Programm

Oktober

Bildvergrößerung: Kordula Ullmann
Kordula Ullmann Bild: Marcus Renner

Donnerstag, 26.10.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 7,- €

Online-Reservierung (Bezahlung an der Abendkasse):
Online-Vorverkauf (10,- € zzgl. Gebühren, Kreditkarte notwendig)

Koris Maskengespräch (6)
Kordula Ullmann, als Gäste: Patricia Heidrich, Rike Thomas, Frizz Feick, Felix Kosel

Seit 18 Jahren ist Kori Ullmann als Maskenbildnerin unterwegs. Sie interessiert sich für Menschen und liebt Comedy. Aus allem zusammen entwickelte die vielseitige Entertainerin ein völlig neues Konzept für eine Talkshow mit Musik, die sie im Juni 2016 zum Leben erweckte.
Vier Gäste nehmen nacheinander in Koris Maske Platz. Es sind Menschen mit interessanten Lebenswegen, Brüchen, Neuorientierungen oder einem interessanten Beruf. Sie haben aber alle etwas gemeinsam, denn sie folgen seit längerer oder kürzerer Zeit ihrem Herzen. Und sie haben Mut, denn bei Kori weiß man nie, wie man aussieht, wenn man die Maske verlässt.

Bildvergrößerung: Trio Thézé-Abbas
Trio Thézé-Abbas Bild: Eric Theze

Freitag, 27.10.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 11,- €

Tickets nur an der Abendkasse erhältlich. Keine Reservierung möglich.

TANZhaus WABE – BalFolk
Trio Thézé-Abbas

19.00 Uhr gibt es eine Tanzeinführung mit Mara und Line.

Eric Thézé fasziniert und verzaubert mit seinen freien Improvisationen auf dem Bandoneon und dem Piano. Aus dem Augenblick entwickelt er seine Musik, tanzbar für Folk- und Tango-Tänzer_innen. Zusammen mit seinem Sohn Samuel und Maryll Abbas sind sie das TRIO THÉZÉ-ABBAS. Sie spielen eigene Kompositionen und traditionelle Musik, einige Stücke sind von Jazz-Musette inspiriert.

Bildvergrößerung: Matthias Freihof
Matthias Freihof Bild: Rene Hofschneider

Sonnabend, 28.10.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 12,- €

Online-Reservierung (Bezahlung an der Abendkasse):
Online-Vorverkauf (10,- € zzgl. Gebühren, Kreditkarte notwendig)

Angeschossen – Freihof singt Karma
Matthias Freihof, am Flügel: Stefan Kling

Der Schauspieler Matthias Freihof, bekannt aus dem preisgekrönten DEFA-Film “Coming Out” und der ZDF-Erfolgsserie “Siska” interpretiert Songtexte von Werner Karma, dessen großartige Texte und Sprachbilder wesentlich zum Erfolg der Band SILLY beitrugen. Mit der Hommage “Angeschossen” wird Karmas 40 jähriges Wirken als “Bilderdichter” gefeiert; unter anderem mit Songs von SILLY, Veronika Fischer, Holger Biege und Dirk Zöllner.
Der Pianist Stefan Kling, mit dem Freihof seit fast 30 Jahren zusammenarbeitet und der schon viele andere Interpreten wie Katja Ebstein, Gerhard Schöne, Gisela May oder Mikis Theodorakis auf Tourneen begleitet hat, macht mit seinen Arrangements und seinem Spiel den Abend zu einem einzigartigen musikalischen Erlebnis.

Präsentiert von: SIEGESSÄULE – das queere Online-Magazin aus Berlin.

November

Bildvergrößerung: Brokeback Mountain
Brokeback Mountain Bild: Julia Kliemann

Donnerstag, 02.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 10,- / 8,- €

Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (8,- € zzgl. Gebühren)

Brokeback Mountain. Eine Lesung mit Musik
Tilla Kratochwil und Masha Qrella

Wer kennt sie nicht, die scheinbar alltäglichen Orte, die durch die Liebe geweiht werden. Der Brokeback Mountain wird im Sommer 1961 zu solch einem Ort für die beiden Cowboys Jack und Ennis, die dort oben in der Wildnis einen Sommer lang Schafe hüten und dabei ihre Leidenschaft füreinander entdecken. Nie wieder werden die beiden dorthin zurückkehren, jedoch für immer mit diesem magischen Ort verbunden sein. Die herausragende Erzählung von Annie S. Proulx erzählt von der unmöglichen Liebe zwischen Amerikas großen Helden, den Cowboys.
Tilla Kratochwil als Ranch-Helfer Ennis erzählt und spielt. Masha Qrella als Rodeo-Cowboy Jack singt und spielt Gitarre. Ein Abend über zwei tragische Rebellen der Liebe.

Bildvergrößerung: Berliner Popnacht
Berliner Popnacht

Freitag, 03.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 14,- €

Online-Reservierung | Online-Vorverkauf

Berliner Popnacht
The Trouble Notes, Venterra, Weltraum Power, Mädchen aus Berlin, Der Sonne zu nah

Die BERLINER POPNACHT ist ein Newcomer-Festival, das seit 2010 jährlich den Querschnitt des heimischen Musik­nachwuchs präsentiert – von Pop bis Rock und hin zu leisen Tönen.

Bildvergrößerung: Nasser Kilada
Nasser Kilada Bild: Cluse Krings

Sonnabend, 04.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 12,- €

Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (12,- € zzgl. Gebühren)

Ranin
Nasser Kilada

Traditionelle ägyptische und koptische Melodien verbinden sich mit zeitgenössischen westlichen Stilen zu einer einzigartigen Klangwelt voller Tiefe und Sinnlichkeit. Im Zentrum des Bandsounds steht die Stimme des Sängers Nasser Kilada, flankiert von Gitarre (bzw. Oud oder Dobro) und Trompete, von Bass und Percussion getragen, die sich, von ihrem Kontext ausgehend, der koptisch-ägyptischen Klangkultur annähern, ohne dabei den Bezug zu den eigenen Wurzeln zu verlieren. Dabei entsteht ein höchst eigenständiger Sound, traditionell verankert und gleichzeitig offen, sich entwickelnd, pulsierend und lebendig.

“Ranin” ist das arabische Wort für „Klang“, – der Klang zweier Welten, der die Kulturen nicht nur nebeneinander, sondern im Miteinander zu einer neuen Schönheit entfaltet.

“Ranin” gewann 2015 den 5. Creole Wettbewerb für Weltmusik Berlin-Brandenburg.

Bildvergrößerung: Bettina Wegner und Karsten Troyke
Bettina Wegner und Karsten Troyke Bild: Lutz Baumann, Dietmar Meixner

Dienstag, 07.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 20,- / 15,- €

Online-Reservierung (Bezahlung an der Abendkasse):

Konzert zum Siebzigsten
Bettina Wegner und Karsten Troyke

Am 4. November 2017 ist sie 70 Jahre alt – ein Schuber mit fünf CDs erscheint und sie singt vieles davon!
Die bekannte Liedermacherin und der Sänger-Schauspieler lassen Zeugnisse einer Liedkultur aufleben, die selten geworden ist. Nicht „cool sein“, sondern sich zeigen, nicht „Spaß haben wollen“ als Ausdruck von Resignation, sondern offenes Lachen und Fragen in Liedern.
Bettina Wegner, mit Berliner Charme („Ick probier et einfach mal“) und mit der Sensibilität, für die sie steht, lässt die verschiedenen Facetten von Melancholie, eine latent spürbare Aggressivität berühren. Das zornige Crescendo, durch kräftiges Stimmen-Vibrato noch gesteigert, wird gebrochen durch lockere und gar ironische Moderation, der eine selbst­verständliche Menschenliebe zugrunde liegt.
Karsten Troyke weiß einen ganz anders differenzierten Ton anzuschlagen, selbst bei beklemmender Thematik gelingt es ihm noch, das Zynische mit dem Komischen, das Grauenhafte mit dem Grotesken zu verbinden. Seine Stimme wirkt zwar weniger „schön“, aber nicht minder eindringlich und hat eine erstaunliche Wandlungsfähigkeit.
Beide sind einer Art des Singens verpflichtet, die zunächst schöne Lieder, auch Volkslieder präsentiert, aber durch die politischen Umstände gleichsam dazu gezwungen wird, politische Lieder zu bringen.
Begleitet werden sie von dem Gitarristen El Aleman.

Bildvergrößerung: Oktoberrumbalotte
Oktoberrumbalotte

Donnerstag, 09.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 10,- / 8,- €

Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (8,- € zzgl. Gebühren)

ОКТЯБРЬСКАЯ RUMBALOTTE
Rumbalotte

ОКТЯБРЬСКАЯ RUMBALOTTE ist eine sozialrevolutionäre Rockestrade, entstanden aus Bruchstücken von Bert Papenfuß’ Manuskript Ur-Rumbalotte – Opera Semiseria für Großes Besteck und ergän­zendem Material, gestrafft und geordnet durch die dramaturgische Bearbeitung von Mareile Fellien und Kristin Schulz. Zum 100. Jahrestag des Großen Sozialistischen Oktoberputsches stellt sich die Frage: Wie wenig Revolution braucht der Mensch heutzutage?

Gefördert vom Bezirksamt Pankow von Berlin, Fachbereich Kunst und Kultur.

Bildvergrößerung: Felice & Cortes Young
Felice & Cortes Young Bild: S. Hagolani

Freitag, 10.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 16,- / 14,- €

Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (14,- / 12,- € zzgl. Gebühren)

Giftshop
Felice & Cortes Young

Nach dem ausverkauften Showkonzert “Little Giftshop” im Oktober eröffnen Felice & Cortes Young ihren “Giftshop” nun erneut in der WABE. Dieses Mal erzählen jedoch noch ein paar andere Figuren ihre Geschichten.
Mit soundgewaltiger Unterstützung einer fünfköpfigen Band und international erfolgreichen Artisten ist das authentische Konzept des kleines Geschenke­lädchens, in dem Geschichten durch eine Verbindung aus Musik mit Artistik erzählt werden, komplett. Sie erwecken ver­staub­te Erinnerungen zum Leben, und das bringt das Publikum zum Lachen, Weinen und Staunen.

Mit viel Liebe und einem Jahr Vorbereitung entstand diese Show, die mit hand­gemachten Animationsfilmen, selbstgebauten Bühnenelementen, mit Finger­spitzen­gefühl gestalteten Requisiten, maßgeschneiderten Kostüme und vielem mehr überrascht!
Wer’s verpasst, hat’s nicht gesehen! Und kann diese Geschichte nicht in seinen eigenen Koffer packen…

Bildvergrößerung: Berliner Frauenensemble Holz und Blech
Berliner Frauenensemble Holz und Blech Bild: Christel Kuke

Sonntag, 12.11.2017, 18.00 Uhr | Eintritt: 10,- / 8,- €

Online-Reservierung

Herbstkonzert
Berliner Frauenensemble Holz und Blech

Mit frischem Wind erobert das Ensemble zum fünften Mal die WABE-Bühne und präsentiert diesmal Stücke von Benny Goodman, John Miles, George Gershwin, Jerry Gray, Astor Piazzolla und vielen anderen. Die 30 Frauen sind Berlins erstes sinfonisches Kammerblasorchester. Über Grenzen und Alltag hinweg eint sie die Liebe zur Musik und verschafft ihnen neue Energie. So verschieden wie ihre Lebensentwürfe sind, so vielfältig ist ihr Klang: mal laut, mal leise, mal melancholisch, mal swingig, mal funkig, mal klassisch, mal rockig!

Bildvergrößerung: Steger 2.0
Steger 2.0 Bild: Uwe Steger

Donnerstag, 16.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 10,- €

Zwei in einer großen Stadt
Steger 2.0

Was passiert, wenn Harry Potter nach Monte Carlo fliegt, dort den Herrn der Ringe trifft und sich in die fabelhafte Amelie verliebt? Dann erlebet man Heidi und Uwe Steger mit tech­nisch und künstlerisch hochwertiger Filmmusik, wie sie auf zwei Akkordeons kaum vorstellbar erscheint. Das Pro­gramm Zwei in einer großen Stadt bearbeitet neben Klassikern wie Il Postino auch die großen Musiken von Howard Shore, John Williams, John Powell oder Hans Zimmer.
Am Ende des Programms steht die Präsentation eines besonderen Einblicks. Die Stegers zeigen die Formbarkeit einer simplen Melodie und den Verhältnisanteil, den Komposition und Arrangement sich teilen. Das Publikum wird Zeuge, wie aus dem gleichem Material Filmmusik für jede Situation gemacht werden kann – allein mit dem Akkordeon. Wer mag, kann mit­wirken und einen Kunstpreis gewinnen.
Am Start sind ca. 60 Kilogramm Balginstrumente aus Russland und Italien, das virtuelle Bugari-Evo -Akkordeon, ein Bandoneon und zwei Stimmen.

Freitag, 17.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- € Kartenreservierung und Vorverkauf nicht möglich.

TANZhaus WABE – BalFolk
Bal-à-Deux, FolkFH

Das Duo BAL-À-DEUX (Frankreich/Deutschland) spielt mit Gitarre, Kontrabass und zweistimmigem Gesang zum Tanz auf. Louis Lasserre und Nils Würfel nehmen das Publikum mit auf eine Reise nach Frankreich und durch Europa. Ihre lebendig gespielte, poetische Musik macht es den Beinen leicht, diese Reise tanzend anzutreten! Unerwartete, frische Arrangements werden den Abend auch für Nicht-Tänzer_innen zu einem musikalischen Vergnügen machen.

FOLKFH, das ist Tanzmusik vom schönsten Rand Berlins. Die fünf Musiker_innen sind am Müggelsee zu Hause und spielen Folk aus verschiedenen europäischen Kulturen auf Geigen, Flöte, Akkordeon, Gitarre.

Bildvergrößerung: RENFT
RENFT Bild: Benjamin Weinkauf

Sonnabend, 18.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 20,- €

Online-Reservierung

50 Jahre Klaus Renft Combo
RENFT

Die legendäre Kultband auf Jubiläumstournee. Nicht mehr in der Urbesetzung, aber dennoch mit hervorragenden Musikern. Um den textlichen Inhalten der Lieder noch mehr Ausdruckskraft zu verleihen, wählt die Band für die Konzerte ihrer Jubiläumstournee eine musikalisch-akustische Darbietungsform und verzichtet dabei auf manche für Rockmusik typische Stilistiken.

Präsentiert von rockradio.de.

Bildvergrößerung: STEPh
STEPh Bild: STEPh & Rosenberg GbR

Sonntag, 19.11.2017, 16.30 Uhr | Eintritt: 15,- / 50,- € (Gruppenticket für 5 Personen)

Unendlich – Das Leben feiern (Konzert für die ganze Familie)
STEPh

Online-Reservierung | Online-Vorverkauf

“Unendlich” ist das Debütalbum von STEPh, dass sie 2016 veröffentlichte. Neben der Radiosingle “Gemeinsam”, die im schwerelosen Popstil daher kommt, sind Songs wie “Abschied”, “Macht” und “Mir geht‘s gut” etwas für die gedanken­volleren Momente. Was klar heraussticht, sind ihre positiven, lebens­bejahende Texte und eingängige Melodien.
Mit einem Doppelkonzert in der WABE will STEPh das Leben feiern und zwar das von allen.
Um auch Kids die Möglichkeit zu bieten, auf einem richtigen Konzert gemeinsam zu feiern, gibt STEPh ihr erstes Konzert am Nachmittag. Ein Event für die ganze Familie.

Bildvergrößerung: Emanuel Reiter
Emanuel Reiter Bild: Irmi Sinnesbichler

Sonntag, 19.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 50,- € (Gruppenticket für 5 Personen)

Online-Reservierung | Online-Vorverkauf

Unendlich – Das Leben feiern
STEPh
Special Guest: Emanuel Reiter

“Unendlich” ist das Debütalbum von STEPh, dass sie 2016 veröffentlichte. Neben der Radiosingle Gemeinsam, die im schwerelosen Popstil daher kommt, sind Songs wie “Abschied”, “Macht” und “Mir geht‘s gut” etwas für die gedankenvolleren Momente. Was klar heraussticht, sind ihre positiven, lebensbejahende Texte und eingängige Melodien.

“Von guten & anderen Zeiten” heißt das Debütalbum des Singer/Songwriters Emanuel Reiter: 12 Folk-Pop Songs über bleibende Freundschaft, tiefe Liebe und große Dankbarkeit. Tiefgründig und doch mit Leichtigkeit schafft es Emanuel Reiter das auszudrücken, was oft so schwer in Worte zu fassen ist: Unserem Gegenüber zu sagen, was und wie viel er uns bedeutet.

Mit freundlicher Unterstützung von Myer’s Hotel

Mittwoch, 22.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €

Circuit Training [Festival]

CIRCUIT TRAINING wurde von Ignaz Schick mit der Idee gegründet, Musiker aus unter­schiedlichen Szenen in einem Ensemble ein bis zweimal im Jahr in kurzen Arbeitsphasen zusammen zu bringen um an unterschiedlichen Kompositionen der einzelnen Mitglieder zu arbeiten, und diese anschließend zur Aufführung zu bringen. Das Ensemble vereint Musiker aus vermeintlich disparaten Szenen wie Jazz, Neue Musik, Echtzeitmusik, Noise oder Elektronik. Entsprechend spannend ist die Zusammenarbeit und die resultierende Musik. Mittlerweile besteht ein ständig wachsendes Repertoire von unterschiedlich konzipierten Stücken. Das können graphisch oder verbal notierte Partituren, traditionell notierte Werke oder reine Konzeptstücke sein.
In der WABE werden vier neue extra für das Circuit Training Festival komponierte Werke von Tom Arthurs, Emilio Gordoa, Achim Kaufmann und Ignaz Schick zur Uraufführung kommen. Zusätzlich werden die einzelnen Musiker des Ensembles erstmals in kleinen Besetzungen von Duo bis Sextett miteinander improvisieren.

  • Set 1

Trio: Ignaz Schick (turntables, electronics), Eliad Wagner (analog synth, electronics), Marta Zapparoli (tapes, field recordings)

Sextett: Tom Arthurs (trumpet), Benjamin Weidekamp (clarinet, bass clarinet, alto sax), Achim Kaufmann (grand piano), Klaus Kürvers (double bass), Emlio Gordoa (vibraphone), Alexandre Babel (drums, percussion)

  • Set 2

Tom Arthurs – new work (entire ensemble), Emilio Gordoa – new work (entire ensemble)

Eine Produktion von Zangi Music Berlin. Gefördert vom Musikfonds e.V.

Donnerstag, 23.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €

Circuit Training [Festival]

  • Set 1

Duo: Ignaz Schick (turntables, elecronics), Achim Kaufmann (grand piano)

Trio: Eliad Wagner (analog synths, electronics), Marta Zapparoli (tapes, field recordings), Klaus Kürvers (double bass)

Quartet: Tom Arthurs (trumpet), Benjamin Weidekamp (clarinet, bas clarinet, alto sax), Emilio Gordoa (vibraphone, percussion), Alexandre Babel (drums percussion)

  • Set 2

Achim Kaufmann – new work (entire ensemble), Ignaz Schick – new work (entire ensemble)

Eine Produktion von Zangi Music Berlin. Gefördert vom Musikfonds e.V.

Bildvergrößerung: #WABEsolo Vol. 2
#WABEsolo Vol. 2

Freitag, 24.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 10,- / 6,- €

Online-Reservierung | Online-Vorverkauf:

#WABEsolo Vol. 2
Cover-Songs

Welcome-Image: Berlin Music Association e. V.
Welcome-Image: Berlin Music Association e. V.

Sonnabend, 25.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 8,- €

Kartenreservierung nicht möglich. Vorverkauf (6,- €) über die Bands.

EuroPendent Rock
Junge Berliner Bands, international besetzt

In der Konzertreihe EuroPendent Rock geben die Berlin Music Association und die WABE jungen Bands, Musi­ke­rinnen und Musikern aus Berlin die Möglichkeit, ihre Musik vorzustellen.

Bildvergrößerung: Kordula Ullmann
Kordula Ullmann Bild: Marcus Renner

Donnerstag, 30.11.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 7,- €

Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (10,- € zzgl. Gebühren):

Koris Maskengespräch (7)
Kordula Ullmann und Gäste

Seit 18 Jahren ist Kori Ullmann als Maskenbildnerin unterwegs. Sie interessiert sich für Menschen und liebt Comedy. Aus allem zusammen entwickelte die vielseitige Entertainerin ein völlig neues Konzept für eine Talkshow mit Musik, die sie im Juni 2016 zum Leben erweckte.
Vier Gäste nehmen nacheinander in Koris Maske Platz. Es sind Menschen mit interessanten Lebenswegen, Brüchen, Neuorientierungen oder einem interessanten Beruf. Sie haben aber alle etwas gemeinsam, denn sie folgen seit längerer oder kürzerer Zeit ihrem Herzen. Und sie haben Mut, denn bei Kori weiß man nie, wie man aussieht, wenn man die Maske verlässt.