Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Bezirksbürgermeister Oliver Igel vor Ort 2021

Porträt Bezirksbürgermeister Oliver Igel
Bild: Beate Laudzim

Als Bezirksbürgermeister bin ich viel und gern im Bezirk unterwegs. Hier treffe ich Wirtschaftsunternehmen, Vereine, Gremien, verschiedenste Akteure sowie Bürgerinnen und Bürger sowie Politikerinnen und Politiker. Diese Seite soll es Ihnen ermöglichen, mich auf meinen Stationen im Bezirk zu begleiten. Es entsteht eine Art Archiv für Sie!

Gern können Sie mich während meiner Bürgersprechstunde auch persönlich sprechen.

26.07.2021 - Eröffnung der Ynling Segel-Weltmeisterschaft auf dem Müggelsee

Bildvergrößerung: Ynling Weltmeisterschaft 2021 Berlin Müggelsee
Bild: BA Treptow-Köpenick

Am 26.07.2021 eröffnete der Bezirksbügermeister die Weltmeisterschaft im Ynling Segeln und begrüßte über 200 Segelsportler und Seglersportlerinnen aus zwölf verschiedenen Nationen in Treptow-Köpenick.

Die erstmalig auf dem großen Müggelsee ausgerichtete Regatta findet vom 26.-31.07.2021 statt.

25.07.2021 - Gedenken zum 80. Jahrestag der Ermordung der Widerstandskämpfer Willi Gall und Otto Nelte

Bildvergrößerung: Oliver Igel Gedenkveranstaltung 80. Todestag Ermordung Otto Gall und Willi Nelte
Bild: Ellen Haußdörfer

Zum Gedenken an den 80. Jahrestag der Ermordung Otto Neltes und Willi Galls und zur Erinnerung an die unermüdliche Arbeit im Widerstand gegen Faschismus und Krieg hielt der Bund der Antifaschisten Treptow e.V. am 25. Juli 2021 zusammen mit dem Bezirksbürgermeister Oliver Igel eine Gedenkveranstaltung auf dem Adlershofer Friedhof ab.
Bezirksbürgermeister Oliver Igel: „Wir alle tragen heute gemeinsam die Verantwortung für die Freiheit, die wir haben und die Gall, Nelte und viele andere für uns erkämpft haben.“

22.07.2021 - Camp Utopia im FEZ-Berlin

Bildvergrößerung: Camp Utopia FEZ
Bild: BA Treptow-Köpenick

Bezirksbürgermeister Oliver Igel besuchte heute Nachmittag das Camp Utopia und zeigte sich beeindruckt, wie sich die Kinder vor Ort engagieren und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
Unter dem Motto „Mach mit beim Projekt Zukunft!“ entwickeln Ferienkinder ab 7 Jahren im Camp Utopia gemeinsam eine Vision für ein neues Miteinander.
Das Camp entsteht auf dem 10.000m² grünem Außengelände des FEZ: im Wäldchen, auf der Wiese und im Öko-Garten.

21.07.2021 - Feierlicher Baustart des Sanierungsprojekts Strandbad Müggelsee

Bildvergrößerung: Enthüllung des Bauschildes zum Baustart Sanierung Strandbad Müggelsee
Bild: BA Treptow-Köpenick

Zum feierlichen Baustart im Strandbad Müggelsee erschienen neben dem Bezirksbürgermeister Oliver Igel, die Kulturstaatsministerin Monika Grütters, sowie weitere Befürworter und Befürworterinnen des denkmalgerechten Sanierungsprojekts im Ortsteil Rahnsdorf.
Bezirksbürgermeister Oliver Igel zum Beginn der Sanierungsmaßnahmen: „Für die Naherholungsqualität im Bezirk Treptow-Köpenick und der Region ist die Sanierung des beliebten Strandbades ein großer Gewinn. Dabei freut es mich besonders, dass der Strandbadbetrieb auch während der Baumaßnahmen aufrecht erhalten bleiben kann.“
Das Anfang des 20. Jahrhunderts errichtete Strandbad Müggelsee soll bis voraussichtlich 2024 aufwändig saniert werden.
Weitere Informationen: zur Pressemitteilung

19.07.2021 - Hissen der Regenbogenfahne vor dem Rathaus Köpenick

Bildvergrößerung: Hissen der Regenbogenfahne vor dem Rathaus Köpenick
Bild: BA Treptow-Köpenick

Treptow-Köpenick setzt wieder ein Zeichen gegen Homophobie und Intoleranz mit dem Hissen der Regenbogenfahne vor dem Rathaus Köpenick.
Zusammen mit Christopher Schreiber vom Lesben- und Schwulenverband – LSVD hat Bezirksbürgermeister Oliver Igel heute vor dem Rathaus Köpenick die Regenbogenflagge gehisst.

27.06.2021 - Flussfahrt Wrocław-Berlin 2021

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Oliver Igel begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kajak-Flussfahrt
Bild: BA Treptow-Köpenick

Auch in diesem Jahr fand wieder die Paddeltour entlang der Spree und Oder von Wrocław (Breslau) nach Berlin statt. Die Umweltschützerinnen und Umweltschützer sowie Initiatorinnen und Initiatoren setzen, wie auch schon bereits im vergangene Jahr, mit der Paddeltour ein Zeichen für den Schutz der Gewässer und einen klimafreundlichen Tourismus. Auf der Tour sammelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Müll ein, der in den Flüssen und an den Ufern in der Vergangenheit von anderen zurückgelassen wurde.
Bezirksbürgermeister Igel begrüßte die Teilnehmenden am finalen Tag der elftägigen Tour in Köpenick und bedankte sich bei ihnen für ihr umwelt- und klimafreundliches Engagement.

22.06.2021 - Neue Photovoltaikanlagen auf bezirkseigenen Gebäuden

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Igel auf dem Dach des Emmy-Noether-Gymnasiums neben der Solaranlage
Bild: BA Treptow-Köpenick

Die Berliner Stadtwerke haben für das Bezirksamt Treptow-Köpenick im Rahmen eines so genannten Bezirkspakets acht Solarstromanlagen errichtet. Die Berliner Stadtwerke und Vertreter des Bezirksamts Treptow-Köpenick mit Bezirksbürgermeister Oliver Igel an der Spitze stellten diese erfolgreiche Kooperation anhand der Solaranlage auf dem Emmy-Noether-Gymnasium vor. Die Solaranlagen haben eine Gesamtleistung von 359 Kilowatt Peak und erzeugen jedes Jahr über 300.000 Kilowattstunden elektrischen Strom, der zum größten Teil direkt in den Gebäuden verbraucht wird. Dadurch können die jährlichen Stromverbrauchskosten erheblich reduziert werden. Mit dem in den kommenden Jahren geplanten weiteren Ausbau von solaren Energieerzeugungsanlagen auf bezirkseigenen Gebäuden trägt das Bezirksamt Treptow-Köpenick gemeinsam mit den Berliner Stadtwerken einen weiteren Teil zur Erfüllung der klimapolitischen Ziele des Landes Berlin bei.

21.06.2021 - Schaufensterwettbewerb Dörpfeldstraße

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Igel zusammen mit den Preisträgerinnen des Schaufensterwettbewerbs
Bild: BA Treptow-Köpenick

Bereits zum fünften Mal fand in diesem Jahr der Schaufensterwettbewerb in der Dörpfeldstraße statt. Unter dem diesjährigen Motto “DÖ – Wir nehmen uns Zeit!” präsentierten die Ladenbesitzerinnen und Ladenbesitzer ihre schönsten Schaufenster in den Läden und Boutiquen. Gerade in Zeiten der Pandemie bekamen viele Einzelhändlerinnen und Einzelhändler verstärkt die Konkurrenz des Internet-Shoppings zu spüren und so entwickelten viele von ihnen flexible und sichere Einkaufskonzepte wie Click & Meet, um auch unter pandemiebedienungen eine sichere Einkaufsalternative anzubieten. Umso schöner, dass das Flanieren in den Einkaufspassagen aufgrund der positiven Pandemieentwicklung nun wieder möglich ist, damit das ein oder andere Geschäft samt seines Schaufensters wieder von den Kundinnen und Kunden bestaunt werden kann. Die diesjährigen Presiträgerinnen und Presiträger sind: Augenoptik Hidde & Mietke (1. Platz), Keramikcafé CRAZYPAINT (2. Platz), HÖRAKUSTIK Kornelia Lehmann (3. Platz). Herzlichen Glückwunsch!

20.06.2021 - Der „Kleine“ 60. Köpenicker Sommer

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Igel beim diesjährigen Köpenicker Sommer
Bild: BA Treptow-Köpenick

Der „Kleine“ 60. Köpenicker Sommer fand in diesem Jahr vom 18. Juni bis 20. Juni 2021 auf der Schlossinsel in Köpenick statt. Aufgrund der positiven Pandemieentwicklung konnte die diesjährige Traditionsveranstaltung in kleinerer Form, wenngleich auch unter erschwerten Bedingungen, durchgeführt werden. Auf dem Musik-Truck und auf der Schlossinsel traten verschiedene Köpenicker Künstlerinnen und Künstler auf und sorgten für erstklassige Unterhaltung. Auch Bezirksbürgermeister Igel war mit vor Ort und eröffnete traditionsgemäß am Freitag den 60. Köpenicker Sommer.

13.06.2021 - Impfaktion in Altglienicke

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Oliver Igel wird interviewt
Bild: BA Treptow-Köpenick

Rund 2000 Menschen konnten an diesem Wochenende in der neuen Sporthalle des Anne-Frank-Gymnasiums in Altglienicke gegen das Coronavirus geimpft werden. Gemeinsam mit dem mobilen Impfteam der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Einsatzkräften der Bundeswehr, des DRK Müggelspree sowie des Bezirksamtes Treptow-Köpenick gelang ein reibungsloser Ablauf der Impfungen. Auch Bezirksbürgermeister Oliver Igel war vor Ort und unterstützte die Aktion vor Ort: „Mit der Impfaktion konnten wir einen weiteren Schritt zur Bewältigung der Pandemie gehen. Jeder weitere Geimpfte sorgt dafür, den Schutz der Gesellschaft vor dem Coronavirus zu erhöhen. Jede Impfung bringt uns einen Schritt näher zurück in ein normales Leben.“

26.05.2021 - Titelerneuerung – Fairtrade Town Treptow-Köpenick

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Igel hält die Urkunde zur Titelerneuerung – Fairtrade Town Treptow-Köpenick in den Händen
Bild: BA Treptow-Köpenick

Seit dem 12. Januar 2019 trägt Treptow-Köpenick den Titel Fairtrade Town. Am 26. Mai erfolgte die Titelerneuerung. Bezirksbürgermeister Igel nahm die Urkunde dafür auf dem Frühlingsfest des Fairen Handels entgegen und lieferte mit Mandy Geddert, CHARLE – sustainable kids fashion, einen Input aus dem Bezirk. Unser Bezirk darf auch in den kommenden 2 Jahren das Siegel tragen, denn Treptow-Köpenick erfüllt auch weiterhin die Kriterien im Rahmen der Fairtrade-Town Kampagne von Transfair e.V.

19.05.2021 - Neues COVID19 - Testzentrum in Johannisthal

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Oliver Igel zu Besuch im neuen Corona-Testzentrum
Bild: BA Treptow-Köpenick

In Johannisthal werden dankenswerterweise die kostenlosen Corona-Testmöglichkeiten erweitert. Am 19. Mai eröffnete Oliver Igel das neue Testzentrum im Mietertreff der Wohnungsgenossenschaft Johannisthal. Von Montag bis Samstag kann man nun zwischen 8:00 und 12:00 Uhr hingehen und kostenfrei einen Test bekommen. Ohne Anmeldung und kostenlos. Der Mietertreff befindet sich in der Stubenrauchstraße 52a.

30.04.2021 - Sanierung des Jugendschiffes ReMiLi

Bildvergrößerung: Jugendschiff ReMiLi wird nach Sanierung übergeben (mitte Bezirksbürgermeister Igel, re. stellv. Bezirksbürgermeister Klemm, li. Werftleiter Hr. Loerke
Bild: BA Treptow-Köpenick

Das Jugendschiff “ReMiLi” konnte endlich nach einem Jahr Sanierung wieder zurück an seinen gewohnten Ort in der Hasselwerderstraße. Zur Generalüberholung wurde das Schiff 2020 in eine Werft nach Brandenburg gebracht. Die dort durchgeführten Sanierungsarbeiten wurden von der Werft Malz geleitet. Im Zuge der Sanierung wurden sowohl der Schiffsboden, als auch die Elektronik erneuert. Im Anschluss wurde dem gesamten Schiff ein neuer Anstrich verpasst. Das ehemalige Binnen-Lastschiff ist somit zwar nicht fahrtüchtig aber dennoch für weitere 10 Jahre schwimmfähig.
Herr Bezirksbürgermeister Oliver Igel übergab das Schiff im Beisein des Stellvertretenden Bezirksbürgermeisters und Bezirksstadtrat für Jugend und Soziales, Gernot Klemm, an seine Nutzer. Die Einhorn gGmbH kann somit wieder wie gewohnt Kinder und Jugendliche vor Ort begrüßen.
Weitere Informationen zum Jugendchiff “ReMiLi” finden sie auch auf der Internetseite.

26.04.2021 - Eröffnung Corona-Testzentrum Zilles Stubentheater

Bildvergrößerung: Bzeirksbürgermeister Oliver Igel bei der Eröffnung der Coronateststelle "Zilles Stubentheater"
Bild: BA Treptow-Köpenick

Bezirksbürgermeister Oliver Igel eröffnete am 26.04.2021 ein weiteres Corona-Testzentrum.
Zusätzlich zur Teststelle in der Grünstraße können sich Bürgerinnen und Bürger nun auch im Testzentrum “Zilles Stubentheater” in der Altstadt Köpenick, Schüßlerplatz, Jägerstraße 4, 12555 Berlin, testen lassen.

23.04.2021 - Einweihung der Gedenktafel zur Erinnerung an Zwangsarbeiterlager am Adlergestell

Bildvergrößerung: Gedenktafel für Zwangsarbeiterlager am Adlergestell
Bild: BA Treptow-Köpenick

Auf Initiative des Adlershofer Bürgervereins – Cöllnische Heide e.V. wurde gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Igel und der Historikerin und Leiterin des ‎Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, Frau Dr. Glauning eine Gedenktafel eingeweiht.

Die Gedenktafel befindet sich in Adlershof in der Neltestraße/ Ecke Adlergestell und weist auf die frühere Existenz von drei Zwangsarbeiterlagern entlang des Adlergestells hin. Sie erinnert ab sofort an die Menschen, die aus den von der nationalsozialistischen Wehrmacht eroberten Ländern zur Arbeit in Deutschland gezwungen wurden. Die Insassen dieser drei Lager mussten im Reichsbahn-Ausbesserungswerks (RAW) Berlin-Schöneweide oder auf Baustellen der Reichsbahnbaudirektion Berlin arbeiten.

Bezirksbürgermeister Oliver Igel: “Es ist unsere Pflicht zu erinnern, zu mahnen und zu vermitteln. Durch die Bemühungen des Adlershofer Bürgervereins – Cöllnische Heide e.V. und weiteren Partnerinnen und Partner ist es gelungen, eine Gedenktafel zu installieren, die die Erinnerung und das Gedenken aufrechterhalten, damit auch zukünftige Generationen die Vergangenheit im Bewusstsein haben. Dafür danke ich allen Beteiligten recht herzlich.”

23.04.2021 - Kranzniederlegung am Platz des 23. April

Bildvergrößerung: Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung Herr Peter Groos, Bezirksbürgermeister Oliver Igel sowie André Schubert am Platz des 23. April
Bild: ba

Der 8. Mai 1945 gilt als Tag der Befreiung vom menschenverachtenden Regime der Nationalsozialisten.
Einige Tage zuvor, am 23. April 1945, erreichte die Rote Armee bereits Köpenick. Beide Daten markieren das Ende des wohl dunkelsten Kapitels der deutschen Geschichte.

Anlässlich des 76. Jahrestages der Befreiung vom Nationalsozialismus legten Bezirksbürgermeister Oliver Igel, der Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung, Herr Peter Groos, sowie André Schubert am Platz des 23. April einen Kranz zum Gedenken nieder.

23.03.2021 - Die älteste und lebendigste Städtepartnerschaft im Bezirk hat eine neue Vereinbarung

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Igel präsentiert die aktualisierte Städtpartnerschaftsvereinbarung
Bild: BA Treptow-Köpenick

Am 23.03.2021 haben Treptow-Köpenicks Bezirksbürgermeister Oliver Igel und der Bürgermeister der peruanischen Provinz Cajamarca Andres Villar Narro eine neue Städtepartnerschafts-Vereinbarung unterzeichnet. Damit haben sie ein neues Fundament für die zukünftige Zusammenarbeit geschaffen.
Die aktualisierte Vereinbarung steht im Zusammenhang mit einer sich verändernden Realität, die eine Anpassungen notwendig machte, vor allem im Hinblick auf die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals), um gemeinsam neue Herausforderungen beim Thema Umwelt und Klimawandel anzugehen.
Weitere Informationen finden Sie auch in der Pressemitteilung.

10.03.2021 - Equal Pay Day

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Oliver steht auf dem Balkon des Rathauses, an dem die Fahne zum Equal Pay Day hängt.
Bild: BA Treptow-Köpenick

Der 10.03.2021 ist der Tag, der symbolisch den Gehalts- oder Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen markiert und daran erinnert, bis zu welchem Tag Frauen sinnbildlich umsonst arbeiten, während Männer seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden.
Mit einer Fahne am Balkon des Rathauses Köpenick setzt Bezirksbürgermeister Oliver Igel ein sichtbares Zeichen gegen die noch immer bestehende Lohnungerechtigkeit zwischen den Geschlechtern!

18.02.2021 - Einweihung Haus Strohhalm

Bildvergrößerung: Haus Strohhalm
Bild: BA Treptow-Köpenick

Bezirksbürgermeiste Oliver Igel besuchte am 18.02.2021 den Neubau des Hauses Strohlhalm.
Moderne Ein- und Zweibettzimmer, helle und freundliche Räume, moderne Sanitäreinrichtungen und barrierefreie Zugänge auf den gesamten vier Etagen bietet der Neubau. Das Haus Strohhalm ist ein Wohnprojekt für wohnungslose Menschen und zählt zu den sogenannten vertragsfreien Einrichtungen (ASOG).
Das Unter- und Erdgeschoß wird vom Treffpunkt Strohhalm genutzt, einer niedrigschwelligen Kontakt- und Beratungsstelle im Bezirk.
Seit Jahren war die Zukunft der Projekte Haus und Treffpunkt Strohhalm in Treptow-Köpenick am alten Standort in der Wilhelminenhofstraße ungewiss. Durch das Engagement des Bezirks gelang es in Zusammenarbeit mit der BUWOG und der Vonovia den Projekten und vor allem den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses eine Perspektive zu geben. Träger beider Projekte ist die Stiftung SPI.

11.02.2021 - Einbürgerung von Anthony Ujah

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Oliver Igel zusammen mit Anthony Ujah
Bild: BA Treptow-Köpenick

Bezirksbürgermeister Oliver Igel begrüßte am 11.02.2021 den Fußballspieler des 1. FC Union Anthony Ujah, welcher seine deutsche Staatsangehörigkeit erhielt. Anthony Ujah ist seit der Saison 2019/20 Spieler des 1. FC Union Berlin.

27.01.2021 - Kranzniederlegung zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Oliver Igel, stellvertretende Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat Gernot Klemm und BVV-Vorsteher Peter Groos legen einen Kranz nieder
Bild: BA Treptow-Köpenick

Bezirksbürgermeister Oliver Igel erinnerte am 27.01.2021 gemeinsam mit dem stellvertretenden Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat Gernot Klemm sowie BVV-Vorsteher Peter Groos an die Opfer des Nationalsozialismus auf dem Platz des 23. April.

Seit 1996 ist der 27.01. ein bundesweit gesetzlich verankerter Gedenktag an die Millionen Frauen, Männer und Kinder, die Opfer von Rassenwahn, Hass und Menschenfeindlichkeit wurden. Gräueltaten, die sich nie wieder in der Geschichte wiederholen dürfen!

18.01.2021 - Gedenktafel wieder aufgetaucht

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Igel mit der Gedenktafel
Bild: BA Treptow-Köpenick

Anlässlich des 50. Jahrestages der Köpenicker Blutwoche am 20. Juni 1983 wurde in der Wendenschloßstraße 390 eine Gedenktafel angebracht. Diese wurde im Jahr 1990 von Unbekannten entfernt und galt seitdem als verschollen.

In der vergangenen Woche wurde das Bezirksamt via Twitter darauf hingewiesen, dass die besagte Tafel auf der Versteigerungsplattform “Ebay“ zum Verkauf stünde. Kurzerhand leitete das Bezirksamt weitere Maßnahmen ein. Parallel dazu wandte sich Bezirksbürgermeister Igel persönlich an den Händler, der prompt reagierte. Für den Verkäufer ist die Rückgabe der geschichtsträchtigen Gedenktafel eine Selbstverständlichkeit. Er freue sich, dass er auf diesem ungewöhnlichen Wege dazu beitragen konnte, die Tafel an den rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben.

Am 18.01.2020 wurde die Gedenktafel schließlich an Bezirksbürgermeister Igel übergeben.

15.01.2021 - Sternsinger

Bezirksbürgermeister Oliver Igel und Gemeindereferent der Pfarrei Sankt Josef Treptow-Köpenick, Herr Napieralski, im Foyer des Rathauses Köpenick
Bild: Pfarrei Sankt Josef Treptow-Köpenick

Auch wenn das Sternsingen nicht wie in den Vorjahren im Rathaus Köpenick und an vielen anderen Orten stattfinden kann, so gibt es dennoch in diesem Jahr die traditionelle Segensbitte sowie die Möglichkeit des Spendens.
Gemeindereferent der Pfarrei Sankt Josef Treptow-Köpenick, Herr Napieralski brachte persönlich die Segensbitte am Rathaus Köpenick an und nahm eine Spende von Bezirksbürgermeister Oliver Igel entgegen.
Denn die Sternsinger-Aktion bedeutet gerade in diesem Jahr ein besonderes Zeichen von Nähe und Verbundenheit, angesichts des Verzichts auf persönliche Kontakte. So leisten die Kinder der Gemeinde auch in der direkten Nachbarschaft einen wertvollen Beitrag. Unter dem Motto: „Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ sammeln die Sternsinger in diesem Jahr u.a. Spenden für Kinder in der Ukraine.

Mit dieser weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder werden jährlich mehr als 2.000 Projekte für Kinder in Not unterstützt.