Wichtige Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende

Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України/ | русский - Russian Важная информация для военных беженцев из Украины

- vom Land Berlin
- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
- vom Bund

Informationen zum Coronavirus COVID-19

- vom Land Berlin
- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
- vom Bund

Inhaltsspalte

03/2022/KIRIAT BIALIK - Schalom: Dreilinden-Gymnasium zu Gast in Kiriat Bialik

In diesen Tagen beherrschen niederschmetternde Nachrichten über Konflikte, Krisen und Kriege die Schlagzeilen. In den letzten beiden Jahren hat die Pandemie jede Art von „analoger“ Begegnung zwischen Steglitz-Zehlendorf und seinen Partnerstädten unmöglich gemacht. Durch die aktuellen Vorkommnisse in der Ukraine schlittert Europa nahtlos in die nächste Krise, deren Folgen noch nicht absehbar sind. Umso erfreulicher ist die Meldung, dass am 6. März 2022 der Grundstein für eine neue Schulpartnerschaft zwischen der ORT Kiryat Bialik school und dem Dreilinden-Gymnasium gelegt wurde.

Im Rahmen eines sogenannten „Anbahnungsbesuchs“ empfing Rami Porat, Leiter der künftigen Partnerschule, eine von Reinhold Maier geleitete Delegation aus Nikolassee. Bürgermeister Eli Dukorski ließ sich durch Dr. Alona Eisenberg vertreten, die innerhalb der Stadtverwaltung die Kontakte zu den Partnerstädten pflegt. Maier überreichte Gastgeschenke aus Steglitz-Zehlendorf und eine Grußbotschaft der Bezirksbürgermeisterin. Darin drückt Maren Schellenberg ihre volle Unterstützung für die neue Schulpartnerschaft aus und verweist auf die bereits 56-jährige Freundschaft zwischen beiden Kommunen. Junge Menschen stünden für die Zukunft, und doch dürfe man dabei die tragische Vergangenheit nicht vergessen. In einem Dankschreiben lenkt Bürgermeister Dukorski den Blick auf den Ukraine-Krieg und betont den positiven Beitrag der jungen Generation zu einem Leben in Frieden und Harmonie. Die sich anbahnende israelisch-deutsche Schulpartnerschaft begrüßt er ausdrücklich.

Reinhold Maier, der Lehrer am Dreilinden-Gymnasium ist, verfügt über die deutsche und israelische Staatsbürgerschaft. Er hat exzellente Kenntnisse beider Länder, ist offizieller Reiseleiter des israelischen Tourismusministeriums und spricht perfekt Hebräisch. Gute und lebendige Beziehungen zwischen Steglitz-Zehlendorf und seinen beiden israelischen Partnerstädten Kiriat Bialik und Sderot liegen ihm sehr am Herzen. Besondere Bedeutung misst er dem Schüler- und Jugendaustausch bei.

Am 9. März 2022 berichtete Maier der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin und Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Sport, Cerstin Richter-Kotowski, aus erster Hand über Verlauf und Ergebnis des Anbahnungsbesuchs. Die nächste Reise nach Israel ist im Sommer dieses Jahres vorgesehen.