Einschränkungen im Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) Berlin muss nun zum zweiten Lockdown seit dem 16. Dezember wieder schnell auf das sich immer weiter ausbreitende Corona-Virus reagieren und schließt seine Einrichtungen mit Publikumsverkehr.
Die Mitarbeitenden bleiben weiterhin Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Ratsuchende. Um soziale Kontakte zu beschränken und Risikogruppen zu schützen, gelten weiterhin folgende Einschränkungen.

Corona in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie hier: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Das Lichtbild

Für die Ausstellung des Schwerbehindertenausweises wird ein Lichtbild benötigt (ein Farbausdruck auf Papier reicht nicht aus!). Für Kinder ist das Lichtbild erst ab dem 10. Lebensjahr erforderlich.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Ihr Lichtbild an das Versorgungsamt zu senden:
  • Im Internet über ein Formular, mit dem Sie das Lichtbild hochladen können

Lichtbild für den Schwerbehindertenausweis hochladen

Das Formular wird online im Browser ausgefüllt, am Ende erhalten Sie ein PDF und können das Lichtbild hochladen und absenden.

DOWNLOAD-Dokument

  • Per E-Mail in den Formaten JPG, PNG, BMP
  • im Kundencenter kann ein Lichtbild aufgenommen werden
  • Per Post
    LAGeSo – Versorgungsamt – Kundencenter (Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin)
    Postanschrift Postfach 31 09 29
    10639 Berlin

Das Lichtbild wird für 4 Wochen gespeichert. Es kann auch länger (bis 10 Jahre) gespeichert werden. Der längeren Speicherung müssen Sie ausdrücklich zustimmen.

Ihr gespeichertes Lichtbild wird gelöscht, wenn
  • der Ausweis eingezogen wurde, weil Sie z.B. keinen Anspruch mehr auf einen Ausweis haben.
  • die Akte an eine andere Behörde abgegeben wurde, weil Sie z.B. weggezogen sind.
  • die Akte geschlossen wurde, weil der/die Antragstellende z.B. verstorben ist.