Kulturbund Treptow

Haus des Kulturbundes in der Ernststraße
Bild: BA Treptow-Köpenick

geführt durch den Kulturring Berlin e. V, www.kulturring.org

Das Haus des Kulturbundes Treptow in Berlin-Baumschulenweg bietet kultur- und kunstinteressierten Bürgerinnen und Bürgern eine Vielzahl von unterschiedlichen kulturellen und künstlerischen Veranstaltungen und sieht sich als kieznahe Kommunikations- und Begegnungsstätte.

Die in dem Haus integrierte Kulturbundgalerie Treptow präsentiert jährlich bis zu sechs Ausstellungen von bildenden Künstlern sowohl aus dem Stadtbezirk als auch aus dem internationalen Ausland. Darüber hinaus werden Lesungen, Videos und Filme, literarisch-musikalische Programme, Diavorträge in der Reihe Abenteurer und Globetrotter, Gesprächsrunden zu aktuell-politischen Themen, Theaterprojekte, Konzerte von Klassik bis Folk, Veranstaltungen mit interkulturellem Schwerpunkt sowie Hof- und Gartenfeste angeboten.

Eine kleine Fotogalerie (Galerie im Club) stellt nationale sowie internationale Tendenzen in der Fotografie einem breitem Publikum vor. Ein weiterer Schwerpunkt der Einrichtung ist die Erforschung und Dokumentation der Geschichte Baumschulenwegs, dessen bisherige Ergebnisse in einer Baumschulenweger Ortschronik zusammengetragen wurden und ständig ergänzt wird. Verschiedene Interessengruppen und Freundeskreise haben ihre Heimat beim Kulturbund Treptow und treffen sich dort regelmäßig.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 10:00 bis 16:30 Uhr
Dienstag: bis 19:00 Uhr
und zu den Veranstaltungen

Zeichnungen von Jens Zimmermann

Zur Vernissage am 21.08.2020 um 19.00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.
Vernissage: 21.08.2020
Ausstellungsdauer: 24.08.-30.09.2020

Kulturring in Berlin e.V./Kulturbund Treptow, Ernststr. 14-16, 12437 Berlin

Hör mal wieder Kino

Anlässlich des 100. Jahrestages der Gründung der Johannisthaler Filmanstalten präsentiert das QuaTrio Live-Musik aus Johannisthaler Spielfilmen der 1930 bis 1950er Jahre. Durch den musikalischen Abend, mit Original-Filmeinblendungen, führt Sie Wolfgang May, Autor des kürzlich beim Kulturring Berlin erschienenen Buches “Berlins vergessene Traumfabrik – Johannisthaler Filmgeschichten”.
15.09.2020
19.00 Uhr
Eintritt: 7,- € / 6,- €
telefonische Anmeldung bzw. über E-Mail erforderlich

Ich seh den Mann deiner Träume

USA 2015, Regie: Woody Allen
Eine verlassene Ehefrau reiferen Alters sucht ihr Seelenheil bei einer Wahrsgerin, während ihr über 60jähriger Ehemann meint, mit viel Sport und einer Junggesellenwohnung das Leben eines 30ers führen zu können…Filmwissenschaftlerin Irina Vogt präsentiert diese Komödie von Woody Allen, der Ende des Jahres 85 wird. Er ist und bleibt einer der wichtigsten Regisseure der neueren Filmgeschichte, weil ihm die Entwicklung von Gagschreiber zum tiefgründigen Erzähler gelang. Seine Werke pendeln häufig zwischen Komik und Tragik und halten uns mit leiser Ironie den Spiegel vor.
22.09.2020
19.00 Uhr
Eintritt: 5,- € / 4,- €
telefonische Anmeldung bzw. über E-Mail erforderlich