Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Information zur MUF Salvador-Allende-Straße 89-91

Pressemitteilung vom 20.08.2020

Das Team vom BENN Allende-Viertel informiert zur neuen Unterkunft für geflüchtete Menschen in der Salvador-Allende-Straße 89-91, 12559 Berlin:

Neue Unterkunft für geflüchtete Menschen

In der Salvador-Allende-Straße 89-91 in Köpenick entsteht derzeit eine neue Modulare Unterkunft für geflüchtete Menschen (MUF).

Was genau entsteht am Standort Salvador- Allende-Straße 89-91?

Die neue MUF des Typs 2.0 umfasst drei Gebäude aus jeweils zwei sechsgeschossigen Modulen mit 100 unterschiedlich großen Wohneinheiten (1-5 Zimmer) mit Bad und Küche. Dort können je nach Wohnungsgröße 2 bis 9 Personen, Familien oder Wohngemeinschaften untergebracht werden. Insgesamt bietet die MUF Platz für etwa 460 Menschen. Die Außenanlagen umfassen zwei lärmgeschützte Spielplätze für Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Altersgruppen sowie eine Aufenthaltsfläche für gemeinsame Treffen. Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf 29 Millionen
Euro. Nach der Nutzung als Unterkunft für geflüchtete Menschen wird dieser neu geschaffene Wohnraum zukünftig auch anderen wohnungssuchenden Berlinerinnen und Berlinern zur Verfügung stehen. Die Fertigstellung ist zum Sommer 2021 geplant.

Zeitplan:
  • Anfang September Gründung und Erdarbeiten
  • Mitte Oktober Beginn der Rohbauarbeiten
  • Ende Dezember Fertigstellung des Rohbaus
  • Ende Juli 2021 Fertigstellung des Hochbaus

Gibt es in dem Neubau auch Begegnungsorte für die Nachbarschaft?

Ja, denn auch dank der außerordentlichen Mitwirkung der Nachbarschaft und engagierter Akteurinnen und Akteure konnte erreicht werden, dass ein KIEZKLUB am Standort eingerichtet wird. Wichtige Impulse zum Bau eines KIEZKLUBS wurden vor allem durch den degewo Mieterbeirat im Allende-Viertel I und die Arbeit des Runden Tisches Allende-Viertel an die Verantwortlichen herangetragen. Der KIEZKLUB wird im Erdgeschoss mit einem separaten Eingang eingerichtet. Hier wird es Aktivitäten und Angebote für die ganze Nachbarschaft geben. Dies ist eine besondere Errungenschaft am Standort Salvador-Allende-Straße.

Welche Institutionen sind beteiligt?

Bauherrin ist die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, das Grundstück gehört dem Land Berlin. Nach der Fertigstellung des Neubaus wird das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) die Gebäude für die Flüchtlingsunterbringung anmieten. Vorgesehen ist ein fünfjähriger Mietvertrag mit einer zweimaligen Option zur Verlängerung um jeweils drei Jahre. In einem europaweiten Ausschreibungsverfahren wird das LAF vor Inbetriebnahme der Unterkunft einen Betreiber auswählen. Ebenso wählt das LAF die Personen und Familien aus, die in den Gebäuden wohnen werden.

Wer wird in die Unterkunft einziehen?

Das wissen wir noch nicht, denn darüber wird das LAF erst sehr kurzfristig entscheiden. Sicher ist aber, dass es geflüchtete Menschen sein werden, die schon länger in Berlin sind und die daher bereits Erfahrungen mit dem Leben in Deutschland und so auch mit der deutschen Sprache gemacht haben. Bisherige Erfahrungen mit vergleichbaren Unterkünften zeigen, dass ca. zwei Drittel der Wohnungen von Familien mit Kindern bewohnt werden, aber auch Alleinstehende und Wohngemeinschaften werden hier ihr neues Zuhause finden.

Was bedeutet BENN? Und was bietet BENN im Allende-Viertel für „alte“ und für „neue“ Nachbarinnen und Nachbarn?

BENN steht für Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften – ein Programm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Gemeinsam mit alteingesessenen Nachbarinnen und Nachbarn, Bewohnenden der Unterkunft, Schulen, Kitas und anderen sozialen Einrichtungen gestalten wir eine lebendige und bunte Nachbarschaft im Allende-Viertel. Durch Projekte und gemeinsame Veranstaltungen möchten wir dazu beitragen, dass möglichst viele Begegnungen in der Nachbarschaft und rund um die Unterkunft stattfinden. Zusätzlich stehen finanzielle Mittel für nachbarschaftliche Aktivitäten bereit, die allen Menschen in der Nachbarschaft zu Gute kommen. Gerne greifen wir Ihre Ideen und Anregungen für die Verwendung dieser Mittel auf – sprechen Sie uns an!

Wie kann ich mehr erfahren und / oder mitmachen?

Wir von BENN beraten Sie gern dazu, wo Sie Informationen erhalten, welche Begegnungsmöglichkeiten es gibt und welche Unterstützung aktuell gebraucht wird. Gern möchten wir Sie einladen, sich mit uns in Verbindung zu setzen und sich aktiv zu beteiligen.

Informationen zur Nachbarschaftsarbeit im Allende-Viertel erhalten Sie hier:

BENN Allende-Viertel

Informationen zur Unterbringung von geflüchteten Menschen erhalten Sie hier:

Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) Pressestelle