Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Ein neues Gesicht für die Bürgerstiftung Treptow-Köpenick

Neuer und alter Vorstand der Bürgerstiftung Treptow-Köpenick (v.l.n.r.: Dr. Klaus Ulbricht, Ingard Krause)
Neuer und alter Vorstand der Bürgerstiftung Treptow-Köpenick (v.l.n.r.: Dr. Klaus Ulbricht, Ingard Krause)
Bild: Bürgerstiftung Treptow-Köpenick
Pressemitteilung vom 15.04.2021

Ingard Krause, 66 Jahre, Diplom-Juristin im Ruhestand, übernimmt mit der Wahl durch den Vorstand die Funktion der Vorstandsvorsitzenden bei der Bürgerstiftung Treptow-Köpenick.

Seit gut drei Jahren gestaltet Ingard Krause die Arbeit der Bürgerstiftung aktiv mit, neben wesentlicher Grundsatzarbeit galt ihr Augenmerk immer auch den wirtschaftlichen Grundlagen der Stiftung, sowie der Sichtbarkeit und dem Einwerben von Spenden und Zustiftungen.
Diese bilden letztendlich die Grundlage des rein ehrenamtlichen Engagements der Bürgerstiftung, die im November 2013 von Dr. Klaus Ulbricht (ehemaliger Bezirksbürgermeister) gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen gegründet wurde.

Unter seiner Führung konnte die Bürgerstiftung Treptow-Köpenick über 100 ehrenamtliche Projekte im Bezirk mit den eingeworbenen Spenden und den Erträgen aus dem Stiftungskapital fördern. Immer sind es Initiativen von Bürgerinnen und Bürgern oder Vereinen im Bezirk, die bei der Umsetzung ihrer gemeinnützigen Projekte mit Sachmitteln unterstützt werden.

Mit seinen 82 Jahren legte Dr. Klaus Ulbricht seine Funktion als Vorstandsvorsitzender nieder und übergab die Geschäfte an Ingard Krause. Mit Freude, Dankbarkeit und Anerkennung wurde Dr. Klaus Ulbricht zum Ehrenvorsitzenden ernannt – er wird der Stiftung weiterhin mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Ingard Krause wird die Stiftung – gemeinsam mit allen Vorstandmitgliedern – weiter etablieren und auch neue Wege zum Erfolg finden.
Die Bürgerstiftung Treptow-Köpenick ist bereits heute ein wichtiger Ort für alle Bürger und Bürgerinnen im Bezirk, die sich für die Menschen in ihrem Kiez, ihrem Verein und ihrem Bezirk engagieren wollen. Wer sie noch nicht kennen sollte, kann sich unter www.buergerstiftung-tk.de umfassend informieren, oder der Stiftung auf Facebook folgen.