Programm

WABE, Titel

Seit dem 1. April 2022 sind die Corona-Beschrän­kungen in der Ver­anstal­tungs­branche aufgehoben. Aufgrund der hohen Infektionszahlen bitten wir um Beachtung:
  • Im Saal richten wir die Bestuhlung weiterhin mit Mindestabstand ein.
  • Wir empfehlen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in unseren Innenräumen.
  • Wir sorgen für eine regelmäßige Frischluftzufuhr.
    Da sich die Richtlinien ändern können, bitten wir darum, sich vor dem Veranstaltungsbesuch über die Einlassbestimmungen zu informieren.
    (Stand 2. April 2022)

Mai

Hogir Göregen und Hermann Waldner

Freitag, 13.05.2022, 20.00 Uhr | Eintritt: 18,- / 12,- € Tickets über www.spreefolk.de .

TANZhaus WABE
Hermann & Hogir, Morceau de Breizh, Vin de Paris

Vorab wird ab 18:30 Uhr ein Tanz­work­shop “Bretonische Tänze” an­geboten. Kein zusätzlicher Eintritt. Spenden erbeten.

Die Gruppe MORCEAU DE BREIZH aus Berlin und Brandenburg spielt neben Tänzen aus der Bretagne auch Melodien aus Süd­frankreich, Mittel­frankreich, Elsass und un­be­dingt auch aus Franken. Dazu gibt es Paar- und Reihen­tänze wie Mazurka, Schottisch, Walzer, Rondeau, Kas A Barh, Hanter Dro, An Dro, Tricot, Laridé, Rond de St. Vincent, Rond de Landéda und Zwiefache.
Das keltische Sprich­wort sagt: Ein Lied überdauert alles Vogel­gezwitscher.

Die Begegnung von französisch-traditioneller Tanz­musik mit orientali­scher Percussion lässt spiele­rische Assozia­tionen von orienta­li­scher Musik und Latin entstehen.
Hogir Göregen unterlegt und bereichert mit seinen feinen virtuosen Rhythmen die französische Tanz­musik aus dem Akkordeon von Hermann Waldner.

VIN DE PARIS bringen zeitlose Lieder und Balladen von den Britischen Inseln, Schottland, Irland und Frankreich zu Gehör und berichten von starken Frauen und schönen Männer, von Liebe und Leid, Freude, Wehmut und Tod. Und vom aller­besten Wein aus Paris.
Susanne Pahde versteht es, die vor­ge­tragenen Lieder schwung­voll auf ein großes Instrumenten­portfolio zu verteilen: Akkordeon, Kontra­bass, Gitarre, Bouzouki und Streich­psalter.
Stefanie Zill unterlegt die Melodien mit flotten Rhythmen auf der irischen Bodhran, die die Füße von allein tanzen lässt.

Frieddrums

Sonnabend, 14.05.2022, 20.00 Uhr | Eintritt: 10,- / 5,- €

Berlin SambaPercussion mit Berliner Schnauze
Frieddrums

Ber|in Sam|ba [bεr’li:n ‘sam.ba]
Percussion mit berliner Schnauze; moderne, stilistisch breit gefächerte Spielart percussiver Musik; bekannteste Vertreter dieses Genres: FRIEDDRUMS

Wer Lust auf moderne und ab­wechslungs­reiche Rhythmen hat, ist bei diesem Konzert an der richtigen Adresse!

Musical: Be More Chill

Freitag, 20.05.2022, 19.30 Uhr | Vorverkauf zzgl. Gebühren
Sonnabend, 21.05.2022, 19.30 Uhr | Vorverkauf zzgl. Gebühren
Sonntag, 22.05.2022, 17.00 Uhr | Vorverkauf zzgl. Gebühren
Eintritt: 26,- / 21,- €

MusicalBe More Chill
Stageink

Jeremy Heere ist ein gemobbter Teenager. Bis er vom Squip erfährt, einem winzigen Super­computer, den nur er hören kann und der verspricht, ihm all seine sehn­lichsten Wünsche zu erfüllen: ein Date mit Christine, eine Ein­ladung zur aus­ge­fallensten Party des Jahres und die Chance, das Leben in seiner High School in New Jersey mit etwas Rest­würde zu über­stehen. Doch um diese Ziele zu erreichen, reicht Normalität nicht aus, und so nimmt der Squip Jeremy mit auf eine Reise an die Spitze der Nahrungs­kette.

Nach dem Mega-Erfolg “Heathers” 2019 in der WABE präsen­tiert der Stagies Berlin e. V. die ur­komische Science-Fiction-Geschichte eines Jungen, der gar nichts Beson­deres sein will und es gerade dadurch wird. “Be More Chill” feierte 2015 Premiere und lief seitdem erfolg­reich am (Off-)Broadway und Londons West End. Deutsch­sprachige Produk­tionen waren bisher rar, doch das ändern wir jetzt!

Buch: Joe Tracz
Musik: Joe Iconis
Übertragung: Timo Radünz, Lukas Bosse, Matthias Busch
Nach einem Roman von Ned Vizzini

Natalie Rose

Dienstag, 24.05.2022, 20.30 Uhr | Eintritt: 5,- €
Online-Reservierung .

Der kleine #WABEbarbetrieb
musik im kopf
Natalie Rose

Natalie Rose fühlt sich im Deutschpop so heimisch wie in Berlin. Komponieren und Liedtexte zu schreiben ist ihre Art, ihre Erfahrungen und Gefühle zu ver­arbeiten und in wieder­erkenn­bare Melodien zu ver­wandeln. Melancholie, Sehn­sucht, Schmerz und Verlangen über­setzt sie in poppige, rockige und einzig­artige Songs auf Gitarre und Klavier. Ihre Songs sind nicht nur zum Mit­hören, sondern vor allem zum Mit­fühlen und Mit­singen.
Seit zwei Jahren schreibt sie eigene Lieder. Ende 2021 begann sie damit, auf offenen Bühnen in Berlin auf­zu­treten. Ihr Debüt-Konzert spielte sie im März 2022.
Wer Lust auf emotionale Songs gemischt mit einer rauchigen Stimme hat, ist hier genau richtig.

Musical: Be More Chill

Freitag, 27.05.2022, 19.30 Uhr | Vorverkauf zzgl. Gebühren
Sonnabend, 28.05.2022, 19.30 Uhr | Vorverkauf zzgl. Gebühren
Sonntag, 29.05.2022, 17.00 Uhr | Vorverkauf zzgl. Gebühren
Eintritt jeweils: 26,- / 21,- € | Reservierungen möglich ab 1. Mai 2022.

MusicalBe More Chill
Stageink

Jeremy Heere ist ein gemobbter Teenager. Bis er vom Squip erfährt, einem winzigen Super­computer, den nur er hören kann und der verspricht, ihm all seine sehn­lichsten Wünsche zu erfüllen: ein Date mit Christine, eine Ein­ladung zur aus­ge­fallensten Party des Jahres und die Chance, das Leben in seiner High School in New Jersey mit etwas Rest­würde zu über­stehen. Doch um diese Ziele zu erreichen, reicht Normalität nicht aus, und so nimmt der Squip Jeremy mit auf eine Reise an die Spitze der Nahrungs­kette.

Nach dem Mega-Erfolg “Heathers” 2019 in der WABE präsen­tiert der Stagies Berlin e. V. die ur­komische Science-Fiction-Geschichte eines Jungen, der gar nichts Beson­deres sein will und es gerade dadurch wird. “Be More Chill” feierte 2015 Premiere und lief seitdem erfolg­reich am (Off-)Broadway und Londons West End. Deutsch­sprachige Produk­tionen waren bisher rar, doch das ändern wir jetzt!

Buch: Joe Tracz
Musik: Joe Iconis
Übertragung: Timo Radünz, Lukas Bosse, Matthias Busch
Nach einem Roman von Ned Vizzini

Mai-Programm

WABE-Programm Mai 2022

PDF-Dokument (1.2 MB)

Ergänzungen und Änderungen vorbehalten.

ART.IST, Viktoria Leleka

Viktoria Leleka

Ausstellung im Foyer der WABE

Artists. Anytime
Fotografien von Dovile Sermokas

Mit einfühlsam-verspielten Portraits dokumen­tiert die Foto­grafin Dovile Sermokas seit einigen Jahren die junge, diverse Berliner Jazz- & Musik-Szene. Auch in der WABE war sie mehr­fach zu Gast, um die inter­diszipli­nären Reihen “AnnyTime” und “ART.IST” in stimmungs­vollen Bildern fest­zu­halten. Eine Auswahl der Foto­grafien zeigen wir ab Januar 2022 im Foyer der WABE.

Konzerte und Musikvideos, die in der WABE aufgezeichnet wurden

Kenneth Berkel, Anna Margolina, Hendrik Nehls

Musik-Talk-Reihe

Sängerin Anna Margolina und Pianist Kenneth Berkel laden zu ihren virtuellen Konzerten ein. Gast ist Hendrik Nehls mit seinem Kontrabass. Neben Jazz gibt es viel Raum für Gespräche, die aktuelle Staffel schaut zurück in die Musikwelt der 1930er Jahre und vergleicht sie mit aktuellen Erfahrungen.

Unterstützt von und gefilmt in der WABE Berlin.

Alle Folgen der Musik-Talk-Reihe finden Sie auf dem YouTube-Kanal Old Fashioned Sleepless Nights

Pippo Miller Berlin Band

Pippo Miller Berlin Band

Videodreh im Frühjahr 2021 in der WABE

Pippo Miller und Cabolinho Lindo

Pippo Miller und Amar Pelos Dois

Lutz Wolf (Flügelhorn, Gesang, Komposition)
Pier Paolo Bertoli (Akkordeon, Gesang, Komposition)

Alexandra Janzen - Am Fenster

Sceenshot: Alexandra Janzen

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Videodreh im Februar 2021 in der WABE