Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Treptow- Köpenick hat ein neues soziokulturelles Frauenberatungs- und Begegnungszentrum!

Pressemitteilung vom 08.04.2020

In unserem Bezirk hat in diesem Monat ein neues weitreichendes soziokulturelles Beratungs- und Begegnungszentrum für Frauen und Mädchen, kurz Frauenzentrum, seine Arbeit aufgenommen.

Das Frauenzentrum befindet sich im Nachbarschaftszentrum Friedrichshagen, Bölschestraße 87, 12587 Berlin. Es wird vom Bezirksamt finanziell gefördert und befindet sich in der Trägerschaft der Stephanus-Stiftung.

Das Frauenzentrum im Nachbarschaftszentrum Friedrichshagen wird ein Ort des Austausches, der Gemeinschaft, der Beratung und der Hilfe in den vielfältigsten Lebenssituationen sein. Das Frauenzentrum ist eine erste Anlaufstelle für Mädchen und Frauen im Bezirk und zudem eine Schnittstelle zwischen Bezirksamt, Behörden, Frauen- und Mädchenprojekten und weiteren Fachdiensten.

Im Mittelpunkt stehen offene Treffs, Freizeitangebote, Workshops, Projekte, Beratungen zur beruflichen und schulischen Orientierung, Beratungen zum Thema Gesundheit und vielfältige andere Angebote, welche Frauen und Mädchen in den verschiedenen Lebensphasen benötigen.

Das Frauenzentrum kann leider auf Grund der Verordnung zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 derzeit nicht wie gewünscht eine offene Kommunikation vor Ort anbieten. Allerdings kann das Frauenzentrum trotz der Einschränkungen und gerade wegen der aktuellen Notwendigkeit, Frauen und Mädchen in prekären Situationen, wie die der häuslichen Gewalt, finanzieller Probleme, gesundheitlicher Sorgen und rechtlicher Fragen helfen und gut unterstützen.

Dafür bietet das Frauenzentrum, mit der Projektleiterin Ute Jaroß, ab dem 9. April 2020, jeweils dienstags von 10 – 12 Uhr und donnerstags von 14 – 16 Uhr eine telefonische Akutsprechstunde an. Dafür ist Frau Jaroß unter der Telefonnummer 0151/ 406 647 99 zu erreichen.

Weitere Informationen sind im Internet auf der Seite der Stephanus-Stiftung zu finden.

Anke Armbrust
Gleichstellungsbeauftragte