Drucksache - 0107/XX  

 
 
Betreff: Bußgelder wegen Schulschwänzen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:AfDAfD
Verfasser:Schröter, SteffenSchröter, Steffen
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
22.02.2017 
4. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin beantwortet   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Mündliche Anfrage
Antwort

In dem Berliner Abendblatt hat das Bezirksamt Neukölln, Schulstadtrat Rämer stolz verkündet, dass die Schulschwänzerrate in Neukölln im Schuljahr 2015/2016 zurückgegangen ist

In dem Berliner Abendblatt hat das Bezirksamt Neukölln, Schulstadtrat Rämer stolz verkündet, dass die Schulschwänzerrate in Neukölln im Schuljahr 2015/2016 zurückgegangen ist.

In dem Bericht wird für das Schuljahr 2015/2016 von 990 Schulversäumnisanzeigen und von 541 verhängten Bußgeldern gegen Erziehungsberechtigte von Schulschwänzern ausgegangen.
 

Ich frage das Bezirksamt:

 

  1. Wie viele von diesen Bußgeldverfahren wurden in voller Höhe oder wie viele Bußgeldverfahren wurden nicht bezahlt und wie viele von diesen Bußgeldverfahren wurden erlassen?

 

  1. Wie viele Schüler wurden im Schuljahr 2015/2016 in Polizeibegleitung zur Schule gebracht und wie viele Bußgeldverfahren und Schulversäumnisanzeigen wurden in dem Schuljahr 2014/2015 gestellt?
 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen