Drucksache - 1570/XIX  

 
 
Betreff: Finanzierung der Flüchtlingsarbeit des DAZ
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:CDUBA/FinWi
  Dr. Giffey, Franziska
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme - SB
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
13.04.2016 
49. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin überwiesen   
Hauptausschuss Vorberatung
30.05.2016    35. nichtöffentliche Sitzung des Hauptausschusses      
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
15.06.2016 
52. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
06.09.2017 
9. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag
Antrag überwiesen
Beschluss
VzK SB
Schlussbericht

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Ausschuss empfiehlt der Bezirksverordnetenversammlung die Annahme des Antrages in folgender Fassung:

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt setzt sich bei den zuständigen Stellen dafür ein, dass eine Finanzierung der Flüchtlingsarbeit im Deutsch-Arabischen-Zentrum aus dem Masterplan Integration und Sicherheit gewährleistet wird. Das umfassende Angebot für diesen Personenkreis ist allein nicht aus der Finanzierung des Bezirks zu erbringen.

 

 

Ursprungstext:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt setzt sich bei den zuständigen Stellen dafür ein, dass eine Basisfinanzierung der Flüchtlingsarbeit im Deutsch-Arabischen-Zentrum aus dem Masterplan Integration und Sicherheit gewährleistet wird. Das umfassende Angebot für diesen Personenkreis ist allein nicht aus der Finanzierung des Bezirks zu erbringen.

 

 

 

-Schlussbericht-

 

Das Bezirksamt Neukölln hat sich zur Umsetzung der im Rahmen des Masterplan Integration und Sicherheit zur Verfügung gestellten bezirklichen Mittel des Nachbarschaftsprogramms / Integrationsfonds entschieden, einen Teil des Budgets öffentlich auszuschreiben, sodass sich interessierte Träger / Vereine / Initiativen mit ihren Projektideen bewerben konnten. Ein fachamtsübergreifendes Gremium im Bezirksamt entschied gemeinschaftlich und einstimmig über die zu fördernden Projekte.

 

An diesem Ideenaufruf nahm auch das Deutsch-Arabische-Zentrum teil. Da der gestellte Projektantrag des Deutsch-Arabischen-Zentrums vom Entscheidungsgremium aus inhaltlicher und formeller Perspektive als nicht förderfähig angesehen wurde, konnte das DAZ seine Projektidee in der beantragten Form nicht umsetzen.

 

Gleichwohl entschied das Gremium, einem der Gewinner aus diesem Ideenaufruf als Förderauflage zu geben, sein Projekt in Kooperation mit dem Deutsch-Arabischen-Zentrum durchzuführen. Das DAZ sollte das Projekt inhaltlich um fachliche Expertise ergänzen und ein Teilmodul selbst durchführen. Somit hätte das DAZ einen Teil seiner beantragten Fördermittel erhalten. Leider hat sich das DAZ auch nach mehrmaligem Hinwirken des Projektträgers mit dieser Projektkonstruktion nicht einverstanden erklärt und die angebotene Fördersumme abgelehnt.

 

Darüber hinaus ist dem Bezirksamt bekannt, dass das DAZ mindestens eine Förderung aus dem Masterplan Integration und Sicherheit erhalten hat.

 

Das Bezirksamt sieht damit den Beschluss der BVV als erledigt an.

 

Berlin-Neukölln, den       . August 2017

 

 

 

 

Dr. Franziska Giffey

Bezirksbürgermeisterin

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen