Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Förderung der Wohngebiete Allende-Viertel und Köllnische Vorstadt/Spindlersfeld

Pressemitteilung vom 09.09.2020

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen stellt in den Jahren 2020 und 2021 insgesamt 174.000 EUR für Projekte im Allendeviertel und in der Köllnischen Vorstadt/Spindlersfeld zur Verfügung.
Die Mittel kommen aus dem Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“. Mit diesem Programm sollen Maßnahmen im Kiez und seine Bewohnerinnen und Bewohner vor Ort sowie das zivilgesellschaftliche Engagement unterstützt werden.

„Mich erreichen oftmals Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern, die sich Verbesserungen in ihrem unmittelbaren Wohnumfeld wünschen. Nicht selten geht es dabei um das nachbarschaftliche Miteinander und die sozialräumliche Infrastruktur. Es freut mich deshalb außerordentlich, dass mit dem neuen Sonderfonds nun Mittel für die Stadtteilarbeit und das zivilgesellschaftliche Engagement bereitstehen, um das Nachbarschafts- und Wohnklima der Menschen in Großsiedlungen zu verbessern”, so Bezirksbürgermeister Igel.

Projekte können gefördert werden, wenn sie eine Stärkung des nachbarschaftlichen Miteinanders, oder des freiwilligen Engagements darstellen, oder der Integrationsförderung dienen. Mit dem Programm sollen insbesondere Kinder und Jugendliche unterstützt und die Attraktivität des öffentlichen Raumes gesteigert werden.

Erste Projekte, die noch in diesem Jahr begonnen werden sollen sind u.a.:
  • Schaffung von Wochenendangeboten für Kinder- und Jugendliche
  • Attraktivitätssteigerung der „Müllerecke“
  • Stärkung der Arbeit des Stadtteilzentrums „Campus Kiezspindel“ in der Köllnischen Vorstadt
  • Errichtung von Bänken im Allende-Viertel

Neben den Einzelprojekten steht ein „Verfügungsfonds“ in beiden Gebieten zur Verfügung, mit dem -ähnlich wie bei den Kiezkassen- ehrenamtliche Projekte vor Ort durchgeführt werden können.

Noch in diesem Jahr erfolgt eine Befragung der Bewohnerschaft, welche weiteren Ideen sie haben und welche Entwicklungsperspektiven sie in ihrem Wohngebiet sehen. Daraus sollen weitere Maßnahmen abgeleitet und zukünftig umgesetzt werden.

Verantwortlich für die Durchführung des Programms ist die Sozialraumorientierte Planungskoordination des Bezirksamtes.
Ansprechpartnerin für das Allende-Viertel: Nancy Leyda-Siepke, (030) 90297-2216, nancy.leyda-siepke@ba-tk.berlin.de
Ansprechpartner für die Köllnische Vorstadt und Spindlersfeld: Bastian Ignaszewski, 0162 – 1049 077, bastian.ignaszewski@ba-tk.berlin.de