Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Müggelheim wird vorübergehend durch mobile Anlage mit Gas versorgt

Pressemitteilung vom 12.05.2021

Noch in diesem Jahr soll die neue Gasdruckregelstation, die von der NBB Netzgesellschaft mbh & Co. KG im vergangenen Jahr zur Versorgung Müggelheims in Betrieb genommen worden ist, von der Spitze des Angers an den angestammten Standort versetzt werden. Die Vorbereitungen für die Versetzung der neuen Gasdruckregelstation verlaufen planmäßig. Wie die NBB Netzgesellschaft mitteilt, übernimmt in wenigen Tagen eine provisorische Anlage die Gasversorgung bis die Bauarbeiten zur Versetzung der Gasdruckregelstation abgeschlossen sind.

Zuvor war der neue Standort der Gasdruckregelstation in Kritik geraten, weil er die Sichtbeziehungen in dem historischen Ensemble beeinträchtigt. Die Netzgesellschaft setzt die Gasdruckregelstation bis zum Sommer auf eigene Kosten um.

Wenn die mobile Anlage erfolgreich an das Gasnetz angeschlossen ist, können die Vorbereitungen für ein neues Fundament am alten, neuen Standort beginnen. Im Anschluss wird ein Kran die moderne, 2020 in Betrieb genommene Station an den neuen Standort transportieren. Dabei ist der Schutz der vorhandenen Baumstruktur eine besondere Herausforderung.

“Die Müggelheimer Kunden der Netzgesellschaft werden in ihren Haushalten von all dem nichts mitbekommen: Es wird keine Versorgungsunterbrechung durch den Anschluss der provisorischen Anlage und das Verschwenken der eigentlichen Station geben”, wie die Netzgesellschaft in ihrer Mitteilung versichert.