Coronavirus COVID-19

|+++ In allen Dienstgebäuden des Bezirksamtes gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.+++|

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

Das Schicksal der Effi Briest - Eine Inszenierung von Jugendlichen im Haus der Jugend Zehlendorf am 22. und 23.02.2019

Pressemitteilung Nr. 0139 vom 21.02.2019

Das Schicksal der Effi Briest – Eine Inszenierung von Jugendlichen in Eigeninitiative in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Hauses der Jugend Zehlendorf e.V. am:
– Freitag 22.02.2019, um 19:00 Uhr
– Samstag 23.02.2019, um 12:00 Uhr
– Samstag 23.02.2019, um 19:00 Uhr
im Haus der Jugend Zehlendorf, Argentinische Allee 28,14163 Berlin.

Zum Inhalt:
Ist der Mensch mächtig über sein eigenes Leben oder unterliegt alles einem universellen Schicksalsprinzip? Die 17-jährige Effi wird gegen ihren Willen mit dem ehemaligen Liebhaber ihrer Mutter verheiratet. Aus Langeweile ihres unerfüllten Ehelebens beginnt sie eine Affäre, die zum Ende ihrer bürgerlichen Existenz führt. Effi wird von ihrer Familie verstoßen und stirbt.
Im Kampf um Selbstbestimmtheit und Emanzipation erhält sie eine zweite Chance.
Sie lebt ihr Leben erneut, doch diesmal ist es sie selbst, die über ihr Schicksal bestimmt…
Ein Stück von Annika Gebhard nach Theodor Fontane.
Mit: Leon Fiedler, Alina Ullrich, Sören Neun, Kilian Falb, Vincent Nawratek, Lara Jüngling und Alica Meyer
Der Eintritt kostet 4€ / 8€.

Weitere Informationen im Haus der Jugend Zehlendorf Argentinische Allee 28 14163 Berlin, Tel. (030) 80909913 oder per E-Mail