangkarte von Berlin mit Fokus auf Buch und Karow

AUDIOTHEKA entstand gemeinsam mit Bewohner:innen und Klangkünstler:innen. Wie hört sich die Stadt an? Wie erleben die Bewohner:innen von Buch und Karow ihre Umgebung? Welche Geschichten wollen erzählt werden? Wir betonen den Reichtum der Akzente innerhalb Berlins. AUDIOTHEKA wurde auch in die Deutsche Gebärdensprache übersetzt. Lucila Guichon wird ihr Projekt vorstellen, begleitet von einer Performance der Künstlerin Karina Villavicencio. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch bei Musik und Tanz. Die Audioausstellung ist für drei Monate fest installiert und für alle Menschen zugänglich.

LUCILA GUICHON – Born in Buenos Aires, based in Berlin. Lucila Guichon is an artist, artistic producer, teacher and founder of MESTIZX in Berlin. She creates performances, video-installations and collaborates on theater projects. Moving between diverse collaborative partnerships, she researches the contemporary urban environment as a laboratory and stage for artistic creation. She designs, produces and coordinates projects with theaters, museums, cultural institutions and individual artists. Since 2010 she works as a freelance member of the artistic team Mestizx Arts Platform in Belgium.

In Kooperation mit: Mestizx, BuKa, Berliner Projektfonds Urbane Praxis, Draußenstadt, MaMis en Movimiento e.V.
Weitere Infos