Inhaltsspalte

Die schon wieder! Hildegard von Bingen - dinkelfrei

Text: Heike Feist
Regie: Heike Feist, Michael Ihnow
Spiel: Donnerstag, 06.07.2017 – Heike Feist und Gotthard Lange (Erstbesetzung);
Freitag, 07.07.2017 – Mit: Katharina Spiering und Michael Ihnow (Zweitbesetzung)

Michael Ihnow und Heike Feist
Michael Ihnow und Heike Feist
Bild: Marcus Staab

So geht das nicht! Das macht man nicht! Das schaffst du nie!
Was nützt das schönste Ziel, wenn man nicht weiß, wie man es erreichen kann oder ob das Ziel auch das „Richtige“ ist. Wenn ängstliche Stimmen, engstirnige Bürokraten oder gar eigene Gedanken-karusselle sich einem in den Weg stellen? Wenn Bauch und Verstand miteinander streiten.
Das Leben der Hildegard von Bingen war voll von Situationen, in denen nichts mehr ging und es am logischsten gewesen wäre, klein beizugeben. Doch ging es um ihre Selbst­be­stim­mung, um Gerechtigkeit und Überwindung lebens­feindlicher Traditionen, war die berühmteste Frau des Mittelalters nicht zu (s)toppen.
„Die schon wieder!“ dachte wohl mancher Zeitgenosse, mancher Probst und selbst der Papst, wenn die Nonne, von einem „Geht nicht!“ ermutigt, immer forsch ihrer eigenen Über­zeugung folgend, gleich noch einmal an deren Tür klopfte.
Als kleines Kind in einer Kloster-Klause eingemauert, wird sie Gründerin zweier eigener Frauenkloster, Autorin visionärer Werke und Widerpart der Mächtigsten ihrer Zeit. Ein Abend so rasant, humorvoll und intelligent wie Hildegard selbst.

Hildegard von Bingen fernab von Heilkräutern und Dinkelbrot!