15.02.2016: Aktives Zentrum Dörpfeldstraße – Neugestaltung der Freiflächen am Kulturzentrum Alte Schule

Auf Basis des im Bezirk entwickelten Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) fand die Adlershofer Dörpfeldstraße Aufnahme als Fördergebiet in das Bund-Länder-Förderprogramm “Aktive Zentren”. Die Neugestaltung der Freiflächen am Kulturzentrum „Alte Schule“ ist das erste Vorhaben zur Realisierung und bildet damit ein Schlüsselprojekt im Gesamtvorhaben „Aktives Zentrum Dörpfeldstraße“.
Geplant ist die Neugestaltung der derzeit wenig attraktiven Freiflächen des Kulturzentrums, um so Attraktivität und öffentliche Wahrnehmung zu verbessern. Für das Kulturzentrum eröffnet sich damit zeitnah die Perspektive zur weiteren Profilierung und Stärkung des Standortes als Stätte von Identifikation und Begegnung.
Das durchgeführte Beteiligungsverfahren bezog Akteure, Nutzer, Bürgerinnen und Bürger ein. Ab Ende Oktober 2015 fanden dazu zahlreiche Veranstaltungen statt. Am 27. Januar 2016 fand dann im Bürgersaal des Kulturzentrums die Abschluss-Charette statt. Hier wurde der Vorentwurf zur Umgestaltung vorgestellt und öffentlich diskutiert. Im Ergebnis steht nun ein abgestimmtes Gestaltungskonzept für die Außenbereiche der Alten Schule. Vom 16. Februar bis zum 07. März 2016 werden die Ergebnisse im Bürgersaal des Kulturzentrums ausgestellt. Die Umsetzung des Vorhabens ist in zwei Bauabschnitten (2016 und 2017) geplant.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dokument.

Herzliche Grüße
Ihre Annette Indetzki

Begleitung/Durchführung eines Bürgerbeteiligungsverfahrens für die Neugestaltung der Außenbereiche des Objektes Alte Schule

PDF-Dokument (5.4 MB) Dokument: Veronika Zimmer Büro für Planung, Bürgerbeteiligung und Kulturmanagement in Kooperation mit Birgit Teichmann GmbH Landschaftsarchitekten