Kommunale Entwicklungspolitik

Eine Welt Stadt Logo
Bild: Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag

Kommunale Entwicklungspolitik leistet einen Beitrag zur Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele, auf die sich die Vereinten Nationen im Jahr 2015 geeinigt haben. Wichtige Ziele sind hierbei unter anderem die Überwindung der weltweiten Armut, die Schaffung von globaler Gerechtigkeit und die Sicherstellung eines ressourcenschonenden Wirtschaftens. Der partnerschaftlichen Zusammenarbeit auf Augenhöhe kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Die Kommunen haben eine wichtige Rolle: sie befinden sich nah an den Menschen und Akteuren, die durch ihr Handeln Einfluss auf ein soziales und nachhaltiges Miteinander nehmen können, sei es durch verändertes Konsum- oder Einkaufsverhalten oder ihr ehrenamtliches Engagement. Auch werden Nachhaltigkeitsthemen lokal entschieden und umgesetzt – hier hat die Verwaltung eine besondere Verantwortung.

Logo ZIELE FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG
Bezirksamt Pankow supports the Sustainable Development Goals

Dieser Herausforderung stellen wir uns als Bezirk. Pankow macht sich insbesondere in den Bereichen Fairer Handel, nachhaltiger Konsum und faire Beschaffung stark. Fair gehandelte Produkte leisten einen direkten Beitrag zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der Länder des globalen Südens unter Achtung der Menschenrechte. Fairer Handel schafft faire Löhne, gerechte Arbeitsbedingungen und fördert soziale Projekte.

Ebenso engagiert sich Pankow für den Aufbau einer Städtepartnerschaft mit einer Kommune aus dem globalen Süden. Der Bezirk freut sich über die Anfrage aus KaTembe, einem Bezirk von Mosambiks Hauptstadt Maputo und möchte die Partnerschaft nun lebendig und gemeinsam gestalten.

Zur Umsetzung der Ziele wurde eine Koordinationsstelle für kommunale Entwicklungspolitik eingerichtet. Sie ist angesiedelt beim Bereich Bezirksbürgermeister.
Gefördert durch Engagement Global gGmbH mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Fairtrade-Bezirk Pankow

Logo Fairtrade-Bezirk Pankow
Bild: BA Pankow

Wir beteiligen uns aktiv an der Kampagne „Fairtrade-Towns “. Ziel ist es, die Themen fairer Handel und nachhaltiger Konsum im Bezirk sichtbarer zu machen, Akteure zu vernetzen und öffentlichkeitswirksame Aktivitäten umzusetzen. Es wird eine Steuerungsrunde koordiniert, bestehend aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.
Darüber hinaus wird die Verwaltung für die faire Beschaffung sensibilisiert und es werden themenspeifische Fortbildungsangebote geschaffen. Die Öffentliche Hand in Berlin setzt im Jahr mehrere Millionen um und kann über die Stärkung der fairen Beschaffung einen wichtigen Beitrag leisten.
Weitere Aktionen im Rahmen der lokalen Agenda 21 finden sie hier.

Haben Sie Interesse, Aktionen zum fairen Handel im Bezirk umzusetzen? Machen auch Sie mit! Ein Beratungs- und Informationsangebot finden Sie bei uns im Bezirksamt. Unsere Koordinatorin für Kommunale Entwicklungspolitik, Anja Schelchen, steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Städtepartnerschaft mit KaTembe, Maputo/Mosambik

Familie als Scherenschnitt
Bild: stillfx - depositphotos.com

Der Bezirk Pankow und KaTembe, ein Bezirk der mosambikanischen Hauptstadt von Maputo möchten eine lebendige Partnerschaft auf Augenhöhe ins Leben rufen. Die nächsten Schritte sind in Planung – gemeinsame Aktivitäten, Treffen und andere Austauschformate können leider aufgrund der Eindämmung der Corona-Pandemie zur Zeit nicht stattfinden. Mit Kolberg in Polen und Ashkelon in Israel pflegt der Bezirk zwei weitere Städtepartnerschaften.

Aktuelles

Faire Woche 2020
Bild: Forum Fairer Handel e.V.

Vom 11. bis 25. September 2020 findet die faire Woche unter dem Motto “Fair statt mehr” statt. Auch Pankow beteiligt sich und lädt zu einer Ausstellung über den fairen Handel vom 14. bis 25.09.20 ins Rathaus Pankow ein. Die Austellung “Weltläden und der faire Handel” ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses von 08-18h zu sehen.

Weitere spannende berlin- und bundesweite Veranstaltungen finden Sie hier im Veranstaltungskalender der fairen Woche.

Juli 2020: Es ist wieder geschafft! Pankow ist für weitere 2 Jahre Fairtrade-Town! Ein herzliches Dank geht an alle involvierten Personen, Zivilgesellschaft, engagierten Einzelpersonen, die Weltläden und Verwaltungsmitarbeitende, die den Titel und Verlängerung möglich gemacht haben! Hier geht es zur Pressemitteilung: https://www.berlin.de/ba-pankow/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.974549.php

Zusammenarbeit mit Lichtenberg

Die Bezirke Pankow und Lichtenberg haben beschlossen, eine Stelle „Koordination kommunale Entwicklungspolitik“ für beide Bezirke gemeinsam zu besetzen. Damit werden Synergieeffekte und ein lebendiges Miteinander geschaffen – und viel wichtiger noch: die Nachbarbezirke können von den Stärken des jeweils anderen profitieren und so eine best-practice für ihre Fairtrade-Strategie entwickeln. Dazu werden überbezirkliche Steuerungsrunden und weitere Austauschformate geschaffen.

Hintergrundinformationen Faire Stadt und faire Beschaffung

FAIRbesser Berlin! Sozial verantwortliche Beschaffung umsetzen

PDF-Dokument Dokument: weed 2020

Flyer Pankow Fairtrade-Town

PDF-Dokument (3.8 MB)