Inhaltsspalte

Newsletter Amt für Weiterbildung und Kultur 07/08-2017

Konzerte und Projekt

Bildvergrößerung: 4 Bands im 8-Eck, Collage
4 Bands im 8-Eck, Collage
Bild: PR der Bands; Th. Kuhn und T. Lipidschuh

WABE

Donnerstag, 06.07.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 8,- / 6,- €

4 Bands im 8-Eck
Quartessenz, No Sunday, Floating Exit und Tobacco ‘n’ Booze

Vier junge Bands, die sich untereinander gut kennen, ver­sprechen einen abwechslungsreichen musikalischen Abend: Vom Jazz kommend, hat jede Band ihren eigenen Sound.

Bildvergrößerung: Know No Bounds
Know No Bounds
Bild: Sven Lehmann

Sonnabend, 08.07.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 10,- / 8,- €

Can You Feel The Fever?
Know No Bounds

When was the last time you saw a real Rock’n‘Roll-Show? KNOW NO BOUNDS bringen den Sound der 50er Jahre zurück auf der Bühne. Die acht Kerle in Hosenträgern und ihre charismatische Frontfrau spielen mit ihrer Mischung aus Rhythm & Blues und Rock’n’Roll, Disco und Funk stets zum Tanz auf.

Bildvergrößerung: AuktYon
AuktYon
Bild: PR AuktYon

Donnerstag, 13.07.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 32,- € (Karten erhalten Sie derzeit nur über den Online-Vorverkauf. eventbrite.com)

Sonderkonzert
AuktYon

Die Kultband aus St. Petersburg mit ihrem neuen Album auf ihrem einzigen Deutschlandkonzert. AUKTYON ist die interessanteste Formation, die die postsowjetische Avantgarde-Szene zu bieten hat. Inspiriert durch unzählige Musikrichtungen von New-Jazz bis Experimentalrock, von Funk bis Afrobeats, aber immer abseits vom Mainstream, erfindet sich die Band ständig neu.

Bildvergrößerung: Clown
Clown
Bild: Animaatjes.de

Musikschule Béla Bartók

Sonnabend, 01.07.2017, 14.00-17.00 Uhr
Muikschule Pankow – Standort Friedrich-Richter-Straße 8

Im Zirkus
Sommerfest und Tag der offenen Tür des Standortes in Buch/Karow
Ein Projekt mit Kindern der musikalischen Früherziehung

Bildvergrößerung: Instrumente, Collage
Bild: Musikschule Béla Bartók

Sonnabend, 08.07.2017, 10.00-13.00 Uhr
Musikschule Pankow – Standort Weißensee
Bizetstraße 27, Großer Saal

Absolventenkonzert
Klavier | Querflöte | Klarinette | E-Gitarre

Bildvergrößerung: Jugend musiziert
Jugend musiziert
Bild: Peter Adamik

Montag, 10.07.2017, 19.00 Uhr
Rathaus Pankow

Jugend musiziert
Regionales Bundespreisträgerkonzert Berlin-Nord

Bildvergrößerung: Bartók phonographiert Volkslieder (1907)
Bartók phonographiert Volkslieder (1907)
Bild: de.wikipedia.org

Projekt: bis 30.09.2017

Werde Liedersammler!Auf den Spuren Bartóks

Immer wieder entstehen die schönsten Lieder und gehen wieder verloren. Immer wieder gerät wunderbare Musik in Vergessenheit.
Wir wollen mit dir Lieder sammeln, die bleiben müssen!
Bring uns ein Lied als Selfie-Video oder eigene Tonaufnahme! Oder komm einfach zu unserem Projekt-Team und wir filmen dich! Und dann erzähle deine Geschichte zu dem Lied! … mehr

Bühne

Bildvergrößerung: ROSA – Trotz alledem
ROSA – Trotz alledem
Bild: Zé de Paiva / Grafikdesign: buerominimal

Theater unterm Dach

Sonnabend, 01.07.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Rosa – Trotz alledem
Ein Theaterprojekt von Anja Panse und Barbara Kastner

…Rosa Luxemburgs Denken und Handeln wirkt in unsere Gegenwart hinein – in eine Zeit der „alternativen Fakten“, der politischen Unberechenbarkeiten, der gefühlten Ohnmacht in einer übermächtig-komplexen Welt. Im Dialog zwi­schen Puppen, Puppen­spieler und Schau­spieler/innen werden Verbindungs­linien zwischen damals und heute gezogen. Imaginäre Gespräche zwischen historischen und heutigen Figuren lassen wieder­kehrende Muster und Machtstrukturen deutlich werden und legen die Zwiege­spaltenheit der Menschen offen. … mehr

Weitere Vorstellung: So, 02.07.2017, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: Michael Ihnow und Heike Feist
Michael Ihnow und Heike Feist
Bild: Marcus Staab

Donnerstag, 06.07.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Die schon wieder! Hildegard von Bingen – dinkelfrei

…So geht das nicht! Das macht man nicht! Das schaffst du nie!
Was nützt das schönste Ziel, wenn man nicht weiß, wie man es erreichen kann oder ob das Ziel auch das „Richtige“ ist. Wenn ängstliche Stimmen, engstirnige Bürokraten oder gar eigene Gedanken-karusselle sich einem in den Weg stellen? Wenn Bauch und Verstand miteinander streiten. … mehr

Weitere Vorstellung: Fr, 07.07.2017, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: Ilse Ritter
Ilse Ritter
Bild: Lena Ganssmann

Sonnabend, 08.07.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Lesebühne: Die Tür ist nicht verschlossen
Theaterstück von Tobias Schwartz

Konzertpianist Thomas hat geheiratet. Erstmals seitdem kehrt er wieder heim – ins Haus seiner Kindheit. Oma Adele hat gekocht und gebacken, der Sekt steht kühl. Doch etwas stimmt nicht. … mehr

Bildvergrößerung: Titel: Ein Schmetterling fliegt übers Meer
Titel: Ein Schmetterling fliegt übers Meer
Bild: Promo: Yoko Tawada/Lasenkan Theater Berlin

Brotfabrik

BrotfabrikBühne

Premiere: Freitag, 07.07.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 13,50 / 9,- €

Ein Schmetterling fliegt übers Meer
Schauspiel-Performance nach Yamamoto und Brecht von Yoko Tawada mit dem japanischen Lasenkan Theater Berlin

Weitere Vorstellungen: Sa, 08.07.2017, 20.00 Uhr und So, 09.07.2017, 18.00 Uhr

Bildvergrößerung: Liquid-Rainbow
Liquid-Rainbow
Bild: Promo: Ensemble “menajiri"/ Tanz-Fusion Projekt “St. Vito"

Premiere: Mittwoch, 19.07.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 13,50 / 9,- €

liquid rainbow
Ein multidisziplinäres Projekt mit Musik, Tanz und Licht von MENAJIRI & ST. VITO

Das multidisziplinäre Ensemble “menajiri” produziert zusammen mit dem Tanz-Fusion Projekt “St. Vito” “liquid rainbow”, ein Stück mit origineller Musik verwoben mit zeitgenössischem Tanz und interaktiver Beleuchtungstechnik. In diesem Werk untersucht die Pianistin und Komponistin Michaela Catranis den Prozess der Refraktion.

Bildvergrößerung: Professor Eisenstahl & Coll.: Die Ergründung der Welt
Professor Eisenstahl & Coll.: Die Ergründung der Welt
Bild: Promo: Professor Eisenstahl & Coll

Premiere: Donnerstag, 17.08.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 13,50 / 9,- €

Professor Eisenstahl & Coll.: Die Ergründung der Welt
Ein Universal-Tutorial in 95 Thesen

Weitere Vorstellungen: Fr, 18.08. / Sa, 19.08. / So, 20.08. / Do, 24.08. / Fr, 25.08. / Sa, 26.08. / So, 27.08.2017, jeweils 20.00 Uhr

Kurse und Workshops

Bildvergrößerung: VHS-Pankow: Programmheft, Juli bis Dezember 2017
VHS-Pankow: Programmheft, Juli bis Dezember 2017
Bild: Volkshochschule Pankow

Volkshochschule Pankow

Anfang Juli wird das neue Programmheft der VHS erscheinen.
Semesterbeginn ist der 04.09.2017.
Das Programmheft liegt wieder an den Standorten, den Bürgerämtern und Biblotheken etc. aus.

Mittwoch, 12.07.2017, 19.00-20.30 Uhr | Eintritt frei.

Vortrag: Henry David Thoreau – Ein Philosoph zwischen «zivilem Ungehorsam» und Einsiedlerdasein
Der Schriftsteller und Philosoph Henry David Thoreau (1817-1862) ist eine der prägendsten Persönlichkeiten der US-amerikanischen Geistesgeschichte. Sein Essay «Über die Pflicht zum zivilen Ungehorsam gegenüber dem Staat» (1849) wurde zum Standardwerk und der Inspirationsquelle für gewaltfreien Widerstand weltweit – beispielsweise für Persönlichkeiten wie Mahatma Ghandi in Indien und Martin Luther King in den USA …. Im Vortrag wird das Leben, Werk und Wirken sowie die Aktualität Thoreaus beleuchtet.
Kursnummer: Pa1002-FS Um Anmeldung bis 06.07.2017 wird gebeten.

Bildvergrößerung: WERKSCHAU JUGENDTHEATER – Volume N° 3
WERKSCHAU JUGENDTHEATER – Volume N° 3
Bild: Grafik:Tobias Schmid

Theater unterm Dach und Jugendtheateretage

11.07.-15.07.2017 | Eintritt frei. Reservierungen unter (030) 90295-3817 erwünscht.

WERKSCHAU JUGENDTHEATER – Volume N° 3
Film- und Stückpräsentationen, Workshops und Diskussionsrunden

Weitere Infos: werkschaujugendtheater.wordpress.com

Bildvergrößerung: Michael Hegewald: Die Stadt
Michael Hegewald: Die Stadt
Bild: Michael Hegewald

Kunstwerkstätten / Jugendtheateretage

27.-30.07.2017, täglich 10.00-13.00 Uhr im Stadtraum und 14.00-17.00 Uhr im Atelier 1 des Kunsthaus e.V.

Projektworkshop: Die Stadt (Ltg. Michael Hegewald)

Anmeldung über 0174-9401777 oder (030) 90295-3808

Bildvergrößerung: Theater im Urlaub
Theater im Urlaub
Bild: Theater im Urlaub e.V.

28.08.-01.09.2017 | Jugendtheateretage, Danziger Straße 101, Haus 103

Workshopangebot von Theater im Urlaub e.V.

Theaterworkshop in den Sommerferien für Kinder von 7 bis 12 Jahren.

Im Verlauf dieser Woche können sich Kinder auf spielerische Weise unter der Anleitung von professionellen Schau­spielerInnen oder Theate­rpädagogInnen mit Theaterarbeit vertraut machen.
Das Besondere an dem Kurs: Die Kinder erfinden ihr ganz eigenes Stück! Der Ausklang der Woche wird zu einem gemeinsamen Familien­erlebnis: Vor Eltern, Geschwistern und Freunden wird die selbst erfundene Weltpremiere in einem richtigen Theater aufgeführt.

Informationen und Anmeldung unter Theater im Urlaub e.V. oder Tel.: (030) 69206-2970

Bildvergrößerung: Michael Hegewald: Der Akt, 2017
Michael Hegewald: Der Akt, 2017
Bild: Michael Hegewald

31.08.-03.09.2017, täglich 10.00-16.00 Uhr im Atelier 1 des Kunsthaus e.V.

Sommerworkshop: Der Akt (Ltg. Michael Hegewald)

Anmeldung über 0174-9401777 oder (030) 90295-3808

Veranstaltungen und Lesung

Bildvergrößerung: Bibliothek am Wasserturm, Lesung für Kinder
Bibliothek am Wasserturm, Lesung für Kinder
Bild: Ines Schulze

Stadtbibliothek Pankow

Sonnabend, 01.07.2017, 13.00–17.00 Uhr
Bibliothek am Wasserturm

Tag der offenen Tür und Großes Midsommar-Hoffest

Wenn Digital auf Bücher trifft
Tigerbooks, Tolino, Leyo & Co oder Ronja, Kalle & Nils? Digital oder analog? Drinnen oder draußen? Egal, Hauptsache Buch!

In Kooperation mit dem Georg Büchner Buchladen am Kollwitzplatz.

Bildvergrößerung: Eingang Eliashof
Eingang Eliashof
Bild: Ines Schulze

Musikschule Béla Bartók

Donnerstag, 06.07.2017, 15.00-18.00 Uhr
Musikschule Pankow – Standort Senefelderstraße

Sommerfest im Eliashof

Bildvergrößerung: Jüdischer Friedhof Weissensee
Jüdischer Friedhof Weissensee
Bild: Beate Höckner

Stadtbibliothek Pankow

Jüdischer Friedhof Weißensee

Dienstag, 11.07.2017, 18.00 Uhr | Kino Toni, Antonplatz 1, 13086 Berlin

Film: Im Himmel, unter der Erde
anschließend Gespräch mit Britta Wauer

Mittwoch, 12.07.2017

16.00 Uhr | Treffpunkt: Herbert-Baum-Str. 45, 13088 Berlin

Führung über den Jüdischen Friedhof Weißensee mit Nirit Ben-Joseph zum Grabfeld und Ehrenmal für die jüdischen Gefallenen des Ersten Weltkrieges.

17.15 Uhr | Ort: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek

Podiumsdiskussion mit Nirit Ben-Joseph und Sabine Hank (Centrum Judaicum).

Anmeldungen bitte bis zum 05.07.2017 an: erinnerungskultur@volksbund.de oder Tel.: (030) 2309-3658

Bildvergrößerung: Jenny-Mai Nuyen: "Heartware", Cover
Jenny-Mai Nuyen: "Heartware", Cover
Bild: Rowohlt-Verlag

Freitag, 04.08.2017, 20.00 Uhr
Bibliothek am Wasserturm

HANDVERLESEN-Sommerabend-Buchpremiere: Heartware.
Der Thriller von Jenny-Mai Nuyen wird vom Rowohlt Verlag präsentiert.
Eine junge Frau hat den Prototyp einer künstlichen Intelligenz gestohlen. Um Geld zu erpressen? Oder vielleicht sogar einen Terroranschlag zu verüben?
Eine atemlose Jagd von den Urwäldern Boliviens über Abu Dhabi und Tokio beginnt …
Ein spannender Thriller über die Frage, was Menschsein bedeutet. Mit psychologischer Tiefe, rasantem Plot und einer wunderbaren Sprache.

Ausstellungen mit Begleitprogramm

Bildvergrößerung: Käthe Kollwitz und Berlin
Käthe Kollwitz und Berlin
Bild: Fachbereich Kunst und Kultur Pankow / Galerie Parterre Berlin

Galerie Parterre Berlin

Käthe Kollwitz und Berlin. Eine Spurensuche

05.07.-24.09.2017

Der 150. Geburtstag der Künstlerin im Jahr 2017 wird von der Galerie Parterre Berlin zum Anlass genommen, Käthe Kollwitz in unmittelbarer Nähe ihres ehemaligen Wohn­ortes – sie lebte und arbeitete 52 Jahre in derselben Woh­nung im Stadtteil Prenzlauer Berg – mit einer Ausstellung, einem pro­funden Begleit­buch und einem Veranstaltungs- und Vermittlungs­programm zu würdigen.

Kooperationspartner sind das Käthe Kollwitz Museum Köln und das Archiv Bildende Kunst der Akademie der Künste, Berlin.

Ausstellungseröffnung: Dienstag, 04.07.2017, 20.00 Uhr
Ort: WABE

Bildvergrößerung: Käthe Kollwitz mit Kupferplatte, um 1910, Foto: Hänse Herrmann
Käthe Kollwitz mit Kupferplatte, um 1910, Foto: Hänse Herrmann
Bild: Nachlass Kollwitz / Käthe Kollwitz Museum Köln

Begleitveranstaltungen zur Ausstellung

Sonnabend, 08.07.2017, ab 14.00 Uhr
anlässlich des 150. Geburtstages von Käthe Kollwitz

14.00-15.30 Uhr | Treffpunkt: Kollwitz-Denkmal von Gustav Seitz auf dem Kollwitzplatz
Vom Kollwitzplatz zu Orten und Bildmotiven der Künstlerin – Stadtspaziergang mit Michael Bienert
anschließend: Ausstellungsbesuch in der Galerie Parterre Berlin
16.00 Uhr | Ort: Eingangsbereich vor der Galerie Parterre Berlin
Ständchen der Bolschewistischen Kurkapelle zu Ehren der Künstlerin
18.00 Uhr | Ort: Galerie Parterre Berlin
Film #1 – Die Verrufenen
Gerhard Lamprecht, D 1925, 113 Min.
Einführung: Prof. Martin Koerber (Leiter des Filmarchivs der Deutschen Kinemathek)

Bildvergrößerung: Blick auf den Wörther Platz, heute Kollwitzplatz. Die Balkone gehörten zu den beiden Wohnungen der Familie Kollwitz
Blick auf den Wörther Platz, heute Kollwitzplatz. Die Balkone gehörten zu den beiden Wohnungen der Familie Kollwitz
Bild: Bildarchiv Museum Pankow

Donnerstag, 13.07.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 8,- €
Ort: Maschinenhaus in der Kulturbrauerei, Knaackstraße 97, 10435 Berlin

Buchpräsentation: Käthe Kollwitz und Berlin
mit Knut Elstermann, der Herausgeberin Kathleen Krenzlin und den Autoren Michael Bienert, Thomas Flierl, Annett Gröschner, Anke Matelowski in Zusammenarbeit mit dem Georg Büchner Buchladen am Kollwitzplatz.

Sonntag, 16.07.2017, 14.00 bis 15.30 Uhr | Eintritt: 3,- / 1,- € / Eine BVG Kurzstreckenfahrkarte ist erforderlich.
Treffpunkt: Kollwitz-Denkmal von Gustav Seitz auf dem Kollwitzplatz

Vom Kollwitzplatz zu Orten und Bildmotiven der Künstlerin – Stadtspaziergang mit Michael Bienert
anschließend: Ausstellungsbesuch in der Galerie Parterre Berlin

Bildvergrößerung: Sieh’ den Menschen. Eine Episode um Käthe Kollwitz, 1964, Kurt Schütt
Sieh’ den Menschen. Eine Episode um Käthe Kollwitz, 1964, Kurt Schütt
Bild: Deutsches Rundfunkarchiv, Id:1779640

Donnerstag, 20.07.2017, 19.00 Uhr | Eintritt: 3,- / 1,- €
Ort: Galerie Parterre Berlin

Film #2
Der Augenzeuge – Kunstwerk der Woche – Käthe Kollwitz und Gedenkfeier für Käthe Kollwitz, D 1946
Käthe Kollwitz in Moritzburg – Ulrich Teschner, DDR 1987
Sieh’ den Menschen – Eine Episode um Käthe Kollwitz (Ausschnitt) – DDR 1964
Versuche – Die Kollwitz und ihre KinderDDR 1971
Einführung: Dr. Thomas Beutelschmidt (Medienhistoriker, Publizist, Zentrum für historische Forschung Potsdam)

Bildvergrößerung: Das Einsteinhaus in Caputh von der Gartenseite
Das Einsteinhaus in Caputh von der Gartenseite
Bild: Hans Bach / Einstein Forum Potsdam

Sonntag, 23.07.2017 ab 11.00 Uhr | Eintritt: 5,- / 2,50 € zzgl. Fahrtkosten
Ort: Einsteinhaus, Am Waldrand 15–17, 14548 Schwielowsee
Anmeldung: Galerie Parterre Berlin, Tel.: (030) 90295-3846 / -3821

Das Einsteinhaus in Caputh
Führung und Gespräch mit Erika Britzke (Kunsthistorikerin)

Bildvergrößerung: Corry Siw Mirski: … bis ans Ende und wieder …
Corry Siw Mirski: … bis ans Ende und wieder …
Bild: Christoph Neumann

Brotfabrik

BrotfabrikGalerie

Bis 23.07.2017

CORRY SIW MIRSKI … bis ans Ende und wieder …

Bildvergrößerung: KulturWagen der Brotfabrik
KulturWagen der Brotfabrik
Bild: Brotfabrik

Brotfabrik

KulturWagen der Brotfabrik auf Tour
Kollwitzplatz – 27.06.-27.08.2017 (Öffnungszeiten: täglich 13.00–18.00 Uhr)

Das Leben sei ein Fest!
Fotografien von Harald Hauswald

Bildvergrößerung: Christof Kraus: The Silkscreen Prints – Siebdruckarbeiten
Christof Kraus: The Silkscreen Prints – Siebdruckarbeiten
Bild: Christoph Kraus

Stadtbibliothek Pankow – Ausstellungen

Bibliothek am Wasserturm

31.07.–31.08.2017
Christof Kraus: The Silkscreen Prints

Der Maler und Grafiker Christof Kraus stellt eine kleine Serie seiner Siebdruck­arbeiten aus. Die auf feines glattes Büttenpapier gedruckten Farbuniversen können durch ihre abstrakte Formensprache an Landschaften, Felssteinen oder Ausschnitte eines Horizonts erinnern.

Bildvergrößerung: Wechselseitig
Wechselseitig
Bild: Museum Pankow / exhibeo e. V.

Museum Pankow

Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner (Haupthaus, Raum 108)

Bis 27.08.2017

Wechselseitig – Rück- und Zuwanderung in die DDR 1949 bis 1989

Wechselseitig erzählt die kaum bekannte Geschichte jener Menschen, die von der Bundesrepublik in die DDR über­siedelten. Die Erinnerung an die mehr als drei Millionen Menschen, die den umgekehrten Weg wählten, ist dage­gen fest im gesellschaftlichen Gedächtnis verankert.

Begleitveranstaltung zur Ausstellung: Donnerstag, 13.07.2017, 19.00 Uhr

Das Aufnahmeheim Berlin-Blankenfelde
Vortrag von Eva Fuchslocher und Dr. Michael Schäbitz

In Berlin-Blankenfelde befand sich eines von mehreren Aufnahmeheimen für Rück- und Zuwanderer aus der Bundesrepublik in die DDR. Bis zu seiner Schließung in den 1970er Jahren wurden in den Baracken in der Blankenfelder
Chaussee Übersiedler befragt und überprüft und warteten zum Teil wochenlang auf die Entscheidung, ob sie in der DDR bleiben oder in den Westen zurück­kehren mussten.
Die beiden Kuratoren der Ausstellung »Wechselseitig« untersuchen die bewegte Geschichte des Ortes.

Bildvergrößerung: Beatrice Zweig, Palästina, 1938
Beatrice Zweig, Palästina, 1938
Bild: Akademie der Künste, Berlin

Museum Pankow – Strandort Heynstraße

Bis 05.11.2017

»Ich hab gezeichnet, da ist aller Kummer verflogen.« Beatrice Zweig (1892–1971)

Im Nachsatz eines Briefes an ihre Freundin Helene Weyl schreibt Beatrice Zweig im Februar 1923: »Ich hab gezeichnet, da ist aller Kummer verflogen.« Was die Malerin Anfang der 1920er Jahre bezüglich konkreter familiärer Sorgen und fehlender Zeit für ihre künstlerische Selbstverwirklichung formuliert, kann als Lebenslosung der Künstlerin gelten. … mehr

Impressum

Amt für Weiterbildung und Kultur – Pankow

Amtsleiter: Holger Dernbach
Danziger Straße 101, 10405 Berlin
Tel.: (030) 90295-3838
Fax: (030) 90295-3839