Coronavirus COVID-19

|+++ In allen Dienstgebäuden des Bezirksamtes gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.+++|

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

Energieausweise für öffentliche Gebäude in Steglitz-Zehlendorf

Worum geht es?

Energieeffizienz
Bild: © Photo-K - Fotolia.com

Das Bezirksamt informiert über seine Fortschritte beim Umgang mit Energie. Ab Oktober 2013 wurden alte Energieausweise durch aktuelle ersetzt. Sie geben Auskunft über die Verbräuche von Strom und Wärme der letzten drei Jahre im Vergleich zu den Referenzwerten der Energieeinsparverordnung von 2009.

Damit kann jede Bürgerin und jeder Bürger und insbesondere die Nutzer eines bezirkseigenen Gebäudes sich darüber informieren, ob diese relativ viel oder wenig Strom und Wärme verbrauchen.

Seit 2006 sind alle öffentlichen Gebäude Europas mit Energieausweisen auszustatten. Dieser Verpflichtung, die sich aus einer Richtlinie für Gebäudeeffizienz der Europäischen Gemeinschaft ergibt, war das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf schon im Februar 2006 als erste Gemeinde Europas nachgekommen.
Seitdem sind die Verbräuche aller öffentlichen Gebäude über 1000 m² Nutzfläche im Internet nachzulesen. Dazu gekommen sind jetzt auch die Gebäude über 500 m² Nutzfläche.
Energieausweise sind auch eine wichtige Information bei der Anmietung und dem Kauf von Wohnungen und Häusern im privaten Bereich. Mehr dazu

Die Daten, die dem Energieausweisen zu Grunde liegen, werden vom Gebäudeeigentümer zur Verfügung gestellt.

In der Gebäudeliste können folgende Daten abgelesen werden:

  • Beheizte Fläche des Gebäudes
  • Klimabereinigter Wärmeverbrauch (dieser wird auf das Klima in Nürnberg bezogen, damit die Gebäude einer Klasse, z.B. Grundschulen, in ganz Deutschland vergleichbar sind)
  • Referenzwert 2009: Die Werte liegen um 30% niedriger als die Referenzwerte 2007
  • Referenzwert 2007: Durchschnittlicher Verbrauch der vergleichbaren Gebäude bundesweit
  • Überschreitung = prozentuale Unterschreitung (-) oder Überschreitung (+) des Referenzwerts
  • Stromverbrauch des Gebäudes (nicht klimabereinigt)
  • Referenzwert für den Stromverbrauch vergleichbarer Gebäude

Ansprechpersonen

Frau Birkelbach Tel. 030 90299 5954

Weiterführende Informationen

Gesetze und Vorschriften