Drucksache - 1462/XIX  

 
 
Betreff: Berliner Aktionsprogramm gegen Ambrosia - auch in Neukölln!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:GrüneGrünflächen, Natur- und Umweltschutz
  Klein, Cordula
Drucksache-Art:AntragMitteilung - 2. Lesung
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
09.12.2015 
46. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Grünflächen, Natur- und Umweltschutz Entscheidung
21.01.2016 
36. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Grünflächen, Natur- und Umweltschutz vertagt   
17.03.2016 
38. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Grünflächen, Natur- und Umweltschutz zurückgezogen   
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
13.04.2016 
49. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin zur Kenntnis genommen (Beratungsfolge beendet)   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag
Ausschuss Beschluss
Beschluss

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die antragstellende Fraktion hat den Antrag in folgender Fassung zurückgezogen:

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird gebeten, sich künftig am "Berliner Aktionsprogramm gegen Ambrosia" der Freien Universität Berlin zu beteiligen und die Bildung eines Netzwerks von freiwilligen "Ambrosia-Scouts" im Bezirk Neukölln zu initiieren.

Begründung:
Seit einigen Jahren tritt auch in Berlin das Beifußblättrige Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia) auf und breitet sich zunehmend aus. Die weitere Ausbreitung der Ambrosia kann zu einer Zunahme an starken Allergien in der Bevölkerung, aber auch zu Ertragseinbußen in der Landwirtschaft führen und stellt eine Gefahr für die Biodiversität dar. Ziel des "Berliner Aktionsprogramms gegen Ambrosia" ist es daher, die weitere Ausbreitung zu verhindern und den Bestand zu minimieren. Dies soll durch eine Information der Bevölkerung, die Bestandsaufnahme und Kartierung, die Beseitigung der Bestände sowie die Beobachtung der bisher erfassten und kartierten Standorte erreicht werden. Zu diesem Zweck gibt es in mehreren Berliner Bezirken Netzwerke freiwilliger Helfer, sog. "Ambrosia-Scouts", die Standorte melden bzw. ehemalige Standorte beobachten und ggf. bei der Beseitigung der Pflanzen teilnehmen. In Neukölln besteht bisher kein solches Netzwerk.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen