Drucksache - VIII/0586  

 
 
Betreff: Aufwendungsersatz weiterzahlen
Status:öffentlichVorgang/Beschluss:zurückgezogen
 Ursprungaktuell
Initiator:DIE LINKEDIE LINKE
Verfasser:Karin Kant 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Ortsbezüge:2.1. Gesamtbezirk
Beratungsfolge:
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
15.11.2018 
21. (öffentliche) Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung überwiesen   
Jugendhilfeausschuss Empfehlung
21.11.2018 
27. (öffentliche) Sitzung des Jugendhilfeausschusses zurückgezogen   
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
Anlagen:
Antrag, 05.11.2018, DIE LINKE

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin möge beschließen:

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich beim Senat von Berlin für die Fortzahlung und Basiskorrektur des Aufwendungsersatzes für selbstbeschaffte Betreuung einzusetzen.

 

 

Begründung:

Auch nach Beginn des neuen Kitajahrs bleibt die Kitaplatzsituation weiter angespannt. Deshalb ist es wichtig, dass, nach Ausschöpfung aller weiteren Maßnahmen, Eltern einen geeigneten Kitaplatz anzubieten, der Bezirk weiterhin einen Aufwendungsersatz für private Betreuung finanziert. Die selbstbeschaffte und selbstverantwortete Betreuung ist auf die Übergangszeit bis zu einem geeigneten Kitaplatzangebot begrenzt. Die im März 2018 in Kraft gesetzte Regelung ist zum 31.07.2018 ausgelaufen und muss verlängert werden.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen (ehemals Kleine)