Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Rückbau am Gesellschaftshaus nach dem Brandschaden korrekt verlaufen - Aufhebung Straßensperrung

Pressemitteilung vom 13.08.2019

Die in der Woche vom 05.-12.08.2019 am Denkmal Gesellschaftshaus in der Regattastraße durchgeführten Abbruchmaßnahmen waren korrekt.
Nach Prüfung vor Ort am Donnerstag 08.08.2019 wurde durch Vertreter und Vertreterinnen der Unteren Denkmalschutzbehörde und der bezirklichen Bauaufsicht nach Abstimmung mit Statiker und Prüfstatiker bestätigt, dass es zur Gefahrenabwehr erforderlich war, mehr Mauerwerk abzubrechen als in der nach dem Brand am 16.07.2019 erteilten denkmalschutzrechtlichen Genehmigung freigegeben war. Nach Prüfung der vorliegenden Unterlagen wird bestätigt, dass das Vorgehen durch den Bauleiter vor Ort fachlich angemessen und berechtigt war.

Die Untere Denkmalschutzbehörde des Bezirks Treptow-Köpenick hat am 23.07.2019 die denkmalrechtliche Genehmigung für den Rückbau von Teilen des Gesellschaftshauses im Einvernehmen mit dem Landesdenkmalamt erteilt. Der Teilrückbau ist zur Gefahrenabwehr und zur Vermeidung eines unkontrollierten Einsturzes der verbliebenen Gebäudeteile unvermeidlich. Am 05.08.2019 wurde das Bezirksamt informiert, dass über die Genehmigung hinaus Teile des Denkmals abgebrochen würden. Aufmerksame Bürger hatten umgehend Polizei und Bezirksamt informiert. Die Untere Denkmalschutzbehörde ging den Vorwürfen umgehend vor Ort nach.

Inzwischen ist auch die Sperrung der Fahrbahn der Regattastraße wieder aufgehoben. Nur der Gehweg unmittelbar vor dem Gesellschaftshaus bleibt abgesperrt. Das Straßen- und Grünflächenamt hat den Bauherren die dafür notwendige Sondernutzungserlaubnis erteilt. Fußgänger werden gebeten, den Gehweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu nutzen.

Die Bauherren haben den Wiederaufbau des Gesellschaftshauses bereits mit den Antragsunterlagen zugesichert. Die denkmalrechtliche Genehmigung erging dement-sprechend mit der Auflage, dass die rückgebauten Bauteile im Zuge der Bauausführung gemäß den Plänen der im Februar erteilten Baugenehmigung wiederherzustellen sind.

Am 16.07.2019 brach in den frühen Morgenstunden ein Brand in der ehemaligen Ausflugsgaststätte Gesellschaftshaus in Grünau, Regattastraße aus, dem Teile des denkmalgeschützten Objekts zum Opfer fielen. Das ehemalige Ausflugslokal Riviera mit dem denkmalgeschützten Saal und der Saalanbau am Gesellschaftshaus, sowie dessen umlaufende Veranda sind vom Feuer nicht betroffen. Nach Angaben der Polizei besteht der Verdacht der Brandstiftung. Das LKA ermittelt.
Erst am 06.02.2019 hatte das Bezirksamt Treptow-Köpenick eine Baugenehmigung für den Umbau des Gesellschaftshauses in eine Seniorenresidenz erteilt, wobei das historische Gebäude in seiner stadtbildprägenden Kubatur und mit seinen wesentlichen Ausstattungselementen erhalten bleibt.