Inhaltsspalte

Aktuelles und Veranstaltungen

AUFRUF - Wenn, dann jetzt: Pflegerebellion

Plakat zur Pflegerebellion
Plakat zur Kampagne "Pflegerebellion"
Bild: BA Gleichstellungsbeauftragte/BAG

WAS: Sleep-In

WANN: 12. Mai 2021 von 11.30 bis 12.30 Uhr

WO: Platz der Republik, vor dem Reichstagsgebäude

Das Maß ist voll, die Grenze der Belastung ist längst überschritten. Schon viel zu lange arbeitet das Pflegepersonal in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und in der häuslichen Pflege unter extremen Bedingungen. Ein Großteil davon sind Frauen. Zu wenig Personal für zu viele Patient*innen, hohe psychische und physische Belastung, großer Zeitdruck und eine zu schlechte Bezahlung.

Schon lange sind die Missstände in der Pflege bekannt, seit Jahren werden Krankenhäuser privatisiert und auf Profit getrimmt. Den Preis zahlen das Pflegepersonal und die Patient*innen. Wir fordern eine Gesundheitspolitik, die sich am Gemeinwohl und nicht an Börsengewinnen orientiert.

Gesundheit ist keine Ware! Gute Pflege ist lebensrelevant!

Wir alle haben jetzt im Jahr der Bundestagswahl die Chance, genau zu schauen, inwieweit die Parteien bereit sind, die Pflegeberufe endlich aufzuwerten und das gesamte Gesundheitssystem radikal zu reformieren.

Weitere Informationen unter: www.Pflegerebellion.de
und auf Instagram@wenndannjetzt
und Twitter@gleichberechtigt
und teilt eure Beiträge unter #wannwennnichtjetzt und #pflegerebellion.

BITTE UNBEDINGT MITMACHEN; DAMIT SICH ENDLICH ETWAS ÄNDERT!

ACHTUNG
Bitte bringt Euch weiße, blaue oder grüne Kittel, Hauben und Utensilien mit, mit denen ihr nach Klinikpersonal ausseht und natürlich die Maske nicht vergessen. Praktisch ist auch eine Unterlage.*

BAG
Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen

Treffpunkt Kartenansicht

Treffpunkt mit Kartenansicht

JPG-Dokument (69.3 kB) - Stand: Mai 2021

25. November - Internationaler Tag "NEIN zu Gewalt an Frauen"

Fahne zum Thema Selbstbestimmt leben ohne Gewalt
Bild: Bezirksamt Neukölln Gleichstellungsbeauftragte

Neukölln setzt Zeichen und lädt ein::

Freitag, 22. November 2019

Anlässlich des Internationalen Tages „Nein zu Gewalt an Frauen“ werden am 22.11.19 um 11 Uhr auf dem Rathaus Vorplatz die berlinweite Fahne der Senatsverwaltung Gesundheit, Pflege und Gleichstellung „Berlin sagt nein zu Gewalt an Frauen!“ und die Neuköllner Fahne „Selbstbestimmt leben ohne Gewalt“ aufgezogen.

Coverbild zum Film "Nur eine Frau"
Bild: Bezirksamt Neukölln-Gleichstellungsbeauftragte

Montag, 25. November 2019

Kinofilm “Nur eine Frau”, freier Eintritt

Am 25.11.19 um 10 Uhr wird der Film „Nur eine Frau“ im Cineplex-Kino in den Neukölln Arcaden gezeigt. Im Anschluss wollen die Produzentin Sandra Maischberger, Schauspieler*innen des Films, ein Reporter und ein Vertreter von Heroes e.V. mit mehr als 350 Neuköllner Schüler*innen über Themen wie Ehre, Zwangsheirat und Gewalt ins Gespräch kommen.

Plakat Für ein Zuhause ohne Gewalt mit den Rufnummern des bundesweiten Hilfetelefon und der BIG-Hotline
Bild: Bezirksamt Neukölln Gleichstellungsbeauftragte

In diesem Jahr unterstützen 16 Wohnungsunternehmen die Plakataktion „Für ein Zuhause ohne Gewalt“. Gemeinsam wollen wir erreichen, dass die Telefonnummern des bundesweiten Hilfetelefons und der Berliner BIG-Hotline allzeit präsent sind.

Die wohnungsgenossenschaft neukölln eG, als langjähriger Partner, bezieht wieder Stellung und spricht sich eindeutig gegen Gewalt an Frauen und Mädchen aus. Es wurden mehr als 550 Werbeträger produziert, die bei den Aktionen der Gleichstellungsbeauftragten verteilt werden.

Yopic e. V. übergibt für die Kinder in den Zufluchtswohnungen von Zuff e.V. eine Überraschungskiste mit 10 selbsthergestellten Kinderkostümen. Yopic e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 1993 von Jugendlichen für Jugendliche gegründet wurde.

#Hol dir Hilfe - Kampagne gegen Zwangsheirat und Verschleppung

Der neue Präventionsfilm #HolDirHilfe von PAPATYA ermutigt alle, die von Zwangsheirat und Verschleppung bedroht sind, sich rechtzeitig Hilfe zu holen.

Link zum Film

Klug.Mutig.Unbeirrt.

Film anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht und der Forderung nach Parité von der Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros.

Link zum Film

Infoline FIONA Telefon 0800 4540299 kostenlos

Beratung zu Beruf, Bildung und Beschäftigung. Sie erreichen kompetente Beraterinnen, die Ihre Fragen beantworten, Sie über das Angebot der Berliner Bildungsberatungsstellen und über Weiterbildungsmöglichkeiten informieren und Ihnen Hinweise und Tipps geben.
Ein Angebot der Berliner Frauen-Bildungsberatungs-Einrichtungen (Fiona)