Inhaltsspalte

Kunstsammlung

Die Kommunale Kunstsammlung Pankow beherbergt seit dem Zusammenschluss der drei Bezirke Weißensee, Prenzlauer Berg und Pankow im Jahr 2001 etwa 4000 Arbeiten von 650 Künstlern. Durch Erwerbungen, Ankäufe oder Aufträge an Künstler in den Jahren 1970 bis 1996, aber auch interessante Schenkungen in den letzten Jahren, umfasst die Sammlung heute einen umfangreichen Grafik- und Mappenbestand, sowie Malerei auf Papier und einige Werke der Malerei und Plastik.

Über die Sammlung

Bildvergrößerung: Egmont Schaefer: Kaffeehausterrasse mit Sonnenschirm, 1928, Pastellkreide über Tusche auf Papier, 52 x 68,2 cm (Ausschnitt)
Egmont Schaefer: Kaffeehausterrasse mit Sonnenschirm, 1928, Pastellkreide über Tusche auf Papier, 52 x 68,2 cm (Ausschnitt)
Bild: © Berliner Kabinett e. V.

Die Kunstsammlung Pankow leistet, wie alle regionalen Berliner Museen und Sammlungen, einen Beitrag zum historischen Gedächtnis der Stadt. Geschichte und Gegenwart der Kunst im Nordosten Berlins und ihre Verflechtung mit historischen und zeitgenössischen Strömungen spielen eine herausgehobene Rolle.

Ausstellung: Erwerbungen und Neuzugänge

Bildvergrößerung: Kunstsammlung Pankow | Ausstellung in der Galerie Parterre Berlin, 2019
Kunstsammlung Pankow | Ausstellung in der Galerie Parterre Berlin, 2019
Bild: Freundeskreis der Galerie Parterre Berlin

WAS BLEIBET ABER, STIFTEN DIE DICHTER
(Friedrich Hölderlin)

Die Kunstsammlung Pankow – Erwerbungen und Neuzugänge – Ausstellung vom 02.10. bis 24.11.2019 in der Galerie Parterre Berlin