Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Analyse der bezirklichen Fraueninfrastruktur in Treptow-Köpenick

Pressemitteilung vom 02.10.2019

Die Gleichstellungsbeauftragte des Bezirksamtes Treptow-Köpenick sucht einen geeigneten Auftragnehmer/eine geeignete Auftragnehmerin zur Erarbeitung einer Analyse der bezirklichen Fraueninfrastruktur in Treptow-Köpenick. Daraus ableitend sollen Handlungsempfehlungen für eine bedarfsdeckende bezirkliche Fraueninfrastruktur erstellt werden.

Die Ausschreibung wurde auf der Vergabeplattform des Landes Berlin veröffentlicht: https://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekanntmachungen/?limit=10&start=&search=Fraueninfrastruktur

Für eine fundierte Bewertung der bezirklichen Fraueninfrastruktur ist eine umfassende Analyse der aktuellen Angebote für Mädchen und Frauen in allen 20 Bezirksregionen des Bezirkes Treptow-Köpenick erforderlich. Diese Analyse soll eine Bestandsaufnahme der bezirklichen Angebote, der frauenspezifischen Bedarfe und daraus ableitend Handlungsempfehlungen auf sozialräumlicher Ebene und Schlussfolgerungen für dementsprechende finanzielle und personelle Ressourcen beinhalten. Es wird erwartet, dass insbesondere die aktuellen Herausforderungen im Rahmen der Gleichstellungspolitik in den Bericht einfließen.

Im Ergebnis der komplexen Analyse soll ein Konzept für eine bedarfsdeckende bezirkliche Fraueninfrastruktur in Treptow-Köpenick vorliegen. Das Konzept soll dazu dienen, die bezirkliche Fraueninfrastruktur so zu gestalten, dass langfristig ausreichend Einrichtungen, Projekte und Beratungs-angebote den Mädchen und Frauen im Bezirk zur Verfügung stehen, die – entsprechend dem Gesetzesauftrag nach dem Landesgleichstellungsgesetz – Unterstützungen und Angebote gezielt vor-halten und wohnortnah in Anspruch genommen werden können.

Angebote können schriftlich oder elektronisch bis 18.10.2019, 12 Uhr, abgegeben werden.