Inhaltsspalte

Filmpremiere: Ein blinder Fleck

Pressemitteilung vom 15.11.2019

27. November 2019, 10 Uhr
Passage-Kino, Karl-Marx-Straße 131, 12043 Berlin

Nach der erfolgreichen Premiere des ersten Schüler*innen-Films „Ein tiefer Blick“ aus dem Jahr 2018 eröffnet am 27. November 2019 um 10 Uhr die Bezirksstadträtin Karin Korte zusammen mit dem Fachbereich Kultur des Bezirksamts Neukölln im Passage-Kino die Premiere des neuen Schüler*innen-Films „Ein blinder Fleck“.

Der Film wirft einen Blick auf die Baustelle in der Karl-Marx-Straße, die sich langsam von Süden nach Norden zieht und inzwischen für viele zum alltäglichen Stadtbild Nordneuköllns gehört. Wie aber kommen ältere Menschen und Menschen mit Behinderung mit den Schwierigkeiten der Baustelle zurecht? Was muss man berücksichtigen, wenn eine Baustelle barrierefrei sein soll? Und was bedeutet es für ältere Menschen, wenn die eigenen, scheinbar festen Orientierungspunkte durch die Baustelle verändert werden?

Neuköllner Schüler*innen einer 5. Klasse der Konrad-Agahd-Schule und Schüler*innen aus 9. Klassen der Campus-Rütli-CR²-Schule in Neukölln hielten berührende Momente filmisch fest und befragten betroffene Menschen in Interviews. Aus dem Material beider Klassen entstand dieser gemeinsame Film, der spannende Auseinandersetzungen mit dem Alltag der Menschen in praktischer sowie künstlerischpoetischer Weise zeigt.

Dieses berufsbildende und künstlerisch-pädagogisch begleitete FilmProjekt wurde in Kooperation mit dem Fachbereich Stadtplanung und der [Aktion! Karl-Marx-Straße] durchgeführt. Die Veranstaltungen sind öffentlich und der Eintritt ist frei. Am 4. Dezember 2019 um 10 Uhr, wird „Ein blinder Fleck“ nochmals zusammen mit dem Film Ein tiefer Blick aus dem letzten Jahr im Passage-Kino aufgeführt.

Ansprechpartnerinnen:
Bettina Busse / Anna Lena Wollny Fachbereich Kultur: Bettina.Busse@bezirksamt-neukoelln.de / 030 90239 4087 Lucia Fischer Koordination: info@lucia-fischer.de / 030 91593616 / 0177 4422011

Veranstaltungsort:
Passage-Kino, Karl-Marx-Straße 131, 12043 Berlin Premiere: 27.11.2019, 10-11 Uhr Eröffnung: Bezirksstadträtin Karin Korte, Bettina Busse (Fachbereich Kultur) Nachpremiere: 04.12.2019, 10-11 Uhr Eintritt frei, Veranstaltung öffentlich

Veranstalter:
Bezirksamt Neukölln von Berlin, Abteilung Bildung, Schule, Kultur und Sport, Fachbereich Kultur, Bettina Busse / Anna Lena Wollny, KarlMarx-Str. 141,12040 Berlin

Filmemacher*innen:
Leska Ruppert, Filmemacherin bilderbewegen e.V. Ralph Etter, Filmemacher

Schnitt:
Leska Ruppert, Filmemacherin bilderbewegen e.V. Ralph Etter, Filmemacher Sven Kirschlager, Hospitant Alexander Heinze, Tonmischung

Beteiligte Unternehmen:
Brandenburgische Stadterneuerungsgesellschaft mbH, Aktives Zentrum und Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße / Sonnenallee Bezirksamt Neukölln von Berlin, Abteilung Finanzen und Wirtschaft, Fachbereich Straßen- und Grünflächenamt und Fachbereich Bezirksbeauftragte für Menschen mit Behinderung Bezirksamt Neukölln von Berlin, Abteilung Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung Mosaik-Berlin gGmbH, Berlin

Bürgerzentrum Berlin-Neukölln Vita e.V. Berlin Tagespflege im Bürgerzentrum Berlin-Neukölln Türkischer Bund in Berlin-Brandenburg e.V. Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co KG bilderbewegen e.V. Medienkompetenzzentrum Netti, Berlin Puma e.V. Projekt unabhängige Medienarbeit e.V., Berlin

Ein Projekt vom:
Bezirksamt Neukölln, Fachbereich Kultur, © 2019

Projektidee:
Bettina Busse / Anna Lena Wollny, Fachbereich Kultur

Projektkoordination:
Lucia Fischer, Bildende Künstlerin / Projektarbeit, art.works