Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Offene Treptower Bühne und BLOB

Pressemitteilung vom 25.01.2021
Bildvergrößerung: "Offene Bühne" von Jens Reinert
"Offene Bühne" von Jens Reinert
Bild: Jana Slawinski

Auf Empfehlung und Initiative der bezirklichen Fachkommission Kunst am Bau/Kunst im öffentlichen Raum wurde im letzten Quartal des Jahres 2020 der künstlerische Wettbewerb „Leere Sockel“ für den Treptower Park berlinweit ausgeschrieben. Die bereitgestellten Mittel stammten aus dem Förderprogramm BESD–Draußenstadt der Senatsverwaltung Kultur und Europa. Ein Preisgericht wählte Ende 2020 aus fast 60 Entwürfen die zwei zu realisierenden Kunstwerke aus.

Mit dem Titel „Offene Bühne Treptow“ von Jens Reinert und dem BLOB, einer skulpturalen Arbeit von Gabriele Künne, erhielt der Treptower Park an zwei Standorten neue reizvolle Interventionen. Beide Künstler*innen stammen aus Berlin und haben Ihre Werke in sehr kurzer Zeit vollenden können. Die „Offene Treptower Bühne“, eine Bühne ohne Künstler, am Standort Rosengarten weist umso mehr auf die derzeit für Künstler*innen der Stadt herrschenden Schwierigkeiten hin.

Bildvergrößerung: "BLOB" von Gabriele Künne
"BLOB" von Gabriele Künne
Bild: Jana Slawinski

Auch die verschwundenen “Heinzelmännchen“ von Werner Richter nahe Bulgarische Straße im Treptower Park tauchen in anderer Plastizität wieder auf, diesmal als BLOB, einer architektonisch-amorphen Form. Die ehemals positive Stimmung der 2014 entwendeten Heinzelmännchen-Plastik wird in einem leuchtenden und aufmunternden Gelb aufgegriffen, welches gleichzeitig mit einer gewissen Künstlichkeit spielt und etwas schwer zu Fassendes, Unklares evoziert. Beide Arbeiten werden bis Mai 2021 den Treptower Park bereichern und zum Ende der Ausstellungszeit hoffentlich im Rahmen einer öffentlichen Feierstunde geehrt.