Direkt zum Inhalt der Seite springen

Antragstellung

Die Anerkennung als schwerbehinderter Mensch kann nur auf Antrag erfolgen. Voraussetzung ist, dass Sie rechtmäßig im Geltungsbereich des deutschen Schwerbehindertenrechts wohnen oder gewöhnlich aufhalten oder einer Beschäftigung (gem. §73 SGB IX) nachgehen. Für das Feststellungsverfahren nach dem Schwerbehindertenrecht ist das Versorgungsamt zuständig.
Antragsvordrucke gibt es im KundenCenter des Versorgungsamtes ( Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin ), bei den Sozialdiensten der Krankenhäuser, in den Behindertenberatungsstellen und den Bürgerämtern der Bezirke.

Wenn Sie das Antragsformular ausdrucken möchten, können Sie die folgende pdf-Datei öffnen und herunterladen:

Sb Antrag

Antragsformular/ Feststellung nach dem Schwerbehindertenrecht laden »

(Sb Antrag, 169298 KB)
Informationsblatt Zum Antragseingang

Informationsblatt zum Antragsformular laden »

(Dezember 2013; Informationsblatt Zum Antragseingang, 91 KB)


Eine Neufeststellung können Sie beantragen, wenn sich Ihre bereits vom Versorgungsamt festgestellten Behinderungen verschlimmert haben oder neue Behinderungen eingetreten sind. Diese ist mit dem gleichen Antragsvordruck wie für den Erstantrag möglich.

Beachten Sie auch folgende Ausfüllhinweise:

Füllen Sie den Vordruck bitte lesbar aus, das erspart uns Zeit und Arbeit.

Ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger müssen eine amtliche Bescheinigung über ihren Aufenthaltsstatus beifügen. Eine Kopie des Passes mit aktuellem Aufenthaltstitel ist dafür ausreichend. Wenn Sie den Antrag persönlich im KundenCenter des Versorgungsamtes abgeben, genügt die Vorlage des Passes.

  • Geben Sie die Adressen Ihrer behandelnden Ärzte vollständig (mit Telefon- und Faxnummern) an.
  • Unterschreiben Sie die Einwilligungserklärungen zur Einsichtnahme in Ihre Krankenunterlagen. Die Erklärung auf Seite 4 des Antrages bleibt in der Akte des Amtes. Die Erklärungen in der Anlage werden den Krankenhäusern, Kurkliniken oder Ihren behandelnden Ärzten mit der Anforderung von Krankenunterlagen mitgesandt.
  • Aktuelle ärztliche Unterlagen, die Ihnen zur Verfügung stehen, (keine Röntgenaufnahmen!) bitte ausschließlich in Kopie dem Antrag beilegen.
  • Bitte kein Passfoto mitschicken.
  • Wenn Sie bereits früher einen Antrag gestellt haben, geben Sie bitte das Geschäftszeichen des letzten Bescheides an.
  • Das Antragsformular können Sie im Internet am Bildschirm ausfüllen und dann ausdrucken.
  • Vergessen Sie nicht zu unterschreiben!

Durchschnittliche Bearbeitungszeit der SB-Anträge

Stand: Ende Juni 2014

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich bei den angegebenen Werten um rechnerische Durchschnittsgrößen handelt. Im konkreten Einzelfall kann aufgrund besonderer Sachverhalte die Bearbeitungsdauer sowohl nach oben, als auch nach unten von den angegeben Werten abweichen.

Die durchschnittliche Bearbeitungszeit für einen Erstantrag beträgt: 124 Tage
Die durchschnittliche Bearbeitungszeit für einen Neufeststellungsantrag beträgt: 142 Tage

Kontakt

Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)
Versorgungsamt
Sächsische Str. 28
10707 Berlin

Stadtplan


Postanschrift
(für alle Dienstgebäude)
Postfach 31 09 29
10639 Berlin


KundenCenter
(Erdgeschoss)

Öffnungszeiten:
Mo., Di. 9:00-15:00 Uhr
Do. 9:00-18:00 Uhr
Fr. 9:00-13:00 Uhr
(Mittwoch geschlossen)

Telefon: (030) 90229-6464
(Mo - Fr 7 - 18 Uhr)

Telefax: (030) 90229-6095
(Sachgebiete)

E-Mail

Fahrverbindungen

U-Bahnhof:
Fehrbelliner Platz:
U3, U7

Bushaltestelle:
Fehrbelliner Platz:
101, 104, 115

"Berlin barrierefrei"

Barrierefrei Neu
Dem Dienstgebäude in der Sächsischen Straße 28 wurde das Signet "Berlin barrierefrei" verliehen

Weitere Infos zum Signet finden Sie beim Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung