Inhaltsspalte

Pop-Up-Impfung am Hermannplatz

Pressemitteilung vom 15.07.2021

Am Neuköllner Hermannplatz wird am 16. Juli die erste Pop-Up-Impfung angeboten. Impfungen sind dort ohne Termin von 10 bis 17 Uhr möglich. Anders als bei den bereits erfolgten Schwerpunktimpfungen kann das Angebot von Volljährigen unabhängig vom Wohnort wahrgenommen werden. Bei Erfolg soll das Angebot wöchentlich am Freitag fortgesetzt werden.

Zusätzlich wird das Gesundheitsamt Neukölln ab dem 26. Juli ganz gezielt Impflücken schließen und auf Bürgerinnen und Bürger mit einem Impfangebot zugehen. Dazu wird es auch ein aufsuchendes Angebot geben.

Gesundheitsstadtrat Falko Liecke: „Mit dem Angebot auf dem Hermannplatz holen wir noch mehr Impfmöglichkeiten nach Neukölln. Nirgendwo ist es einfacher, sich gegen die Pandemie zu schützen.

Mir war es wichtig, eine individuelle ärztliche Beratung vor Ort anzubieten. Mit unserem Interkulturellen Aufklärungsteam und bis zu 12 Fremdsprachen sind wir außerdem für wirklich alle Berlinerinnen und Berliner da.

Wer dann noch immer nicht für eine Impfung gewonnen werden konnte, muss ausführlich beraten, informiert und überzeugt werden. Das können die Gesundheitsämter leisten. Sie können im Rahmen des regulären Patienten- und Bürgerkontaktes in den Dienststellen aufklären, beraten und eine Impfung anbieten. Die Gesundheitsämter genießen ein hohes Vertrauen in der Bevölkerung und haben schon Kontakt zu den Menschen. Niedrigschwelliger geht es nicht. Ich bin froh, dass wir als erster Berliner Bezirk auch damit endlich starten können.“

Am Hermannplatz werden je nach Wahl Moderna oder Johnson & Johnson angeboten. Sofern eine Impfung mit Moderna erfolgt, wird die Zweitimpfung im Gesundheitsamt Neukölln durchgeführt. Eine Terminvergabe über die Hotline des Gesundheitsamtes 030 90239 4040 ist ab dem 21. Juni 2021 möglich. Bei einer Impfung mit Johnson & Johnson ist kein zweiter Impftermin erforderlich.

Auch Personen, die bereits eine erste Impfung erhalten haben, können nach der vorgegebenen Wartezeit am Hermannplatz ihre Zweitimpfung erhalten. Ein möglicherweise bereits vereinbarter Zweitimpftermin ist dann abzusagen.

Die Impfung wird in Kooperation des Bezirksamtes Neukölln mit der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung angeboten