Drucksache - VIII/0132  

 
 
Betreff: Ötting-Villa als Denkmal wahrnehmbar herausstellen
Status:öffentlichVorgang/Beschluss:0098/07/17
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDBzVV
Verfasser:Ellen Haußdörfer 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Ortsbezüge:2.5. Bezirksregion 19 Dammvorstadt
Beratungsfolge:
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
30.03.2017 
6. (öffentliche) Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung überwiesen   
Ausschuss für Stadtentwicklung und Bauen Empfehlung
26.04.2017 
5. (öffentliche) Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Bauen mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
11.05.2017 
7. (öffentliche) Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung mit Änderungen in der BVV beschlossen  (0098/07/17)
Anlagen:
Antrag, 20.03.2017, SPD
Beschlussempfehlung, 27.04.2017, StaB
Änderungsantrag, 08.05.2017, SPD
Beschluss, 11.05.2017, BzVV

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin beschließt:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, bei den Verhandlungen über den B-Plan 9-11 sicherzustellen, dass die Ötting-Villa weiterhin als Denkmal einer Gründerzeitvilla, umgeben von einem für die Zeit des ausgehenden 19. Jahrhunderts typischen parkartigen Villengarten erkennbar ist. Dazu soll über eine Höhenreduzierung und eine Kürzung des westlichen Baukörpers sowie durch den Verzicht auf die Errichtung von untergeordneten baulichen Anlagen und Versiegelungen im Bereich des Villengartens das offene parkartige Erscheinungsbild der Villenumgebung gesichert werden.

Auch ist bei der Verdichtung der Bebauung auf dem Grundstück eine die Wahrnehmung des Denkmals begünstigende Fassadengestaltung (Farbe, Ornamente, Fassadengliederung und Ähnliches) zu berücksichtigen.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen (ehemals Kleine)