Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

"Standort- und Baustellenmarketing Bölschestraße", ein WdM - Projekt der Wirtschaftsförderung Treptow-Köpenick

In Ihrem Browser sind keine Cookies erlaubt. Bitte akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies, um das Formular absenden zu können. Bitte aktualisieren Sie das Formular, nachdem Sie die Cookies akzeptiert haben.

Hinweis: Sie können dieses Formular nur absenden, wenn in Ihrem Browser Cookies akzeptiert werden. Dieses Formular enthält Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.
Pflichtfelder sind mit einem Stern * markiert.

Feedback und Umfragen

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Gewerbetreibende der Bölschestraße und Friedrichshagens,
Liebe Interessierte,

im Rahmen des EU-geförderten Projektes “Standortmarketing für KMU in der Bölschestraße und Berlin-Friedrichshagen in Form eines partizipativen Baustellenmarketings” sollen die Auswirkungen der Großbaustelle auf der Bölschestraße für die Unternehmen in Friedrichshagen durch verschiedene Aktivitäten, Vernstaltungen, Werbemaßnahmen verringert und gemeinschaftlich nach Lösungen gesucht werden.

Gern möchten wir hierbei die Möglichkeit nutzen und Sie direkt und interaktiv nach Ihrer Meinung fragen, Ihr Feedback einholen und Ihre Ideen und Wünsche hören und diskutieren.

Umfrage

Tafel mit dem Schriftzug Onlineumfrage
Bild: MH - Fotolia.com

Bitte beteiligen Sie sich!

Hier werden regelmäßig Vorschläge und Ideen vorgestellt und verschiedene Alternativen und Entwürfe zur Abstimmung gegeben.

Teilweise sind diese Umfragen sehr kurzfristig. Bitte entschuldigen Sie dies.

Befragung

Information:
Ziel der Überbrückungshilfe ist es, Ihre wirtschaftlichen Nachteile zu mildern, Arbeitsplätze zu erhalten und eine Weiterführung des Betriebes nach der Bauzeit zu ermöglichen.
Ein Rechtsanspruch auf die Hilfe besteht allerdings nicht.
Alle Unterlagen und zusätzliche Informationen finden Sie auf den Webseiten der Senatsverwaltung.

Bisherige Umfragen

Umfrage zu Werbeschilder als Ergänzung zu den offiziellen Bauschildern

Bildvergrößerung: Werbeschild_Boelschestrasse_Baustelle_WDM
Werbeschild
Die kurzfristige Abstimmung für das Werbeschild ist folgendermaßen ausgefallen:
  • 7 x die rote Variante (Entwurf B)
  • 5 x blau (Entwurf A)
  • 1 x keine Angabe

Außerdem gab es noch folgende Hinweise:

  • bitte noch einfügen: „frei ab S-Bahnhof“
  • vielleicht Pfeil um die Ecke machen, wenn notwendig
  • Ersatz des Wortlautes “… Geschäfte warten…”
  • Rote Plakate funktionieren im Dämmerlicht nicht mehr

Nach der Abstimmung und der Prüfung der Hinweise wird nun zeitnah das anhängende Bauschild an den Hauptstraßen angebracht; entweder mit Pfeil mit Fahrtrichtungssymbolik oder ohne Pfeil als allgemeiner Hinweis.

Haben Sie weitere Hinweise oder Anregungen?

Geben Sie uns gern Ihre Ideen und Wünsche, Ihre Bedenken und Ihre Fragen mit auf den Weg.

Gern können Sie sich hierbei auch auf die Fragen, welche bei der Informationsveranstaltung vom 05.07.2017 gestellt wurden beziehen:
  • Was ist bei zukünftigen Maßnahmen wichtig, zu berücksichtigen, umzusetzen?
  • Welche Aktionen sind für die Bölschestraße und Friedrichshagen noch denkbar bzw. sollten voran gebracht werden und warum?
  • Was soll vom bisherigen Marketing beibehalten werden und warum?
  • Was denken Sie über die Aktion “Bölsche-Bummel für Genießer”?

Eine Teilnahme an der Umfrage und Feedback ist anonym möglich.
Gern können Sie Ihre persönlichen Angaben und Kontaktmöglichkeiten mitteilen. Ihre Angaben würden wir in unseren Verteiler für Informationen im Rahmen des Projektes aufnehmen.

Ihre Absendedaten

Eingabebeispiel: (030) 123 456 89

Eingabebeispiel: vorname.nachname@berlin.de

Eingabebeispiel: vorname.nachname@berlin.de

Hinweis: Eine Beantwortung Ihrer E-Mail ist nur möglich, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Postanschrift angeben.

Datenschutzbeauftragte und Ansprechpartnerin für Informationsfreiheit

Kontakt zum/r Datenschutzbeauftragten

Frau Kerstin Manthey

Rinkartstr. 13, 12437 Berlin

E-Mail: Kontakt

Datenschutzerklärung zur Nutzung von Daten