Johannisthal

Sterndamm 88
Bild: BA Treptow-Köpenick

Der ursprünglich aus einem Kolonistendorf 1753 entstandene Ortsteil Johannisthal gewann erst Ende des 19. Jahrhunderts an Bedeutung. Mit der Errichtung eines Haltepunktes der Bahn wurden die Flächen des ehemaligen Gutes und der neu gegründeten Gemeinde Johannisthal parzelliert. Der Ort entwickelte sich nunmehr als Ausflugsort und als bevorzugtes Ansiedlungsgebiet für Berliner Familien. Die ausgezeichnete Grünlage führte schließlich zur Benennung Johannisthals zum Kurort.
Entscheidenden Einfluß auf die Entwicklung des Ortes hatte der erste 1909 angelegte Flugplatz. Die Ansiedlung der Flugzeugindustrie, wie auch die alljährlich stattfindende Flugschau ließen nicht nur die Besucherzahl wachsen.

Sterndamm 82

zur Bildergalerie
  • ehemalige Warmbadeanstalt
  • Wohnhaus
  • um 1890 erbaut
  • Baudenkmal
  • Bestandteil des Ensembles Sterndamm 82, 85/87, 86/90, Platzumbauung und Platzanlage, 4. Viertel 19. Jahrhundert

Sterndamm 88

zur Bildergalerie
  • Villa Bella Vista
  • 1880-82 von R. Barkow erbaut
  • Baudenkmal
  • Bestandteil des Ensembles Sterndamm 82, 85/87, 86/90, Platzumbauung und Platzanlage, 4. Viertel 19. Jahrhundert

Waldstraße 25-40

zur Bildergalerie
  • Doppelhaussiedlung
  • Gesamtanlage
  • 1923-25 von H. Soeder

Rathaus Johannisthal

zur Bildergalerie
  • Sterndamm 102
  • 1905-06 von Georg Roensch (D) Hoevelstraße 3